Shout Box
Neuste Mitglieder
both2score, greyfrancis, Jacub, Ruch1920, itswww
3696 Registrierte Mitglieder
Bookie-News
Auszahlung Paysafecard
von toubi. 29/10/2019 16:44
Forum Statistiken
Forum25
Themen14,026
Beiträge742,924
Mitglieder3,696
Am meisten online8,723
Feb 16th, 2016
Geburtstage heute
Keine Geburtstage
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Rate Thread
Seite 1 von 3 1 2 3
Tennis - ATP Tour 2018 #749662
04/12/2017 22:40
04/12/2017 22:40
Joined: Dec 2007
Posts: 43,728
Norderstedt
toubi Online content OP
Forums-Oidn
toubi  Online Content OP
Forums-Oidn
Wett-Titan
Joined: Dec 2007
Posts: 43,728
Norderstedt
bier


.

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: toubi] #751155
20/12/2017 19:54
20/12/2017 19:54
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Schweizer Tennisprofi Wawrinka muss Comeback verschieben

[Linked Image]
Stan Wawrinka muss sein Comeback verschieben.
Foto: Kirsty Wigglesworth. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Tennisprofi Stan Wawrinka hat seine Rückkehr nach langer Verletzungspause noch einmal verschoben. Wie der Schweizer am Mittwoch mitteilte, verzichtet er auf einen Start beim prominent besetzten Einladungsturnier in Abu Dhabi vom 28. bis 30. Dezember.

Er sei noch nicht in der Lage, auf diesem Niveau zu spielen, sagte der Weltranglisten-Neunte. Der 32-jährige Wawrinka beendete seine Saison bereits im Juni nach seinem Erstrunden-Aus in Wimbledon und unterzog sich danach zwei Eingriffen am linken Knie. Bis zu den Mitte Januar beginnenden Australian Open will der einstige Melbourne-, French- und US-Open-Champion aber wieder fit sein.

Anstelle von Wawrinka wird US-Open-Finalist Kevin Anderson aus Südafrika in Abu Dhabi dabei sein. Auch der Kanadier Milos Raonic hat abgesagt, dafür tritt der russische Youngster Andrej Rubljow an. Rubljow trifft zunächst auf den Österreicher Dominic Thiem, der Sieger der Partie spielt gegen den ehemalige Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic. Der ebenfalls seit Wimbledon pausierende Serbe kehrt nach seiner Ellenbogenverletzung zurück. Der Sieger der Partie zwischen Anderson und und dem Spanier Pablo Carreño Busta tritt gegen die aktuelle Nummer eins Rafael Nadal an.

http://www.t-online.de/sport/tennis...-wawrinka-muss-comeback-verschieben.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #751795
28/12/2017 11:45
28/12/2017 11:45
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
"Ich bin noch nicht bereit"
Nadal sagt Start in Brisbane ab

Der Tennis-Weltranglisten-Erste Rafael Nadal [Linked Image] muss sein Comeback erneut verschieben. Der 31 Jahre alte Spanier sagte am Donnerstag seine ursprünglich geplante Teilnahme am ATP-Turnier in Brisbane ab. Die Vorbereitungs-Veranstaltung für die Australian Open beginnt an diesem Sonntag. Das erste Grand-Slam-Turnier der neuen Saison startet am 15. Januar.

"Es tut mir leid, dass ich dieses Jahr nicht nach Brisbane kommen kann. Ich wollte spielen, aber nach der langen letzten Saison und dem späten Start meiner Vorbereitung bin ich noch nicht bereit", teilte Nadal in den sozialen Netzwerken mit.

Nadal hatte wegen Knieproblemen bei der ATP-WM im November in London nach dem ersten Gruppenspiel zurückgezogen. Auch für ein Einladungsturnier in Abu Dhabi in dieser Woche sagte er ab. Er werde nun am 4. Januar nach Melbourne reisen und sich dort auf die Australian Open vorbereiten, kündigte Nadal an. Der Mallorquiner hatte in der vergangenen Saison die French und US Open gewonnen und war überraschend auf Platz eins der Weltrangliste zurückgekehrt. (Quelle: kicker.de)




Zuletzt bearbeitet von Commander; 28/12/2017 11:46.
Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #751814
28/12/2017 13:31
28/12/2017 13:31
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Serbe feiert in Abu Dhabi sein Comeback
Vorbild Federer: Djokovic kehrt auf den Court zurück

tennis

Seit Wimbledon hat Novak Djokovic kein Tennis-Turnier mehr bestritten, seit dem Sommer kurierte er eine Verletzung aus. Nun kehrt der Serbe mit seinen Wegbegleitern Radek Stepanek und Andre Agassi auf den Court zurück und will an alte Stärke anknüpfen. Ein Beispiel kann er sich an einem älteren Konkurrenten nehmen.

Novak Djokovic setzt auf einen Effekt wie bei Roger Federer. Für ein halbes Jahr nahm sich die ehemalige Nummer eins eine Tennis-Auszeit, seine Ellbogen-Verletzung wollte der frühere Schützling von Boris Becker vollständig auskurieren. Mit frischem Elan, aber auch umgeben von Zweifeln kehrt er nun zurück. Der Vergleich mit dem Schweizer kommt da zwangsläufig auf: Kann Djokovic Ähnliches gelingen wie Federer? Wird der 30-Jährige wieder an seine Topform herankommen, wird er ein ernsthafter Konkurrent und Kandidat für weitere Grand-Slam-Titel? Oder sind seine besten Zeiten vorbei?

Abu Dhabi ein erster Schritt

"Man hat gesehen, was Roger letzte [Linked Image] Saison nach einer ähnlich langen Abwesenheit geleistet hat, wie er zurückgekommen ist und fast wieder die Nummer eins geworden wäre", sagte Djokovic in einem Interview der englischsprachigen Online-Plattform "Sport360".

An diesem Freitag gibt Djokovic beim Einladungsturnier in Abu Dhabi sein Comeback. Es ist ein erster Schritt zur Rückkehr in den Tennis-Alltag. Noch kein richtiger Gradmesser, weil es nicht um Weltranglistenpunkte geht, aber ein Formcheck. Federer war der Tour im zweiten Halbjahr 2016 sechs Monate ferngeblieben, ehe er phänomenal zurückkam und auf Anhieb die Australian Open gewann.

Auftaktgegner: Rublev oder Bautista Agut

"Federer kann man mit niemandem vergleichen", warnte Becker im Interview des "Tennismagazins". Der sechs Jahre jüngere Djokovic habe ein anderes Spiel als Federer, er sei ein anderer Typ. "Federer ist nicht von unserem Planeten."

Erst bei den Australian Open, die am 15. Januar beginnen, werden sich Fragen um Djokovic und die Herren-Szene im Allgemeinen womöglich beantworten lassen. Auch die Comebacks der zuletzt verletzten Topstars Rafael Nadal, Stan Wawrinka und Andy Murray werden in Melbourne erwartet. Der auf Weltranglistenplatz 12 abgerutschte Djokovic trifft bei den Mubadala World Tennis Championship auf den Sieger der Partie zwischen Roberto Bautista Agut und Andrey Rublev.

Stepanek neben Agassi neuer Wegbegleiter

[Linked Image]
@imago

Es wird seine erste Partie abseits der Trainingsplätze seit der verletzungsbedingten Viertelfinal-Aufgabe gegen Tomas Berdych in Wimbledon sein. Monatelang hatte Djokovic seit Mitte Juli kein Tennis gespielt. Er arbeitete an seiner Fitness und widmete sich seiner Familie, im Spätsommer war er ein zweites Mal Vater geworden.

"Ich hatte die Gelegenheit, erstmals seit ich professionell Tennis spiele, so viel Zeit zu haben, um mich mental, physisch, emotional zu entspannen", sagte Djokovic. Vor vier Wochen hatte er seinen Tennis-Kumpel Radek Stepanek als neuen Wegbegleiter neben Andre Agassi vorgestellt. Becker hält Agassi für eine gute Wahl.

[Linked Image]
Boris Becker über Djokovic-Coach Andre Agassi

"Hat Agassi Potenzial als Coach? Ja. War er die Nummer eins? Ja. Ist er Grand-Slam-Sieger? Ja. Hat er den Charakter, Djokovic die Wahrheit zu sagen? Ja. Ist er finanziell abhängig? Nein. Das sind gute Faktoren für einen Trainer, um mit einem Superstar zu arbeiten", argumentierte der 50-Jährige. "Jetzt geht es um Novaks Körper. Ist er wieder kerngesund? Kann er sich wieder der Tortur eines Tennisprofis aussetzen?"

Mit Becker an seiner Seite feierte Djokovic den Höhepunkt seiner Tennis-Karriere, als er bei den French Open 2016 triumphierte. Der zwölfmalige Major-Sieger schien damals unantastbar. Der Triumph jedoch war der Beginn einer sportlichen Talfahrt und sein bislang letzter großer Erfolg. Dass man jedoch niemanden vorzeitig abschreiben sollte, hat Federer längst eindrucksvoll bewiesen.

dpa

Quelle: kicker.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #751961
29/12/2017 20:15
29/12/2017 20:15
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Serbe will kein Risiko eingehen
Wieder der Ellenbogen: Djokovics Comeback verschoben

Novak Djokovic muss seine Rückkehr auf die Tennis-Tour wegen erneuter Ellenbogenprobleme verschieben. Der ehemalige Weltranglisten-Erste sagte am Freitag seinen lange geplanten Start beim Einladungsturnier in Abu Dhabi ab. "Ich bin furchtbar enttäuscht", schrieb der 30-jährige Serbe auf seiner Facebook-Seite.

Einen neuen Termin für sein Comeback nannte [Linked Image] er nicht, offen bleibt damit, ob Djokovic an den Australian Open teilnehmen kann. Das erste Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am 15. Januar in Melbourne. Djokovic hat es schon sechsmal gewonnen.

Wegen der Probleme im Ellenbogen hat Djokovic seit fast einem halben Jahr nicht mehr gespielt. Zuletzt stand der einstige Schützling von Boris Becker in Wimbledon auf dem Platz. "Leider habe ich in den vergangenen Tagen wieder Schmerzen im Ellenbogen gespürt. Nach einigen Tests hat mir mein medizinisches Team geraten, kein Risiko einzugehen", schrieb Djokovic, der nun wieder behandelt wird.

Ich bin sehr enttäuscht, weil ich unbedingt zurückkehren und offizielle Matches spielen wollte.
Novak Djokovic

"Ich bin sehr enttäuscht, weil ich unbedingt zurückkehren und offizielle Matches spielen wollte. Ich hatte Spaß im Training und habe alles getan, um für den Saisonstart fit zu werden", erklärte der von Andre Agassi und Radek Stepanek betreute Belgrader. "Nun muss ich diese Situation akzeptieren und die Ergebnisse der Behandlung abwarten, um wieder Tennis spielen und in den vollen Rhythmus kommen zu können."
Serena: Showmatch gegen Ostapenko

In Abu Dhabi fokussiert sich damit alles auf die Rückkehr der Amerikanerin Serena Williams nach ihrer Babypause. Die einstige Nummer eins spielt an diesem Samstag ein Showmatch gegen French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko aus Lettland.

Quelle: kicker.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #751962
29/12/2017 20:19
29/12/2017 20:19
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Für Becker folgt ein "Jahr der Konsolidierung"
Nach dem Durchbruch: Schafft Zverev den nächsten Schritt?

Zum Auftakt des Tennis-Jahres will Deutschlands Star Alexander Zverev beim Hopman Cup gemeinsam mit Angelique Kerber Schwung für die Australian Open sammeln. 2018 möchte der junge Profi auch bei den Grand-Slam-Turnieren ganz vorne landen.

Alexander Zverev startet [Linked Image] in Australien mit kürzer geschnittenen Haaren in die Saison 2018 und will noch Größeres erreichen als im abgelaufenen Jahr. Zverevs ambitionierte Mission beginnt am Wochenende in Perth beim Hopman Cup.

"Jedes Jahr, in dem ich meine Saison hier gestartet habe, wurde sehr gut. Hoffentlich geht das so weiter. Und hoffentlich wird diese Saison noch besser als die letzte", sagt Zverev.

Hopman-Cup gemeinsam mit Kerber

Bei der inoffiziellen Mixed-WM tritt der Vierte der Weltrangliste im "Team Deutschland" mit Angelique Kerber an, die nach einem enttäuschenden Jahr die Erfolgsspur wiederfinden möchte. Die beiden müssen im Einzel und Doppel antreten. Die ersten Kontrahenten sind am Neujahrstag die Belgier Elise Mertens und David Goffin. Bei dem Turnier geht es zwar nicht um Punkte für die Weltrangliste, doch sportlich wird es ernstgenommen.

Zverev war der erste Turnierteilnehmer, der in der Küstenstadt ankam und dort übte. Als Superstar Roger Federer Mitte dieser Woche anreiste und sich am sonnigen Strand fotografieren ließ, rackerte der 20-Jährige längst auf dem Trainingsplatz. Bereits vor Weihnachten und direkt nach seinem dreiwöchigen Fitnesstraining in Monaco flog er nach Perth, um dort ohne weitere Reisepause die Vorbereitung mit Ball und Schläger zu beginnen.

"Ich liebe es hier", sagt er. Vor zwei Jahren war Zverev mit Sabine Lisicki angetreten, 2017 spielte er mit Andrea Petkovic und schlug im Einzel Federer. Diesmal könnte es die Begegnung Deutschland gegen die Schweiz erst im Finale geben. Sollten Kerber und Zverev dort die Trophäe holen, wären sie die ersten deutschen Sieger seit 1995. Damals gewannen Anke Huber und Boris Becker.

Einbruch à la Kerber vermeiden

23 Jahre danach wird Zverev die frühere Weltranglisten-Erste Kerber womöglich fragen, was bei ihr im vergangenen Jahr schief gelaufen ist. Einen Einbruch, wie ihn Kerber nach ihrem Superjahr 2016 erlebt hat, will der Hamburger vermeiden.
In der vergangenen Saison schaffte er den Durchbruch, gewann fünf Turniere und qualifizierte sich dadurch für die Tennis-WM in London. Doch dort und bei den vier Grand-Slam-Turnieren kam er nicht weit.

Auch deshalb nimmt Zverev den Hopman Cup besonders ernst. Er markiert den Startpunkt der heißen Phase der Australian-Open-Vorbereitung. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt Mitte Januar. Dort will Zverev zeigen, dass er auch auf der ganz großen Bühne zu den besten Profis der Welt zählt.
Für Becker kommt ein "Jahr der Konsolidierung"

Bezweifelt werden Zverevs Fähigkeiten nicht. "Für mich ist er jetzt schon der Beste in der Welt", sagte etwa sein Bruder Mischa, der ebenfalls Profispieler ist, kürzlich. Schon in einigen Monaten könne sein zehn Jahre jüngerer Bruder die Nummer eins der Welt werden.

Ich habe von Zverev als ungeschliffenem Diamanten gesprochen. Er ist noch sehr ungeschliffen.
Boris Becker

Zurückhaltender äußert sich derzeit Becker, der Chefberater der Männer im Deutschen Tennis Bund. Möglicherweise versucht der dreimalige Wimbledon-Sieger, etwas Druck von dem jungen Topspieler zu nehmen. Er rief für Zverev ein "Jahr der Konsolidierung" aus.
Natürlich habe er das Talent, die Nummer eins zu werden. Doch er müsse noch herausfinden, was sein Lieblingsbelag und seine größte Stärke sind, sagt Becker. "Ich habe von Zverev als ungeschliffenem Diamanten gesprochen. Er ist noch sehr ungeschliffen.

Quelle: kicker.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #752429
04/01/2018 11:43
04/01/2018 11:43
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Kein Comeback bei den Australian Open
Murray und Nishikori fehlen in Melbourne - wer noch?

Andy Murray und Kei Nishikori müssen ihr Comeback verschieben und haben für die anstehenden Australian Open abgesagt. Viele weitere Stars sind fraglich.

Der frühere Weltranglistenerste Andy Murray hat wegen seiner anhaltenden Hüftprobleme seine Teilnahme an den Australian Open abgesagt. "Leider werde ich in diesem Jahr nicht in Melbourne spielen", erklärte der Schotte am Donnerstag. "Ich werde in Kürze nach Hause fliegen, um alle Optionen zu haben." Der 30 Jahre alte Weltranglisten-16. hatte tags zuvor erklärt, er erwäge wegen der anhaltenden Schmerzen in der Hüfte eine Operation in seiner Heimat.

Die Hüft-Verletzung hatte Murray bereits im August vergangenen Jahres zum Verzicht auf die US Open gezwungen. Danach hatte der Olympiasieger wochenlang pausiert. Bislang lässt er sich konservativ behandeln, eine Operation wollte Murray eigentlich vermeiden.

Vor Murray hatte bereits Kei Nishikori für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres (ab 15. Januar) abgesagt, das am 15. Januar in Melbourne beginnt. Der japanische Top-Spieler fehlt wegen anhaltender Verletzungsprobleme. "Meine Genesung läuft gut, aber ich bin noch nicht zu 100 Prozent bereit für ein Comeback", erklärte der Weltranglisten-22., der sich bereits seit einiger Zeit mit einer Handgelenksverletzung herumplagt und deshalb auch die US Open im vergangenen Jahr verpasst hatte. "Die Australian Open sind mein liebstes Grand-Slam-Turnier und es tut weh, sie dieses Jahr zu verpassen."

Noch unsicher sind die Teilnahmen von Rafael Nadal und Novak Djokovic, beide verzichteten wegen Verletzungsproblemen zuletzt auf Vorbereitungsturniere. Djokovic will kommende Woche entscheiden. Auch Stan Wawrinka, Jo-Wilfried Tsonga und Milos Raonic drohen für Melbourne auszufallen.

Quelle: kicker.de

Zuletzt bearbeitet von Commander; 15/01/2018 23:53.
Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #754778
29/01/2018 11:36
29/01/2018 11:36
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis-Weltrangliste: Roger Federer verkürzt Rückstand auf Rafael Nadal
Federer macht Jagd auf Nadal

[Linked Image]
Roger Federer hat in Melbourne sein 20. Grand-Slam-Turnier gewonnen © Getty Images

In der Weltrangliste verkürzt der Schweizer nach seinem Triumph bei den Australian Open den Rückstand auf Nadal deutlich.

Roger Federer steht nach seinem sechsten Triumph bei den Australian Open in der Tennis-Weltrangliste kurz vor dem Machtwechsel.

Der Schweizer verkürzte durch seinen Finalsieg gegen den als Nummer 3 so hoch wie nie zuvor platzierten Kroaten Marin Cilic den Rückstand auf den Weltranglistenersten Rafael Nadal aus Spanien auf nur noch 155 Punkte.

Deutschlands bester Profi Alexander Zverev (Hamburg) büßte dagegen nach seinem Aus in der dritten Runde von Melbourne einen Rang ein und wird nunmehr auf Position fünf geführt.

Quelle: sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #755577
06/02/2018 11:13
06/02/2018 11:13
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP-Turnier in Montpellier
Comeback missglückt: Erstrunden-Aus für Mischa Zverev

Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Montpellier bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der 30-Jährige aus Hamburg musste sich am Montag dem Franzosen Benoit Paire in 1:16 Stunden mit 4:6, 4:6 geschlagen geben. Die Veranstaltung in Frankreich ist mit gut 500.000 Euro dotiert.

Für den Weltranglisten-53. Zverev war es das erste Match seit seinem Erstrunden-Aus bei den Australian Open. Zverev hatte in Melbourne im Spiel gegen den Südkoreaner Hyeon Chung nach 48 Minuten beim Stand von 2:6, 1:4 aufgegeben und später über eine Knochenhautentzündung in der Schulter und einen Infekt geklagt. Daraufhin war er zu einer Strafe von 45.000 US-Dollar verurteilt worden. Zverev legte dagegen Einspruch ein.

Beim mit 560.000 Euro dotierten Turnier in Montpellier sind aus deutscher Sicht noch Dustin Brown (Winsen/Aller) und Qualifikant Yannick Maden (Stuttgart) am Start. Maden trifft in der ersten Runde am Dienstag auf Gilles Simon, Brown bekommt es am Mittwoch mit Nicolas Mahut (beide Frankreich) zu tun.

Quelle: kicker.de

Zuletzt bearbeitet von Commander; 06/02/2018 11:14.
Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #755635
07/02/2018 11:36
07/02/2018 11:36
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Alexander und Mischa Zverev sagen Start bei BMW Open zu
Zverev kommt nach München

[Linked Image]
Alexander Zverev gewann 2017 die BMW Open in München © Getty Images


Vorjahressieger Alexander Zverev und sein Bruder Mischa haben ihren Start bei den BMW Open in München (30. April bis 6. Mai) zugesagt.

"München passt auch in diesem Jahr vom gesamten Set-Up sehr gut in meinen Turnierkalender, daher freut es mich, wieder vor heimischem Publikum aufschlagen zu können", sagte der Weltranglistenfünfte Alexander Zverev.

Im Vorjahr hatte der Hamburger im Finale gegen den Argentinier Guido Pella triumphiert, 2015 standen die Zverev-Brüder beim ATP-Turnier zusammen im Doppel-Finale.

Wenige Tage zuvor hatte bereits Philipp Kohlschreiber seinen Start zugesagt. Der 34-Jährige hat das Sandplatzturnier 2007, 2012 und 2016 gewonnen hatte. In diesem Jahr lockt ein Rekordpreisgeld. Mit 561.345 Euro ist das 250er ATP-Turnier so hoch dotiert wie nie zuvor.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...scha-zverev-sagen-start-beim-bmw-open-zu

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #755729
08/02/2018 11:27
08/02/2018 11:27
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Philipp Kohlschreiber verliert in Sofia
Kohlschreiber scheitert in Sofia tennis

Philipp Kohlschreiber verliert beim ATP-Turnier in Sofia gegen einen Bosnier. In Montpellier wird Dustin Brown von einer Verletzung gestoppt.

Maximilian Marterer hat beim ATP-Turnier in der bulgarischen Hauptstadt Sofia souverän das Achtelfinale erreicht.

Der 22-Jährige gewann sein Auftaktmatch gegen den Tunesier Malek Jaziri 7:6 (7:4), 6:4 und trifft in der nächsten Runde auf den an Position sieben gesetzten Portugiesen Joao Sousa.

Philipp Kohlschreiber muss hingegen weiter auf seinen ersten Sieg des Jahres warten.

23 Tage nach seinem Erstrundenaus bei den Australian Open verlor der Augsburger am Mittwoch sein Achtelfinale gegen Mirza Basic (Bosnien-Herzegowina), der am Vortag Florian Mayer ausgeschaltet hatte, mit 5:7, 6:7 (5:7). In der ersten Runde bei dem mit 561.345 Euro dotierten Turnier hatte Kohlschreiber ein Freilos.

Brown muss kurz vor Sieg aufgeben

Beim ATP-Turnier in Montpellier musste Dustin Brown kurt vor dem Matchgewinn verletzungsbedingt aufgeben.

Der 33-Jährige führte gegen den Franzosen Nicolas Mahut bereits mit 7:6 (7:2) und 5:2 - ehe er sich offenbar am Rücken verletzte.

Am Vortag hatte Qualifikant Yannick Maden, der erstmals in diesem Jahr das Hauptfeld eines ATP-Turniers erreicht hatte, durch ein 1:6, 6:4, 6:7 (3:7) gegen Gilles Simon (Frankreich) den Sprung in die Runde der letzten 16 verpasst. Mischa Zverev war derweil bereits am Montag in seinem ersten Auftritt nach der Aufgabe im Erstrundenmatch bei den Australian Open an Benoit Paire (Frankreich) gescheitert.

Frühes Aus für Hanfmann

Yannick Hanfmann schied in der ersten Runde des ATP-Turniers in Quito aus. Der 26 Jahre alte Karlsruher verlor beim 561.345 Dollar dotierten Turnier in Ecuador mit 6:7 (5:7), 3:6 gegen Lokalmatador Roberto Quiroz.

Nach einer Regenunterbrechung war das Match gegen den Wildcard-Inhaber am Vortag beim Stand von 5:4 für Hanfmann unterbrochen worden.

https://www.sport1.de/tennis/atp/2018/02/tennis-atp-philipp-kohlschreiber-verliert-in-sofia

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #755940
09/02/2018 22:25
09/02/2018 22:25
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Maximilian Marterer verpasst erstes Halbfinale seiner Karriere
Marterer verpasst erstes Halbfinale

[Linked Image]
Maximilian Marterer verpasst in Sofia das Halbfinale © Getty Images


Maximilian Marterer unterliegt im Viertelfinale von Sofia einem Qualifikanten, der zuvor schon zwei andere Deutsche ausgeschaltet hat.

Tennis-Profi Maximilian Marterer hat den ersten Einzug in ein Halbfinale auf der ATP-Tour knapp verpasst.

Der 22-Jährige unterlag in Sofia in der Runde der letzten Acht dem Qualifikanten Mirza Basic (Bosnien-Herzegowina) 4:6, 6:4, 3:6.

Der Weltranglisten-82. hatte bereits bei den Australien Open im Januar positiv überrascht, als er die 3. Runde erreichte. Vor dem ersten Grand Slam des Jahres hatte Marterer alle 14 Matches auf der ATP-Tour verloren.

Basic entwickelte sich dagegen in der bulgarischen Hauptstadt zum Schrecken der deutschen Tennis-Profis. In den beiden Runde zuvor bezwang er bereits Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber. Im Halbfinale trifft er auf den an Position eins gesetzten Schweizer Stan Wawrinka, ein deutscher Profi ist nicht mehr im Wettbewerb.


Quelle: sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #756221
12/02/2018 12:50
12/02/2018 12:50
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Tommy Haas beendet seine Karriere offiziell
Haas' Karriere offiziell beendet

[Linked Image]
Tommy Haas war zum letzten Mal in Hamburg aktiv © Getty Images


Die Karriere von Tennis-Star Tommy Haas ist nun endgültig beendet. Zuletzt hatte der Deutsche angekündigt, es doch noch einmal wissen zu wollen.

Nun also doch: Nach sechs Monaten ohne offizielles Spiel hat der ehemalige Weltranglistenzweite Tommy Haas seine Tenniskarriere für beendet erklärt.

"Das letzte Match, das ich auf der Tour gewonnen habe, ist gegen Roger Federer gewesen", sagte Haas der kalifornischen Zeitung Desert Sun. Im Juni auf Rasen in Stuttgart hatte er den Schweizer geschlagen, Anfang August verlor Haas sein letztes Match gegen den Warsteiner Jan-Lennard Struff in Kitzbühel.

Bei den Australian Open in Melbourne im Januar war Haas (39) als Berater des Franzosen Lucas Pouille im Einsatz gewesen, bekräftigte damals jedoch, ein weiteres Mal auf die ATP-Tour zurückkehren zu wollen. "In mir brennt immer noch was", sagte Haas der Süddeutschen Zeitung. Dieses Feuer scheint nun erloschen zu sein.

Haas hat festgestellt: Es ist nicht so einfach, in Form zu kommen, "wenn du nicht ununterbrochen dafür lebst und atmest, Tennisprofi zu sein". Er glaube nicht, dass er noch die Kraft "für 60 oder 120 Minuten" auf dem Court habe. Sein letztes Comeback im Januar 2017 sei für ihn besonders wichtig gewesen. "Da ging es nicht ums Gewinnen oder Verlieren", sagte Haas: "Es ging darum, an einige Orte mit der Familie zurückzukehren und es zu genießen."

Aufgaben im Leben nach der Tenniskarriere hat der zweifache Familienvater genug, zunächst wartet sein Hauptjob als Turnierdirektor in Indian Wells (ab 8. März). Zudem will Haas auf der Champions Tour gegen andere Tennisrentner antreten. "Die Wirklichkeit sieht so aus: Ich werde am 3. April 40 Jahre alt und der Körper ändert sich", sagte Haas: "Es ist ein weiser Schritt, ihn nicht weiter zu quälen."

Quelle: sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #756250
12/02/2018 22:30
12/02/2018 22:30
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, Rotterdam: Alexander Zverev weiter, Mischa Zverev verliert
Zverev gewinnt Auftaktmatch locker

[Linked Image]
Alexander Zverev ist die Nummer vier der Weltrangliste © Getty Images

Alexander Zverev zieht beim ATP-Turnier in Rotterdam in die 2. Runde ein. Sein Bruder Mischa kann seine Serie von Erstrunden-Niederlagen dagegen nicht stoppen.

Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Rotterdam souverän in die zweite Runde eingezogen.

Der 20 Jahre alte Hamburger, der seit Montag in der Weltrangliste wieder an Position Nummer vier geführt wird, gewann sein Auftaktmatch gegen den Spanier David Ferrer mit 6:4, 6:3. Damit trifft der an Nummer drei gesetzte Zverev im Achtelfinale entweder auf Joao Sousa (Portugal) oder Lucky Loser Andreas Seppi (Italien).

Zuvor war sein Bruder Mischa Zverev bei dem Turnier in den Niederlanden an dem an Position sechs gelisteten Tschechen Tomas Berdych 5:7, 3:6 gescheitert. Für den 30-Jährigen war es in seinem sechsten Match des Jahres bereits die fünfte Niederlage
Mayer scheitert in Buenos Aires

Der Bayreuther Florian Mayer verlor beim ATP-Turnier in Buenos Aires 6:7 (4:7), 4:6 gegen Lokalmatador Federico Delbonis. Eine Woche zuvor war der 34-Jährige in Sofia ebenfalls in seinem Auftaktmatsch gescheitert.

Quelle: sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #756310
13/02/2018 20:07
13/02/2018 20:07
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: ATP-Turnier in Rotterdam mit Philipp Kohlschreiber, Roger Federer tennis
Kohlschreiber vor Duell mit Federer

Philipp Kohlschreiber übersteht erstmals in diesem Jahr die erste Runde. In Rotterdam "droht" nun ein Duell mit Roger Federer.

Philipp Kohlschreiber hat im vierten Anlauf seinen ersten Sieg im Jahr 2018 gefeiert. Der Augsburger gewann beim ATP-Turnier in Rotterdam sein Auftaktmatch gegen den Russen Karen Chatschanow 3:6, 7:6 (7:1), 7:6 (7:5). Im Achtelfinale winkt nun ein Duell mit Superstar Roger Federer (Schweiz/Nr. 1), der sein Erstrundenmatch gegen den belgischen Qualifikanten Ruben Bemelmans bestreitet.

Zum Jahresbeginn hatte Kohlschreiber bei drei Turnierteilnahmen dreimal sein Auftaktmatch verloren. In Sydney war der 34-Jährige gegen den russischen Qualifikanten Daniil Medwedew, bei den Australian Open gegen den Weltranglisten-168. Yoshihito Nishioka aus Japan und zuletzt in Sofia gegen Mirza Basic (Bosnien-Herzegowina) unterlegen. In der Weltrangliste wird Kohlschreiber derzeit an Position 36 geführt.

Struff gescheitert

In Rotterdam steht neben Kohlschreiber noch Alexander Zverev in der Runde der letzten 16. Sein Bruder Mischa Zverev und Florian Mayer sind dagegen bereits ausgeschieden. Auch Jan-Lennard Struff verlor am Dienstag sein Erstrundenmatch gegen Viktor Troicki (Serbien) mit 6:1, 6:7 (5:7), 2:6.

Quelle: sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #756452
15/02/2018 11:41
15/02/2018 11:41
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Tommy Haas will bei ATP-Tour im Doppelwettbewerb antreten
Haas zögert Karriereende hinaus

[Linked Image]
Tommy Haas hatte während seiner Karriere des Öfteren mit Verletzungsproblemen zu kämpfen © Getty Images


Tommy Haas möchte seine Karriere als Tennisprofi wohl noch nicht aufgeben. Der 39-Jährige liebäugelt unter anderem mit einer Teilnahme bei der ATP-Tour.

Tommy Haas kann sich auch im Alter von fast 40 Jahren nicht von seinem Dasein als Tennisprofi lösen.

Nachdem der ehemalige Weltranglistenzweite am Freitag in der kalifornischen Zeitung Desert Sun über sein "letztes Match" gesprochen und damit sein Karriereende angedeutet hatte, verkündete sein Management nun: "Tommy Haas hat in besagtem Interview keinen offiziellen Rücktritt erklärt!"

Haas, der am 3. April 40 Jahre alt wird, "will sich die Möglichkeit offenhalten, nochmals auf der ATP-Tour im Doppelwettbewerb anzutreten", heißt es in der Stellungnahme seines Beraters Edwin Weindorfer, der gleichzeitig für das Rasenturnier in Stuttgart verantwortlich ist.

Showmatches möglich

Außerdem plane Haas einige Showmatches und die Teilnahme an der amerikanischen Champions Tour, auf der er gegen Ex-Profis wie John McEnroe oder Jim Courier antreten wird.

"Es ist durchaus möglich, dass mein Sieg gegen Roger Federer im Juni 2017 in Stuttgart mein letzter Sieg im Einzel und mein Spiel gegen Jan-Lennard Struff im August 2017 in Kitzbühel mein letztes Einzelspiel auf der ATP-Tour war", sagte Haas: "Doch wenn ich das gewisse Kribbeln noch einmal verspüre, will ich mir die Option offen halten, auf der ATP-Tour im Doppel anzutreten."

Derzeit konzentriert sich Haas auf seine Aufgabe als Turnierdirektor beim Masters in Indian Wells.

"Es ist mit Tommy vereinbart, dass es nach Beendigung des Turniers noch im März ein konkreteres Statement von ihm über seine weiteren Planungen geben wird", so Weindorfer: "Es ist Tommy Haas ein Anliegen, sich von seinen zahlreichen Fans gebührend zu verabschieden, sobald Klarheit darüber herrscht, dass Tommy nicht mehr auf der ATP-Tour spielen wird."

Kein Grand-Slam-Titel

Haas hat in seiner Karriere 15 Titel auf der Profitour und olympisches Silber 2000 in Sydney gewonnen.

Ein Grand-Slam-Titel blieb ihm jedoch verwehrt, insgesamt neun Operationen, davon vier an der rechten Schulter, warfen den gebürtigen Hamburger immer wieder zurück. Seit Jahren lebt Haas in den USA, ist mit der Schauspielerin Sara Foster verlobt und hat mit ihr zwei Töchter.


Quelle: sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #756456
15/02/2018 11:53
15/02/2018 11:53
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Peter Gojowczyk gibt gegen Adrian Mannarino verletzt auf
Gojowczyk gibt mit Blase am Fuß auf

Der Münchner Tennisprofi Peter Gojowczyk hat den Einzug ins Viertelfinale des ATP-Hartplatzturniers in New York verpasst.

Der 28-Jährige musste gegen den an Nummer vier gesetzten Franzosen Adrian Mannarino beim Stand von 7:6 (7:5), 5:7, 1:4 nach 2:04 Stunden aufgeben.

Mutmaßlicher Grund für Gojowczyks unfreiwilligen K.o. soll eine Fußblase gewesen sein, nachdem der Rechtshänder zuvor eine mehrminütige Behandlungspause genommen hatte.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...gibt-gegen-adrian-mannarino-verletzt-auf

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #756457
15/02/2018 11:55
15/02/2018 11:55
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Alexander Zverev verliert gegen Andreas Seppi in Rotterdam
Zverev blamiert sich gegen Oldie

Nächste überraschende Pleite für Alexander Zverev: Deutschlands Spitzenspieler verliert im Achtelfinale von Rotterdam gegen einen klaren Außenseiter.

Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev hat beim ATP-Tennisturnier in Rotterdam den Einzug in die Runde der letzten Acht überraschend verpasst.

Der Weltranglistenvierte unterlag im Achtelfinale gegen den Italiener Andreas Seppi mit 4:6, 3:6 und muss damit nach seinem Drittrunden-Aus bei den Australian Open die nächste Enttäuschung verdauen.

Gegen die Nummer 81 der Welt fand der 20 Jahre alte Hamburger gerade bei eigenem Aufschlag nicht zu seinem Spiel. Insgesamt viermal musste Zverev sein Service abgeben. Nach 1:19 Stunden verwandelte Seppi seinen ersten Matchball.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...erliert-gegen-andreas-seppi-in-rotterdam

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #756500
15/02/2018 22:40
15/02/2018 22:40
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP, Rotterdam: Roger Federer schlägt Philipp Kohlschreiber
Federer greift nach Tennis-Thron

Roger Federer ringt in Rotterdam Philipp Kohlschreiber nieder. Bei einem Sieg im Viertelfinale ist der Schweizer die älteste Nummer eins der Tennis-Geschichte.

Roger Federer steht kurz vor der historischen Rückkehr auf den Tennis-Thron. Im Achtelfinale des ATP-Turniers in Rotterdam bezwang der 20-malige Grand-Slam-Sieger am Donnerstagabend Philipp Kohlschreiber in zwei hart umkämpften Sätzen 7:6 (10:8) und 7:5.

Federer fehlt damit nur noch ein Sieg, um am Montag mit 36 Jahren, sechs Monaten und elf Tagen als ältester Spieler der Geschichte den Spitzenplatz der Weltrangliste zurückzuerobern, den er zuletzt vor fünfeinhalb Jahren im Oktober 2012 inne hatte. Sein Viertelfinalgegner wird in der Partie der beiden Niederländer Robin Haase und Tallon Griekspoor ermittelt.

Federer wehrt Satzbälle ab

Kohlschreiber bot dem Schweizer Altmeister einen großen Kampf. Im ersten Satz wehrte der 34-Jährige beim Stand von 5:6 einen Satzball ab und servierte im anschließenden Tiebreak bei 6:4 zum Satzgewinn, Federer antwortete aber und sicherte sich wenige Minuten später selbst den ersten Satz.

Auch im zweiten Durchgang stemmte sich Kohlschreiber gegen die 13. Niederlage im 13. Vergleich mit dem Rekord-Grand-Slam-Sieger, kam bei Federers Aufschlag aber zu keinem Breakball und verlor beim Stand von 5:5 erstmals in der Partie sein Service.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...r-federer-schlaegt-philipp-kohlschreiber

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #756643
16/02/2018 21:06
16/02/2018 21:06
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP Rotterdam: Roger Federer ist die älteste Nummer eins der Tennis-Geschichte.
Federer schreibt Tennis-Geschichte

Roger Federer zieht nach einem Dreisatzsieg gegen Robin Haase ins Halbfinale von Rotterdam ein und ist nun die älteste Nummer eins der Welt.

Roger Federer schreibt ein neues Kapitel seiner jetzt schon beeindruckenden Tennis-Geschichte. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen)

Nach einem 4:6, 6:1 und 6:1-Dreisatzsieg gegen Robin Haase ist der Schweizer ins Halbfinale von Rotterdam eingezogen und ist damit nun die älteste Nummer eins der Welt.

Der 20-fache Grand-Slam-Sieger löst am kommenden Montag Andre Agassi als älteste Nummer eins der Tennis-Geschichte ab.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...lteste-nummer-eins-der-tennis-geschichte

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #756785
18/02/2018 20:24
18/02/2018 20:24
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Kurzes Finale in Rotterdam :Tennis:
Federer veredelt Rekord - 97. ATP-Titel!

Ab Montag wird Roger Federer erstmals seit 2012 wieder die Nummer eins im Tennis sein und damit Andre Agassi als ältester Weltranglistenerster ablösen. Tags zuvor schnappte er sich seinen 97. ATP-Titel auf beeindruckende Weise.

Am Montag wird Roger Federer die älteste Nummer eins aller Zeiten sein, am Sonntag versüßte er sich diesen Rekord mit einem "Kantersieg" gegen Grigor Dimitrov. In nur 55 Minuten bezwang der an Position zwei gesetzten Bulgaren mit 6:2 und 6:2 - er ließ nicht einen einzigen Breakball zu. Federers Bilanz 2018: zwölf Matches, zwölf Siege! Für den 36-jährigen Schweizer ist es der 97. Einzel-Titel auf der Tour, sein dritter nach 2005 und 2012 in Rotterdam.
"Wenn man älter ist, fühlt es sich so an, als ob man doppelt so viel Arbeit investieren muss", sagte Federer nach seinem Halbfinalsieg. Im Finale ließ er sich das einmal mehr nicht anmerken.

Quelle: kicker.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #757107
22/02/2018 20:28
22/02/2018 20:28
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Mischa Zverev unterliegt beim ATP-Turnier in Marseille
Zverev in Marseille chancenlos

Mischa Zverev scheidet beim ATP-Turnier in Marseille sang- und klanglos aus. Der 30-Jährige unterliegt einem Russen.

Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Marseille in der zweiten Runde ausgeschieden. Der 30-Jährige unterlag dem an Position neun gesetzten Russen Karen Chatschanow in nur 51 Minuten 2:6, 1:6.

Zverev kassierte damit im achten Match des Jahres bereits die sechste Niederlage. Am Mittwoch hatte sich der ältere Bruder von Deutschlands Topspieler Alexander Zverev in der Auftaktrunde noch gegen den Slowenen Blaz Kavcic durchgesetzt.

Bei den Australian Open hatte Zverev in der ersten Runde gegen den späteren Halbfinalisten Chung Hyeon (Südkorea) beim Stand von 2:6, 1:4 aufgeben müssen. Er war von einer Schulterverletzung und von einem Infekt beeinträchtigt in das Turnier gegangen und hatte deswegen auch beim Davis-Cup-Erstrundensieg in Australien (3:1) Anfang Februar gefehlt.

www.sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #757177
23/02/2018 18:33
23/02/2018 18:33
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Becker-Gerüchte halten sich hartnäckig
Zverev beendet Zusammenarbeit mit Coach Ferrero

Trainerwechsel bei Deutschlands Nummer eins im Tennis: Alexander Zverev und Juan Carlos Ferrero gehen fortan getrennte Wege. "Inhaltliche Differenzen" seien Grund für den Schritt, den die Tennis-Akademie des ehemaligen Weltranglistenersten Ferrero gegenüber dem SID bestätigte.

Die Marca hatte am Freitag zunächst von der gescheiterten Ehe Zverev/Ferrero berichtet. Durch den Schritt erhalten die Gerüchte neue Nahrung, wonach Zverev in Zukunft mit Boris Becker, derzeit Head of Men's Tennis im DTB, zusammenarbeiten könnte.

Ferrero gehörte seit Juli 2017 zu Zverevs Trainerteam. Kurz danach hatte der 20-Jährige die hochkarätig besetzten Turniere in Washington D.C. und Montreal gewonnen, den erstmaligen Einzug in ein Grand-Slam-Viertelfinale bei den US Open und den Australian Open aber erneut verpasst. Laut Marca haben sich Ferrero und Zverev nun aufgrund unterschiedlicher Ansichten bezüglich der Ausrichtung des Umfelds auf ein Ende der Trainertätigkeit des Spaniers geeinigt.

Deutschlands Tennis-Ikone Becker hatte derweil Anfang Februar beim deutschen Davis-Cup-Erfolg in Australien erfolgreich mit dem Hamburger zusammmengearbeitet. Der 50-Jährige gilt als enger Freund der Familie Zverev und saß in der Vorwoche auch bei dessen Teilnahme am ATP-Turnier in Rotterdam auf der Tribüne.

Der Deutschen Tennis Bund (DTB) wollte sich an den Spekulationen über ein mögliches Engagement Beckers in Zverevs Trainerteam zunächst nicht beteiligen: "Boris Becker ist unser Head of Men's Tennis, und es gibt für uns derzeit keinen Grund, daran zu zweifeln, dass er es bleibt", teilte der Verband am Freitag mit. Becker und Zverevs Management waren auf SID-Anfrage zunächst nicht zu erreichen.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...et-zusammenarbeit-mit-coach-ferrero.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #757294
24/02/2018 11:38
24/02/2018 11:38
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Peter Gojowczyk in Delray Beach im Halbfinale
Gojowczyk zieht ins Halbfinale ein

Peter Gojowczyk setzt beim ATP-Turnier in Delray Beach seinen Siegeszug fort. Im Halbfinale trifft er auf den nächsten Lokalmatadoren.

Davis-Cup-Spieler Peter Gojowczyk steht zum ersten Mal seit seinem Turniersieg in Metz im vergangenen September wieder im Halbfinale eines ATP-Turniers.

Der Weltranglisten-64. bezwang in Delray Beach in der Runde der besten Acht den US-Amerikaner Reilly Opelka nach 1:20 Stunden mit 7:6 (7:5), 6:3.

In der Vorschlussrunde beim mit 622.675 Dollar dotierten Turnier in Florida trifft der 28-Jährige auf den US-Amerikaner Steve Johnson, der im Ranking 13 Plätze besser als Gojowczyk klassiert ist.

Bei seinen ersten beiden Turnieren der Saison in Doha/Katar und Auckland/Neuseeland hatte Gojowczyk das Viertelfinale erreicht, war jedoch jeweils am Einzug ins Halbfinale gescheitert. In der vergangenen Woche gab die deutsche Nummer fünf beim Hallenturnier in New York im Achtelfinale auf.

https://www.sport1.de/tennis/atp/2018/02/tennis-atp-peter-gojowczyk-in-delray-beach-im-halbfinale

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #757363
25/02/2018 11:35
25/02/2018 11:35
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Zweite Chance auf ATP-Turniersieg - Kerber im Fed-Cup
Gojowczyk erreicht das Finale in Delray Beach

Der Münchner Peter Gojowczyk hat beim ATP-Turnier in Delray Beach das Endspiel erreicht. Der Davis-Cup-Spieler besiegte am Samstag im Halbfinale den US-Amerikaner Steve Johnson mit 7:6 (7:3), 6:3. Im Finale des mit 622.675 US-Dollar dotierten Hartplatzturniers trifft Gojowczyk auf Frances Tiafoe aus den USA.

Zum zweiten Mal in seiner Laufbahn steht Gojowczyk in einem ATP-Finale. 2017 siegte der 28-Jährige im französischen Metz, nun bietet sich ihm in Delray Beach die nächste Chance. Es geht gegen Frances Tiafoe (USA), der sich im zweiten Semifinale gegen Chung Hyeon (Südkorea/8) nach hartem Kampf mit 5:7, 6:4, 6:4 durchsetzen konnte.

Bei seinen ersten beiden Turnieren der Saison in Doha/Katar und Auckland/Neuseeland hatte Gojowczyk das Viertelfinale erreicht, war jedoch jeweils am Einzug ins Halbfinale gescheitert.

Gojowczyk steht derzeit auf Platz 64 der Weltrangliste.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...erreicht-das-finale-in-delray-beach.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #757486
26/02/2018 13:37
26/02/2018 13:37
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Kohlschreiber erreicht beim ATP-Turnier in Dubai das Achtelfinale
Kohlschreiber im Achtelfinale

Phillip Kohlschreiber gewinnt beim ATP-Turnier in Dubai sein Auftaktmatch gegen Gleb Sakharov und steht im Achtelfinale. Auch drei weitere Deutsche sind am Start.

Tennisprofi Philipp Kohlschreiber hat beim ATP-Turnier in Dubai das Achtelfinale erreicht. Der 33 Jahre alte Augsburger, an Position sechs gesetzt, gewann sein Auftaktmatch gegen den französischen Qualifikanten Gleb Sakharov mühelos 6:4, 6:2. In der nächsten Runde trifft Kohlschreiber auf den 19 Jahre alten Griechen Stefanos Tsitsipas oder Michail Kukuschkin aus Kasachstan.

Beim mit 3,057 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier in Dubai sind aus deutscher Sicht neben Kohlschreiber auch Florian Mayer, Jan-Lennard Struff und Qualifikant Yannick Maden dabei. Mayer trifft am Montag auf den an Position drei gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut.

www.sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #757575
27/02/2018 20:29
27/02/2018 20:29
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Trainer von Alexander Zverev? Boris Becker schließt Engagement aus
Becker wird nicht Zverev-Trainer

Tennis-Ikone Boris Becker schließt ein Engagement als Trainer von Alexander Zverev aus. Er lobt den Jungstar aber erneut in den höchsten Tönen.

Deutschlands Tennis-Ikone Boris Becker hat Alexander Zverev erneut in den höchsten Tönen gelobt, eine intensivere Zusammenarbeit mit dem 20-Jährigen aber weiterhin ausgeschlossen.

"Er ist der beste 20 Jahre alte Tennisspieler der Welt", sagte Becker am Rande der Laureus World Sports Awards in Monaco: "In meiner Funktion als Kopf des Herrentennis im DTB ist es meine Aufgabe, mich um unseren Besten zu kümmern. Das mache ich gerne. Aber jede Woche mit ihm zu reisen, zu trainieren und alles zu organisieren? Nein, danke!"

Alexander Zverev hatte sich jüngst von seinem Trainer Juan Carlos Ferrero getrennt, woraufhin Gerüchte über eine künftige Zusammenarbeit mit Becker aufkamen. Der 50-Jährige möchte sich aber auf seine Aufgabe beim Deutschen Tennis Bund (DTB) und als TV-Experte bei Eurosport konzentrieren.

Becker: Zverev ist ein Diamant

Zverev, so Becker, sei längst nicht am Ende seiner Entwicklung. "Der Junge ist ein Diamant. Wir müssen froh sein, dass wir ihn haben", sagte der sechsmalige Grand-Slam-Gewinner über den Weltranglistenfünften: "Die Positionen vor ihm sind belegt. Mit Roger Federer und Rafael Nadal beispielsweise. Da schnell vorbeizukommen, ist schwierig."

So könne der Anschein entstehen, dass Zverev derzeit etwas stagniere. Becker sieht das anders: "Es ist eine Frage der Zeit. Irgendwann wird Sascha diese Entwicklung zu Ende bringen. Er wird erfahrener, und irgendwann werden die anderen nicht mehr Tennis spielen."

Die zahlreichen Duelle der etablierten Spitzenspieler gegen den aufstrebenden Nachwuchs seien etwas, das Tennis ausmacht, meinte Becker und adelte Zverev als "den besten Spieler der neuen Generation".

Davis Cup: Becker wünscht sich Änderungen

Das aktuelle Format des traditionsreichen Tennis-Nationenwettbewerbs Davis Cup hält Becker für nicht mehr zeitgemäß und wünscht sich Veränderungen. "Es ist zwar der wichtigste und älteste Mannschaftswettbewerb im Tennis, aber er ist ein bisschen verstaubt. Wir müssen Veränderungen finden."

Becker führte aus: "Das aktuelle Format über vier Spiele - wenn man das Finale erreicht - ist zeitlich und sportlich kaum noch zu machen. Zumindest nicht für einen Weltklassespieler jedes Jahr."

Es gebe viele neue Ideen, "Tennis zu nutzen und ein neues Format zu pressen", sagte Becker und fügte mit Blick auf den jüngsten Vorschlag des Weltverbandes ITF, den "World Cup of Tennis" einzuführen, an: "Es ist gut, dass der ITF ein neues Format über eine Woche oder zehn Tage kreieren möchte. Ich glaube, es wird von den Spielern befürwortet."

Der am Montag veröffentlichte Plan des ITF sieht vor, die besten 18 Nationen, in einem Wettbewerb ab 2019 jährlich innerhalb einer Woche im November gegeneinander antreten zu lassen.


www.sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #757607
28/02/2018 11:13
28/02/2018 11:13
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Deutsches Duell im Achtelfinale von Acapulco
Zverev jetzt gegen Gojowczyk - Nadal sagt ab

Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Acapulco das Achtelfinale erreicht. Der Weltranglistenfünfte setzte sich in der ersten Runde gegen den US-Amerikaner Mackenzie McDonald durch. Nun kommt es zum deutschen Duell mit seinem Davis-Cup-Kollegen Peter Gojowczyk.

Bei der mit rund 1,8 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Mexiko gewann Zverev gegen McDonald mit 6:3, 7:5. Jetzt trifft der 20-Jährige auf Gojowczyk, der dem Mexikaner Lucas Gomez mit 6:3, 6:2 das Nachsehen gab.

Zverev ist in Acapulco an Position zwei gesetzt. Der topgesetzte Rafael Nadal konnte zu seiner Partie gegen Landsmann Feliciano Lopez aufgrund von Oberschenkelbeschwerden nicht antreten und sagte kurzfristig ab. Er habe an derselben Stelle einen Schmerz gespürt wie bei den Australian Open, als er im Viertelfinale aufgeben musste, sagte der 31-Jährige. Ob er beim Masters in Indian Wells kommende Woche spielen könne, wisse er noch nicht.

Ausgeschieden ist in Acapulco auch Mischa Zverev, der beim 1:6, 2:6 gegen den Argentinier Juan Martin del Potro chancenlos war. In der Damen-Konkurrenz scheiterte Tatjana Maria überraschend mit 2:6, 5:7 an der Schweizerin Stefanie Vögele.

http://www.kicker.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #757877
03/03/2018 11:33
03/03/2018 11:33
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP-Turnier in Acapulco
Halbfinal-Aus: Zverev scheitert an del Potro

"Ich fange wieder an, gut zu spielen, und das ist das einzige, was zählt", hatte Alexander Zverev nach seinem Viertelfinalerfolg gegen Ryan Harrison (USA) beim ATP-Turnier in Acapulco erklärt. Im Halbfinale gegen den Argentinier Juan Martin del Potro war aber in Mexiko dennoch Schluss.

Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Acapulco im Halbfinale ausgeschieden und verpasste damit seine erste Endspielteilnahme der diesjährigen Tour. Der 20-Jährige aus Hamburg unterlag bei der mit rund 1,8 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung dem Argentinier Juan Martin del Potro am Freitag (Ortszeit) nach 1:32 Stunden mit 4:6, 2:6. Im zweiten Vergleich mit dem 29 Jahre alten del Potro war es für den in Acapulco an Position zwei gesetzten Zverev auch die zweite Niederlage.

"Nicht gut genug heute", teilte Zverev nach seinem Aus via Facebook mit. Auch ein Verletzungsproblem machte ihm das Duell mit dem Weltranglistenneunten schwer. Schon im ersten Satz ließ sich die Nummer fünf des Weltrankings am linken Knie behandeln und spielte mit einem Verband weiter.

Im Viertelfinale hatte sich Zverev gegen den US-Amerikaner Ryan Harrison noch mit 6:4, 6:1 durchgesetzt. Der frühere US-Open-Sieger del Potro hatte den Österreicher Dominic Thiem 6:2, 7:6 (9:7) besiegt.

Del Potro trifft nun im Endspiel auf den Südafrikaner Kevin Anderson, der im anderen Halbfinale den US-Amerikaner Jared Donaldson mit 6:3, 4:6, 6:3 bezwang.

http://www.kicker.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #757954
04/03/2018 11:40
04/03/2018 11:40
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Nach Sieg über Zverev: Juan Martin del Potro siegt in Acapulco
Del Potro triumphiert in Acapulco

[Linked Image]
Juan Martin del Potro mit Trophäe und Sombrero © Getty Images


Juan Martin del Potro setzt sich im Halbfinale von Acapulco gegen Alexander Zverev durch und gewinnt dann auch das Endspiel gegen Kevin Anderson.

Der argentinische Tennisprofi Juan Martin del Potro hat in Acapulco seinen 21. Titel auf der ATP-Tour gewonnen. Der frühere US-Open-Champion setzte sich im Endspiel des mit 1,789 Millionen Dollar dotierten Turniers gegen Kevin Anderson aus Südafrika mit 6:4, 6:4 durch.

Im Halbfinale hatte del Potro (29) den am Knie verletzten Hamburger Alexander Zverev mit 6:4, 6:2 ausgeschaltet.

Das Frauenfinale an gleicher Stelle gewann die Ukrainerin Lesia Zurenko gegen die Schweizerin Stefanie Vögele 5:7, 7:6 (7:2), 6:2. Vögele hatte in der ersten Runde die einzige deutsche Spielerin im Feld, Tatjana Maria aus Bad Saulgau, aus dem Turnier geworfen. Zurenko verteidigte ihren Titel in Acapulco erfolgreich.

Del Potro ist derweil wieder auf dem Weg zurück in die Weltspitze.

Der häufig von Verletzungen geplagte "Turm von Tandil" klettert am Montag auf Platz acht der Weltrangliste. "Es war ein ganz besonderes Turnier für mich", sagte del Potro nach dem Finale: "Ich habe drei Top-10-Spieler geschlagen, das ist sehr wichtig für mich." Vor Anderson und Zverev hatte del Potro im Viertelfinale gegen den Österreicher Dominic Thiem gewonnen.

www.sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #758506
10/03/2018 12:54
10/03/2018 12:54
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Mischa Zverev in Indian Wells in Runde zwei
Zverev kämpft sich weiter

Mischa Zverev steht beim ATP-Turnier in Indian Wells in der nächsten Runde. Der Hamburger setzt sich gegen einen Kasachen durch.

Mischa Zverev steht als vierter deutscher Tennisprofi in der zweiten Runde des prestigeträchtigen ATP-Turniers im kalifornischen Indian Wells. Der Hamburger setzte sich in der Nacht zum Samstag gegen den Kasachen Michail Kukuschkin durch und verwandelte nach 2:09 Stunden seinen ersten Matchball zum 6:3, 4:6, 6:1. Zverevs nächster Gegner ist der an Nummer 18 gesetzte US-Amerikaner Sam Querrey, im vergangenen Jahr Halbfinalist in Wimbledon.

An der Auftakthürde waren zuvor Zverevs Kollegen Jan-Lennard Struff und Peter Gojowczyk gescheitert. Davis-Cup-Spieler Struff musste sich der australischen Hoffnung Alex de Minaur mit 6:3, 6:7 (3:7), 6:7 (5:7) geschlagen geben, Delray-Beach-Finalist Gojowczyk verlor 4:6, 4:6 gegen den Israeli Dudi Sela.

Neben Mischa Zverev stehen damit nach Freilosen noch sein an vier gesetzter Bruder Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber (Nr. 31) sowie Maximilian Marterer in der zweiten Runde.

www.sport1.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #758712
12/03/2018 20:53
12/03/2018 20:53
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Alexander scheitert an Sousa, Mischa an Querrey
Aus für die Zverev-Brüder in Indian Wells

Der beste deutsche Tennisprofi Alexander Zverev ist beim Masters-Series-Turnier in Indian Wells völlig überraschend schon in seinem Auftaktmatch gescheitert. Der 20 Jahre alte Hamburger musste sich nach einem Freilos zum Auftakt am Sonntag (Ortszeit) in der ersten Runde dem Portugiesen Joao Sousa 5:7, 7:5, 4:6 geschlagen geben. Auch für seinen Bruder ist das Turnier schon zu Ende.

Nach 2:23 Stunden verwandelte Sousa seinen ersten Matchball gegen den an Nummer vier gesetzten Zverev. Damit ist Philipp Kohlschreiber bei den Herren der letzte verbliebene Deutsche, nachdem auch Mischa Zverev verlor. Der 30-Jährige unterlag gegen den an Position 18 gesetzten US-Amerikaner Sam Querrey 4:6, 5:7.

Djokovic fühlt sich wie ein Novize

Ausgeschieden ist auch der zwölfmalige Grand-Slam-Champion Novak Djokovic. Bei seinem ersten Turnier seit dem Achtelfinal-Aus bei den Australian Open und nach seiner Operation am Ellbogen musste sich der ehemalige Schützling von Boris Becker dem Weltranglisten-109. Taro Daniel aus Japan 6:7 (3:7), 6:4, 1:6 geschlagen geben. "Es hat sich angefühlt, als würde ich mein erstes Match auf der Tour spielen. Sehr komisch. Ich habe komplett den Rhythmus verloren, alles", sagte der Serbe. Ihm unterliefen insgesamt 58 leichte Fehler.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...-die-zverev-brueder-in-indian-wells.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #759120
17/03/2018 12:15
17/03/2018 12:15
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, Indian Wells: Philipp Kohlschreiber verliert Viertelfinale gegen del Potro
Kohlschreiber verpasst Halbfinale

Philipp Kohlschreiber kann nach seinem Coup gegen Marin Cilic in Indian Wells nicht nachlegen. Der 34-Jährige muss sich einem früheren US-Open-Sieger geschlagen geben.

Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier im kalifornischen Indian Wells im Viertelfinale ausgeschieden. Der 34 Jahre alte Augsburger unterlag dem früheren US-Open-Sieger Juan Martin del Potro aus Argentinien nach 2:07 Stunden 6:3, 3:6, 4:6 und verpasste damit auch im fünften Anlauf den Sprung in ein Halbfinale bei einem der neun Masters-Turniere.

Del Potro trifft in der Runde der besten Vier beim mit 7,972 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier auf den Kanadier Milos Raonic, der sich gegen Sam Querrey (USA) 7:5, 2:6, 6:3 durchsetzte. Ebenfalls um den Einzug ins Finale spielen Titelverteidiger Roger Federer aus der Schweiz und der Kroate Borna Coric.

Kohlschreiber hatte im Turnierverlauf Australian-Open-Finalist Marin Cilic (Kroatien) geschlagen und besaß auch gegen del Potro Chancen auf den Sieg. Allerdings steigerte sich der Olympiafinalist von Rio in den Sätzen zwei und drei und zog letztlich verdient ins Halbfinale ein. Kohlschreiber klettert trotz der Niederlage am Montag wieder in Richtung der Top 30.

Die deutsche Nummer zwei hatte erstmals seit acht Jahren wieder ein Viertelfinale bei einem Masters erreicht. Bislang war für Kohlschreiber allerdings stets in der Runde der letzten Acht Endstation. Der Weltranglisten-37. war im Feld der Männer seit der dritten Runde der einzige Deutsche.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...r-verliert-viertelfinale-gegen-del-potro

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #759191
18/03/2018 11:56
18/03/2018 11:56
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Roger Federer erreicht Finale in Indian Wells
Federer per Kraftakt zum Rekord

[Linked Image]
Roger Federer gewann dieses Jahr bereits die Australian Open und in Rotterdam © Getty Images


Roger Federer erreicht beim ATP-Masters in Indian Wells das Finale. Mit dem 17. Sieg im 17. Spiel des Jahres legt der Schweizer den besten Saisonstart seiner Karriere hin.

Der Tennis-Weltranglistenerste Roger Federer (Schweiz) hat sich beim ATP-Masters in Indian Wells ins Finale gekämpft.

Der Grand-Slam-Rekordchampion besiegte in der Vorschlussrunde den Kroaten Borna Coric mit viel Mühe 5:7, 6:4, 6:4 und feierte eine neue Karrierebestmarke.

Der hart erkämpfte Erfolg gegen den Weltranglisten-49. war für Federer der 17. Sieg im 17. Spiel des Jahres zum besten Saisonstart seiner Laufbahn. Zu Beginn des Jahres 2006 waren dem heute 36-Jährigen 16 Matches ohne Niederlage gelungen.

Bei einem Finalsieg am Sonntag gegen Juan Martin del Potro (Argentinien/Nr. 6), der Milos Raonic (Kanada/Nr. 32) 6:2, 6:3 bezwang, kann Federer nun zum Rekordsieger in Kalifornien aufsteigen. Der Schweizer Superstar hat in Indian Wells bereits fünfmal gewonnen.

Dritter Turniersieg des Jahres im Visier

Gegen seinen 15 Jahre jüngeren Kontrahenten, der beim mit 7,972 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier erstmals im Halbfinale eines Masters stand, verwandelte Federer nach 2:20 Stunden seinen ersten Matchball. Federer hat den dritten Turniersieg des Jahres nach seinem Australian-Open-Triumph und dem Erfolg in Rotterdam im Visier.

Als letzter Deutscher war Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 31) in Kalifornien am Freitag im Viertelfinale nach einer Dreisatz-Niederlage gegen del Potro ausgeschieden.


https://www.sport1.de/tennis/atp/2018/03/tennis-atp-roger-federer-erreicht-finale-in-indian-wells

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #759240
19/03/2018 11:17
19/03/2018 11:17
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Hochklassiges Traumendspiel in Indian Wells
Erster Masters-Titel: Del Potro schlägt "Invincible" Federer

Juan Martin del Potro hat Roger Federer die erste Niederlage in der Saison 2018 zugefügt. Der Argentinier gewann das hochklassige Finale von Indian Wells mit 6:4, 6:7 und 7:6 gegen die Nummer eins aus der Schweiz. Für den "Turm von Tandil" ist es der erste Masters-Titel, Federer hingegen verpasste die Titelverteidigung.

Der Tennis-Weltranglistenerste Roger Federer (Schweiz) hat den Rekordsieg beim ATP-Masters in Indian Wells verpasst und im 18. Spiel des Jahres die erste Niederlage kassiert. Der Rekord-Grand-Slam-Sieger musste sich in einem hochklassigen Finale mit spektakulären Ballwechseln dem an Nummer sechs gesetzten Olympiazweiten Juan Martin del Potro mit 4:6, 7:6 (10:8), 7:6 (7:2) geschlagen geben. Für den Argentinier war der siebte Erfolg im 25. Duell mit Federer gleichzeitig der erste Triumph in einem ATP-Masters.

Der ehemalige US-Open-Champion Del Potro, der im Viertelfinale den Siegeszug des Augsburgers Philipp Kohlschreiber gestoppt hatte, war über die gesamte Spielzeit der Akteur, der weniger Fehler machte. Im ersten Satz unterliefen Titelverteidiger Federer, der in der kalifornischen Wüste seinen sechsten Triumph verpasste, viele unerzwungene Fehler mit der Vorhand. Juan Martin del Potro nutzte die ungewohnten Schwächen seines Gegenübers und holte sich nach einem Break zum 3:2 und 34 Minuten Spielzeit den ersten Satz.

Der zweite Durchgang verlief ausgeglichen, ehe im zehnten Spiel Roger Federer plötzlich seine ersten beiden Breakpunkte der Partie hatte. Del Potro wehrte sich zunächst erfolgreich gegen den drohenden Satzverlust und hatte im Tiebreak sogar einen Matchball. Doch der Schweizer kam zurück und schaffte nach packendem Verlauf und sieben Satzbällen den Ausgleich.

Im entscheidenden Durchgang sah Federer bei 5:4 und eigenem Aufschlag schon wie der sichere Sieger aus, konnte aber zwei Matchbälle nicht nutzen und kassierte das Rebreak. Der Tiebreak wurde dann zu einer glatten Angelegenheit für den Südamerikaner, der seinen dritten Matchball nach 2:42 Stunden verwandelte.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...l-potro-schlaegt-invincible-federer.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #759620
24/03/2018 00:21
24/03/2018 00:21
Joined: Mar 2010
Posts: 1,958
Nähe Baden-Baden
D
Dernbi Offline
Wettspezi
Dernbi  Offline
Wettspezi
D
Joined: Mar 2010
Posts: 1,958
Nähe Baden-Baden
Maxi Materer Satz-HC +1 @1.75

Maxi ist gut drauf zur Zeit und kann durch sein Spiel die Sätze gerne auch mal eng gestalten.
Dimitrov überlässt gerne auch mal dem Gegner einen Satz, daher sollte 1 Satz für MM drin sein.

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Dernbi] #759718
25/03/2018 10:36
25/03/2018 10:36
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Kokkinakis schafft Sensation in Miami tennis
Federer verliert gegen Nummer 175 - und Platz eins!

Das hatte nun wirklich keiner erwartet: Roger Federer ist beim ATP-Masters in Miami schon an seiner ersten Hürde gescheitert - und muss den Weltranglisten-Thron damit schon wieder räumen.

Mit 17 Siegen war Roger Federer in die neue Tennis-Saison gestartet. Dass im Finale von Indian Wells am vergangenen Sonntag gegen Juan Martin del Potro dann die erste Niederlage folgte, konnte passieren. Keiner jedoch konnte ahnen, dass dieser sechs Tage später gleich die nächste folgen würde.

Doch tatsächlich ist Federer beim ATP-Masters in Miami schon an seinem Auftaktgegner gescheitert, am auf Platz 175 abgerutschten Thanasi Kokkinakis, der eine Wildcard benötigte, um überhaupt die Qualifikation zu erreichen. Der 21-jährige Australier schaffte nach 2:21 Stunden mit 3:6, 6:3 und 7:6 (7:4) eine mittelschwere Sensation.

Schon jetzt steht fest: Weil Federer in Miami Titelverteidiger war, wird er den erst im Januar zurückeroberten Platz an der Weltranglistenspitze schon wieder an Rafael Nadal abtreten müssen, der wie schon in Indian Wells auch in Miami verletzungsbedingt fehlt. Federer hätte mindestens das Viertelfinale erreichen müssen.

Federer macht sogar mehr Punkte

Gegen Kokkinakis markierte der 36-jährige Schweizer am Ende sogar zwei Punkte mehr (98:96), nahezu in jeder Statistik lag er zumindest knapp vorn. Doch letztlich erwies es sich als folgenschwer, dass Federer die beiden Breakchancen, die er sich im Laufe des dritten Satzes erarbeitete, nicht zu nutzen wusste. Kokkinakis hatte im entscheidenden Durchgang seinerseits gar keine Gelegenheit, seinem Gegenüber den Aufschlag abzunehmen.

Federer hat nun erstmals seit 2014 wieder zwei Niederlagen hintereinander einstecken müssen. Seit 2003 hatte kein Nummer-1-Bezwinger eine schlechtere Weltranglistenposition als Kokkinakis an diesem denkwürdigen Samstag.

Die French Open lässt Federer erneut aus

Nach dem unerwarteten Aus verkündete Federer, wie im Vorjahr auf die Sandplatzsaison zu verzichten. Er fehlt damit auch erneut bei den French Open. Womöglich feiert er danach beim Rasenturnier in Stuttgart sein Comeback.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...t-gegen-nummer-175---und-platz-eins.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #759863
27/03/2018 10:22
27/03/2018 10:22
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP-Turnier in Miami tennis
Nächste Hürde Kyrgios: Zverev im Achtelfinale von Miami

Nach einem weiteren Dreisatzsieg ist Alexander Zverev beim ATP-Masters in Miami ins Achtelfinale eingezogen. Wie schon in seiner Auftaktpartie gab er auch gegen David Ferrer einen Satz ab.

Alexander Zverev hat beim Hartplatz-Turnier in Miami das Achtelfinale erreicht. Der 20-jährige Hamburger besiegte in der dritten Runde am Montag (Ortszeit) den Spanier Ferrer nach knapp 1:50 Stunden mit 2:6, 6:2, 6:4. Das entscheidende Break gelang dem Weltranglisten-Fünften im neunten Spiel des dritten Satzes.

Im Achtelfinale trifft der an Nummer vier gesetzte Zverev auf den Australier Nick Kyrgios. Der 22-jährige Kyrgios gewann sein Drittrunden-Match gegen den Italiener Fabio Fognini 6:3, 6:3.

Im direkten Vergleich mit dem Australier liegt Zvererv mit 2:3 im Hintertreffen, es kommt in Florida zur Neuauflage des letztjährigen Viertelfinalduells. Im vergangenen Jahr war der gebürtige Hamburger Zverev in der Runde der letzten Acht an Kyrgios gescheitert.

Zverev, der als Nummer vier der Setzliste in der ersten Runde ein Freilos hatte, hatte bereits in seinem ersten Match gegen den Russen Daniil Medvedev einen Satz abgegeben. Zverev ist der letzte deutsche Spieler beim mit knapp acht Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier in Florida.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...os_zverev-im-achtelfinale-von-miami.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #759866
27/03/2018 10:28
27/03/2018 10:28
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Andy Murray nach Hüft-OP zurück im Training
Murray zurück im Training

Andy Murray ist zurück auf dem Trainingsplatz. Der ehemalige Weltranglistenerste macht nach langer Verletzung in Frankreich seine ersten Schritte.

Der ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Andy Murray (Großbritannien) ist drei Monate nach seiner Hüft-OP wieder ins Training eingestiegen. Der 30-Jährige, der seit Juli 2017 kein Spiel mehr bestritten hat, bereitet sich in Frankreich in der Akademie von Patrick Mouratoglou, dem Trainer von Serena Williams, auf ein Comeback vor.

"Andy Murray ist am Freitag hier eingetroffen und wird mindestens bis Anfang April bleiben", teilte ein Sprecher der Akademie der Nachrichtenagentur AFP mit. Murray plant eine Rückkehr auf die Tour zur Rasensaison im Juni, könnte aber bei guten Fortschritten auch früher wieder einsteigen.

Murray hat zuletzt am 12. Juli vergangenen Jahres, als er im Viertelfinale von Wimbledon gegen Sam Querrey (USA) ausschied, bei einem Turnier gespielt. Seine anhaltenden Hüftprobleme hatten den dreimaligen Grand-Slam-Sieger zuletzt zur Absage seines Starts bei den Australian Open gezwungen. Kurz danach entschied er sich zu einem Eingriff.


https://www.sport1.de/tennis/atp/2018/03/tennis-atp-andy-murray-nach-hueft-op-zurueck-im-training

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #759870
27/03/2018 10:45
27/03/2018 10:45
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Nick Kyrgios beleidigt Fernando Verdasco und löst Zoff aus
Tennis-Zoff: Kyrgios beleidigt Spieler

"Bad Boy" Nick Kyrgios sorgt einmal mehr für Aufsehen. Während einer Partie beleidigt der nächste Gegner von Zverev einen Kollegen. Dieser schießt zurück.

"Bad Boy" Nick Kyrgios hat wieder einmal für einen Tennis-Zoff gesorgt - und das, obwohl er nicht einmal selbst auf dem Court stand.

Der Australier hat während der Partie seines Landsmanns Thanasi Kokkinakis in Miami einen beleidigenden Tweet gegen dessen Gegner Fernando Verdasco abgesetzt.

"Ich hoffe, TK gewinnt dieses Match. Verdasco ist ein sehr verbitterter Typ. Er muss frustriert sein über seine vergangenen Resultate gegen Australier."
Kyrgios löscht Tweet wieder

Als Kyrgios merkte, dass der Tweet die Aufmerksamkeit vieler Leute auf sich zog und er dafür einige böse Nachrichten erhielt, löschte der 22-Jährige den Tweet wieder.

Doch im Internet kann man bekanntlich einmal gepostetes nie völlig löschen – einige User hatten bereits Screenshots seines Tweets gemacht und so bekam auch Verdasco nach seinem Match Wind von der Sache.

"@NickKyrgios: Wenn du die Courage hast, in einem Tweet einen anderen Spieler zu beleidigen, musst du diese auch haben, um diesen nicht zu löschen", twitterte der Spanier.

Kyrgios teilt erneut aus

Etwa eine halbe Stunde später reagierte Kyrios wiederum und schrieb: "Ich hätte es ehrlich auch in Fernandos Gesicht gesagt. Ich habe meinen letzten Tweet gelöscht, da ich keine Aufmerksamkeit erregen wollte. Vielen Dank für das Blocken, ich bin sicher, das erfordert eine Menge Courage."

Offenbar hatte Verdasco kurz nach seiner Nachricht den Australier auf Twitter blockiert.

Verdasco hat die Partie gegen Kokkinakis übrigens im dritten Satz im Tiebreak gewonnen. Auch Kyrgios steht bei dem ATP-Turnier in Miami im Achtelfinale und trifft dort auf den Deutschen Alexander Zverev.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...igt-fernando-verdasco-und-loest-zoff-auf

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #759926
28/03/2018 10:19
28/03/2018 10:19
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP-Turnier in Miami tennis
Sieg über Kyrgios: Zverev zieht ins Viertelfinale ein

Alexander Zverev steht beim ATP-Masters in Miami im Viertelfinale. Nach zwei Dreisatz-Siegen gewann der Fünfte der Tennis-Weltrangliste glatt gegen den Australier Nick Kyrgios.

Der 20-jährige Hamburger Zverev besiegte am Dienstag (Ortszeit) im Achtelfinale des mit knapp acht Millionen Dollar dotierten Turniers Kyrgios in zwei Sätzen 6:4, 6:4 und revanchierte sich damit für die Viertelfinalniederlage aus dem Vorjahr. "Ich habe sehr gut retourniert, das war vielleicht der Unterschied", sagte Zverev.

Im Viertelfinale trifft der an Nummer vier gesetzte Deutsche auf den Kroaten Borna Coric. Dieser gewann sein Achtelfinal-Match gegen den Kanadier Denis Shapovalov nach drei Sätzen 7:6 (7:2), 4:6, 6:4. Im direkten Vergleich zwischen Zverev und Coric liegt der Kroate mit 2:0 in Führung. Zuletzt trafen die beiden bei den US Open im vergangenen Jahr aufeinander. Zverev musste sich damals in der zweiten Runde mit 6:3, 5:7, 6:7 (1:7), 6:7 (4:7) geschlagen geben.

http://www.kicker.de/news/tennis/st..._zverev-zieht-ins-viertelfinale-ein.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #760111
30/03/2018 10:48
30/03/2018 10:48
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP-Turnier in Miami
Zwei Sätze - Zverev steht in Miami im Halbfinale

Alexander Zverev hat beim ATP-Masters in Miami das Halbfinale erreicht. Wie im Viertelfinale gegen Kyrgios genügten ihm am Donnerstag (Ortszeit) zwei Sätze für einen souveränen Sieg gegen den Kroaten Borna Coric.

Der 20-jährige Hamburger Zverev besiegte am Donnerstag (Ortszeit) im Viertelfinale des Hartplatz-Turniers Coric glatt in zwei Sätzen 6:4, 6:4. Das entscheidende Break gelang dem an Nummer vier gesetzten Zverev im achten Spiel des zweiten Satzes. Nun geht es für ihn um seine erste Final-Teilnahme der laufenden Saison.

Im Halbfinale des mit knapp acht Millionen Dollar dotieren Turniers trifft der Weltranglisten-Fünfte in der Nacht zum Samstag (MESZ) auf den Spanier Pablo Carreño Busta. Dieser besiegte im Viertelfinale den Südafrikaner Kevin Anderson knapp mit 6:4, 5:7, 7:6 (8:6). Im zweiten Halbfinale stehen sich der Argentinier Juan Martín del Potro und der US-Amerikaner John Isner gegenüber.

Die Damen sind bereits einen Schritt weiter. Im Endspiel trifft hier die Amerikanerin Sloane Stephens auf Jelena Ostapenko. Die French-Open-Siegerin aus Lettland setzte sich im Halbfinale gegen US-Außenseiterin Danielle Collins mit 7:6 (7:1), 6:3 durch. Zuvor hatte US-Open-Siegerin Stephens nach ihrem glatten Erfolg gegen Angelique Kerber 3:6, 6:2, 6:1 gegen die dreimalige Miami-Siegerin Viktoria Asarenka aus Weißrussland gewonnen.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...zverev-steht-in-miami-im-halbfinale.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #760226
31/03/2018 10:17
31/03/2018 10:17
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Alexander Zverev zieht bei ATP-Turnier in Miami ins Finale ein
Zverev greift nach nächstem Titel

Alexander Zverev zieht in Miami erstmals in dieser Saison ins Endspiel ein. Im Finale geht es nun gegen einen Aufschlagriesen. Die Statistik spricht für ihn.

Der Hamburger Alexander Zverev spielt beim ATP-Masters in Miami um den Titel.

Der Weltranglistenfünfte gewann im Halbfinale gegen den 14 Positionen tiefer geführten Spanier Pablo Carreno Busta 7:6 (7:4), 6:2 und zog damit erstmals in der laufenden Saison in ein Endspiel ein.

Zverevs Gegner im Finale am Sonntag ist der US-Amerikaner John Isner. Der Aufschlagriese siegte im ersten Semifinale gegen den an Nummer fünf gesetzten Argentinier Juan Martin del Potro 6:1, 7:6 (7:4).

Sprung in Weltrangliste winkt

"Ich bin glücklich darüber, wo ich im Moment bin. Und hoffentlich gibt es noch einmal ein großartiges Spiel", sagte Zverev: "Ich habe versucht, aggressiver zu spielen." Sollte Zverev das Finale gewinnen, rückt der 20-Jährige in der Weltrangliste ab Montag auf Rang drei vor. Bei einer Niederlage wird er Vierter.

Gegen Carreno Busta hatte Zverev vor dem Duell in Miami nioch nicht antreten müssen. Im Vergleich mit seinem Endspielkontrahenten Isner hat der 20-Jährige nach bislang drei Duellen noch eine weiße Weste.

Im Finale greift Zverev nach seinem insgesamt siebten Titel auf der ATP-Tour. In der vergangenen Saison feierte der Davis-Cup-Spieler fünf Turniersiege.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...-bei-atp-turnier-in-miami-ins-finale-ein

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #760358
02/04/2018 10:57
02/04/2018 10:57
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Finale in Florida am Sonntagabend
Zverev verliert in Miami das Finale gegen Isner

Alexander Zverev verlor das Finale von Miami. Der deutsche Tennisprofi unterlag in seinem ersten Endspiel in diesem Jahr dem US-Amerikaner John Isner nach drei Sätzen. In der Weltrangliste rückt er trotzdem vor.

Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev hat sein erstes Turnierfinale in diesem Jahr verloren und die Rückkehr auf Platz drei der Weltrangliste verpasst. Der 20 Jahre alte Hamburger unterlag am Ostersonntag in Miami gegen den US-Amerikaner John Isner 7:6 (7:4), 4:6, 4:6. Zverev, der durchwachsen in die Saison gestartet ist, zeigte bei sommerlichen Temperaturen in Florida lange eine gute Leistung, erlaubte sich aber letztendlich zu viele Fehler.

Nach den Triumphen von Rom und Montreal im Vorjahr verlor der Deutsche Davis-Cup-Spieler erstmals ein Masters-Finale. Durch den Finaleinzug rückte er in der Weltrangliste jedoch von Platz fünf auf vier nach vorne. Isner gelang bei seinem vierten Versuch der erste Masters-Endspielerfolg. Für ihn war es im vierten Duell gleichzeitig der erste Sieg gegen Zverev.

Der 32 Jahre alte US-Amerikaner, im Halbfinale hatte er den zuletzt formstarken Argentinier Juan Martin del Potro ausgeschaltet, agierte von Beginn an selbstbewusst und gewohnt wuchtig. Das spannende Match war von Beginn an völlig ausgeglichen.

Im ersten Durchgang brachten die beiden großgewachsenen Profis Zverev (1,98 Meter) und Isner (2,08 Meter) ihre Aufschlagsspiele durch und zeigten kaum Schwächen. Im daraus resultierenden Tie-Break erlaubte sich dann aber der in Florida lebende Isner zu viele Fehler, so dass Zverev beim Stand von 6:4 gleich seinen ersten Satzball nutzen konnte.

Auch im zweiten Satz blieb es ein offenes Duell. Isner wirkte zunächst angeschlagen, brachte seine berüchtigten Aufschlagspiele jedoch weiter durch. Beim Stand von 4:4 gelang ihm dann das erste Break des Finals zum 5:4. Mit dem Heimpublikum im Rücken holte er sich den nächsten Punkt und den Satzgewinn.

Im Entscheidungssatz behielt der Routinier die Überhand. Zverev, der mit Deutschland am kommenden Wochenende im Davis Cup gegen Spanien um den Einzug ins Halbfinale spielt, bekam zusehends Schwierigkeiten und konnte sich am Ende nicht mehr steigern. Isner gelang erneut beim Stand von 5:4 ein Break und er nutzte nach 2:30 Stunden gleich seinen ersten Matchball.

Zverev nicht beunruhigt

"Danke, dass Du mich hast gewinnen lassen", sagte Isner bei der Siegerehrung. Auch wenn es sich um einen Scherz handelte, ein Körnchen Wahrheit lag in Isners Ansprache. In einer nur selten hochklassigen Partie unterliefen Zverev mehr und ungewohnte Fehler, zudem versagten ihm die Nerven.

Der Saisonstart ist immer hart für mich, weil ich in der Vorbereitung körperlich viel arbeite und mich erst an meinen neuen Körper gewöhnen muss.
Alex Zverev


Allerdings hatten Zverev seine durchschnittlichen Ergebnisse - anders als einige Experten - zuletzt ohnehin nicht beunruhigt. "Der Saisonstart ist immer hart für mich, weil ich in der Vorbereitung körperlich viel arbeite und mich erst an meinen neuen Körper gewöhnen muss", sagte Zverev in Miami. Vier Kilo Muskelmasse habe er in der Saisonpause zugelegt, "ich bin schwerer und stärker als je zuvor. Das beeinflusst mein Tennis. Es braucht einfach Zeit."


http://www.kicker.de/news/tennis/st...ert-in-miami-das-finale-gegen-isner.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #760979
08/04/2018 20:31
08/04/2018 20:31
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Davis-Cup-Viertelfinale in Spanien tennis
Krimi! Kohlschreiber unterliegt Ferrer - 3:2 Spanien

Die faustdicke Überraschung für das deutsche Davis-Cup-Team lag in der Luft, doch am Ende jubelten die Spanier in einem unglaublichen Krimi mit 3:2. nachdem Rafael Nadal die deutsche Nummer 1 Alexander Zverev zum 2:2 abgefertigt hatte, musste Spiel fünf entscheiden. Das Duell Philipp Kohlschreiber gegen David Ferrer war an Spannung kaum zu überbieten und sah mit Ferrer den Sieger.

Kein Happy End beim Davis-Cup-Krimi in der Stierkampfarena: Die deutsche Mannschaft hat die erste Halbfinal-Teilnahme seit 2007 am Ende einer echten Nervenschlacht denkbar knapp verpasst. Die DTB-Auswahl verlor zum Abschluss am Sonntag beide Einzel und verabschiedete sich nach einer dramatischen Fünf-Satz-Pleite von Philipp Kohlschreiber mit einer 2:3-Niederlage aus dem traditionsreichen Nationenwettbewerb.

Nachdem sich die deutsche Nummer eins Alexander Zverev im Spitzenspiel gegen Rafael Nadal klar hatte geschlagen geben müssen, unterlag Kohlschreiber gegen David Ferrer nach einem packenden Match über 4:51 Stunden gegen David Ferrer 6:7 (1:7), 6:3, 6:7 (4:7), 6:4, 5:7. Zverev hatte es in der nervenaufreibenden Schlussphase auf der deutschen Bank ebenso wie Tennis-Ikone Boris Becker, Head of Men's Tennis des DTB, kaum mehr auf den Sitzen gehalten.

Bei seiner 1:6, 4:6, 4:6-Niederlage gegen Superstar Nadal, dem seine über zweimonatige Verletzungspause kaum anzumerken war, war Zverev zuvor selbst chancenlos gewesen. Anschließend war er bemüht, seine Enttäuschung zu verbergen. "Ich habe gegen den besten Spieler aller Zeiten auf Sand gespielt", sagte der Hamburger: "Es ist nicht überraschend, dass ich verloren habe."

Dennoch saß der 20-Jährige nach seiner vierten Niederlage im vierten Duell mit Nadal spürbar angefressen auf der Pressekonferenz. "Ich war müde, das versteht ihr einfach nicht", klagte er gegenüber den Journalisten. Durch seine verspätete Anreise vom ATP-Masters in Miami und "drei Wochen ohne einen freien Tag", habe er seine Bestform gar nicht können: "Ich bin kein Roboter, sondern ein Mensch."

Frankreich als nächster Gegner der Spanier

Nach den USA hat auch Titelverteidiger Frankreich im Davis Cup das Halbfinale erreicht. Lucas Pouille holte am Sonntag in Genua gegen den Italiener Fabio Fognini den dritten Punkt des französischen Tennisteams.

Pouille setzte sich im Spitzeneinzel mit 2:6, 6:1, 7:6 (7:3), 6:3 durch und sorgte damit für das 3:1 der Gäste. Die Franzosen treffen nun auf Spanien.
Erstes Halbfianle seit 2012: USA schlagen Belgien klar

Das Halbfinale hatte zuvor bereits das US-Team erreicht. Die USA gewannen am Samstag (Ortszeit) auch das Doppel gegen Belgien und zogen mit einem 3:0-Sieg erstmals seit 2012 wieder in die Runde der besten vier Nationen ein.

Ryan Harrison und Jack Sock setzten sich mit 5:7, 7:6 (7:1), 7:6 (7:3), 6:4 gegen Sander Gillé und Joran Vliegen durch.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...ber-unterliegt-ferrer---3_2-spanien.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #761023
09/04/2018 17:31
09/04/2018 17:31
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tränen bei Kohlschreiber - Nadal führt Spanien zum Sieg
DTB-Team betreibt Werbung für den Davis Cup

Es war mucksmäuschenstill in der Umkleidekabine der deutschen Tennis-Herren im Bauch der Stierkampfarena von Valencia. Drei Tage lang hatte das Team von Chefcoach Michael Kohlmann den Spaniern um den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal einen tollen Fight geliefert, doch am Ende hatte es nicht ganz gereicht. Zwei mickrige Pünktchen fehlten im entscheidenden fünften Spiel zwischen Philipp Kohlschreiber und David Ferrer zum deutschen Sieg. Doch am Ende schnappte sich Spanien den 3:2-Erfolg und trifft nun im Halbfinale auf Titelverteidiger Frankreich.

Bei Kohlschreiber, oft kritisiert, am Sonntag aber mit einer starken kämpferischen Leistung, flossen sogar ein paar Tränen. "Das passiert nicht oft, heute schon", sagte der 34 Jahre alte Augsburger nach dem fast fünf Stunden dauernden Match gegen Ferrer. "Natürlich ist die Enttäuschung groß", gestand Kohlmann, "aber ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Sie haben die ganze Woche über alles reingehauen."

Doch weil die Spanier dank Sandplatz-König Rafael Nadal zwei sichere Punkte verbuchen konnten und Ferrer gegen Kohlschreiber "das Match meines Lebens" spielte, muss Deutschland weiter auf den ersten Einzug ins Halbfinale seit 2007 warten.

Die Zuversicht, bald wieder um den Titel im Davis Cup mitspielen zu können, ist in den Tagen von Valencia aber weiter gewachsen. "Dass es so knapp war, zeigt ganz deutlich, wie gut wir an diesem Wochenende waren - und wie gut wir insgesamt aufgestellt sind. Wir müssen uns vor keiner Nation mehr verstecken", sagte Kohlmann, dem es nach Jahren des Streits gelungen ist, wieder eine Einheit zu formen.

Becker: "Werden stärker zurückkommen"

In Zverev und Kohlschreiber waren die aktuell beiden besten deutschen Spieler dabei, in Tim Pütz und Jan Lennard Struff verfügt Deutschland zudem wieder über ein Doppel, das Punkte holen kann. Deutschland steht im Davis Cup so gut da wie schon lange nicht mehr. "Wir werden aus den Erfahrungen von Valencia lernen und stärker zurückkommen", kündigte der für das deutsche Herren-Tennis verantwortliche Boris Becker an.

Noch völlig unklar ist allerdings, wie das Format aussieht, in dem die deutsche Mannschaft bald wieder um den Titel mitspielen will. Der Weltverband ITF will den prestigeträchtigen Mannschaftswettbewerb einer Radikalkur unterziehen. In einem sogenannten "World Cup of Tennis" der besten 18 Nationen soll ab 2019 jährlich innerhalb einer Woche am Ende der Saison im November an einem Ort gespielt werden.

Besondere Atmosphäre in Valencia

Für die meisten Aktiven undenkbar. "Grüße an David Haggerty", hatte Kohlmann bereits nach dem dramatischen Fünf-Satz-Doppel am Samstag in einem TV-Interview in Richtung des ITF-Präsidenten gesagt. Auch Becker hält von der Idee nichts. Spiele wie die in Valencia seien es, warum die Topleute doch immer wieder im Davis Cup dabei seien. So wie Nadal und Zverev am Wochenende. "Das kannst du mit Geld gar nicht wettmachen", sagte Becker zur besonderen Atmosphäre in Valencia.

DTB-Boss Ulrich Klaus will bei der entscheidenden Abstimmung im Herbst deshalb auch gegen die Pläne stimmen. Kleinere Anpassungen seien sicher denkbar. "Aber keine radikale Reform, die eine mehr als 100 Jahre alte Tradition, einen der ältesten und prestigeträchtigsten Länderkämpfe im Sport, kaputtmacht", sagte Klaus. Auch der frustrierte Kohlschreiber trat als Verfechter des derzeitigen Modus auf. "Das sehe ich genauso."


http://www.kicker.de/news/tennis/st...betreibt-werbung-fuer-den-davis-cup.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #761200
11/04/2018 19:03
11/04/2018 19:03
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Philipp Kohlschreiber unterliegt beim Turnier in Marrakesch
Kohlschreiber blamiert sich

Philipp Kohlschreiber kassiert beim Turnier in Marrakesch eine bittere Niederlage. Gegen die Nummer 617 der Welt reicht es nicht zum Weiterkommen.

Drei Tage nach dem bitteren Davis-Cup-Aus gegen Spanien hat Philipp Kohlschreiber beim ATP-Turnier in Marrakesch/Marokko die nächste Enttäuschung erlebt. Die Nummer drei der Setzliste verlor in der ersten Runde mit 6:2, 0:6, 6:7 (3:7) gegen Lokalmatador Lamine Ouahab, Nummer 617 der Weltrangliste.

Kohlschreiber, der am Sonntag im Viertelfinale das entscheidende Einzel gegen David Ferrer im fünften Satz verloren hatte, musste sich nach 1:35 Stunden geschlagen geben. Damit ist Mischa Zverev (Nr. 8) einziger Deutscher im Achtelfinale.

Jan-Lennard Struff und Maximilian Marterer waren wie Kohlschreiber in der ersten Runde gescheitert.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...er-unterliegt-beim-turnier-in-marrakesch

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #761295
12/04/2018 20:04
12/04/2018 20:04
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Mischa Zverev verliert beim Turnier in Marrakesch
Zverev scheitert an Tunesier

Miacha Zverev verliert im Achtelfinale des ATP-Turniers in Marakesch gegen Malik Jaziri. Damit sind alle Deutschen ausgeschieden.

Mischa Zverev (Nr. 8) ist als letzter deutscher Tennisprofi beim ATP-Turnier in Marrakesch ausgeschieden.

Der 30-Jährige unterlag dem Tunesier Malek Jaziri im Achtelfinale 2:6, 4:6. Der zehn Jahre ältere Bruder von Alexander Zverev verpasste damit seinen ersten Viertelfinaleinzug seit Oktober 2017 in Stockholm. Es war im dritten Duell mit dem 34 Jahre alten Jaziri Zverevs erste Niederlage.

Beim mit 561.345 Euro dotierten Sandplatzturnier war Zverev nach den Erstrundenniederlagen der Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber (Nr. 3), Jan-Lennard Struff und Maximilian Marterer der letzte verbliebene deutsche Starter gewesen.

Mischa Zverev hatte am vergangenen Wochenende beim Davis-Cup-Viertelfinale gegen Spanien (2:3) in Valencia nicht im Aufgebot von Kapitän Michael Kohlmann gestanden.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...erev-verliert-beim-turnier-in-marrakesch

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #761683
17/04/2018 16:23
17/04/2018 16:23
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: ATP-Turnier in Monte Carlo mit Zverev, Struff, Kohlschreiber
Monte Carlo: Struff und Zverev weiter

[Linked Image]
Jan-Lennard Struff steht beim Turnier in Monte Carlo in der zweiten Runde © Getty Images

Jan-Lennard Struff erreicht beim Turnier in Monaco die zweite Runde. Mischa Zverev ist sogar schon einen Schritt weiter. Folgt sein Bruder Zverev?

Tennisprofi Mischa Zverev ist beim ATP-Masters in Monte Carlo ins Achtelfinale eingezogen. Der 30 Jahre alte Hamburger setzte sich bei dem mit 5,238 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Turnier gegen den an Position sieben gesetzten Franzosen Lucas Pouille mit 2:6, 6:1, 7:6 (7:3) durch.

"Im zweiten Satz hatte Pouille einen Durchhänger. Das konnte ich ausnutzen", sagte Zverev bei Sky: "Im dritten Satz wurde ich zu aggressiv, aber ich bin Gott sei dank cool geblieben."

Zuvor hatte der 27 Jahre alte Davis-Cup-Spieler Struff den Japaner Yuichi Sugita mit 6:3, 6:2 besiegt und den Einzug in die zweite Runde geschafft. Dort trifft der Warsteiner auf Fabio Fognini (Italien).

Am Dienstag kämpft noch Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev, der zum Auftakt ein Freilos hatte, gegen Gilles Müller (Luxemburg) um den Achtelfinaleinzug. Außerdem bestreitet am Dienstag Philipp Kohlschreiber sein Erstrundenmatch gegen Houston-Finalist Tennys Sandgren (USA).

Von den insgesamt sechs deutschen Profis im Teilnehmerfeld waren Peter Gojowczyk und Florian Mayer am Montag ausgeschieden.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...te-carlo-mit-zverev-struff-kohlschreiber

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #761840
19/04/2018 18:58
19/04/2018 18:58
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Kohlschreiber und Djokovic ausgeschieden
Zverev weiter - aber kein Bruderduell zum Geburtstag

Mit Mühe hat Alexander Zverev seinen Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff bezwungen und in Monte Carlo das Viertelfinale erreicht. Dort kommt es aber nicht zum erhofften Duell mit seinem Bruder Mischa.

Der Weltranglisten-Vierte Alexander Zverev gab am Donnerstag einen Satz ab, ehe er sich mit 6:4, 4:6, 6:4 durchsetzte. 2:03 Stunden benötigte der Hamburger gegen den Außenseiter aus Warstein zum Erfolg. "Man muss immer einen Weg finden, auch solche Matches zu gewinnen", sagte Zverev bei "Sky".

Zverev trifft bei dem mit 5,2 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Turnier an seinem 21. Geburtstag am Freitag nun auf den Franzosen Richard Gasquet, der seinen Bruder Mischa mit 6:2, 7:5 bezwang. "Ich mag es überhaupt nicht, an meinem Geburtstag zu spielen. Aber natürlich bin ich glücklich, noch im Turnier zu sein", sagte Alexander Zverev.

Ausgeschieden ist dagegen Philipp Kohlschreiber nach einem 6:4, 3:6, 4:6 gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow. Ebenfalls beendet ist das Turnier für den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic. Der Serbe verlor gegen den an Nummer fünf gesetzten Österreicher Dominic Thiem mit 7:6 (7:2), 2:6, 3:6.


http://www.kicker.de

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #761952
20/04/2018 19:18
20/04/2018 19:18
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP Monte Carlo: Viertelfinale mit Rafael Nadal und Alexander Zverev
Nadal lässt Thiem keine Chance

Sandplatz-König Rafael Nadal besiegt im Viertelfinale von Monte Carlo Dominic Thiem in nur einer Stunde Spielzeit. Im Halbfinale trifft er auf einen Bulgaren.

Sandplatz-König Rafael Nadal ist auf seinem Weg zum elften Triumph beim ATP-Masters in Monte Carlo wohl nicht aufzuhalten. Der 16-malige Grand-Slam-Champion spielte im Viertelfinale des mit rund 5,2 Millionen Euro dotierten Turnier an der Cote d'Azur furios auf und ließ dem Weltranglistensiebten Dominic Thiem aus Österreich mit 6:0, 6:2 nicht den Hauch einer Chance.

Als Thiem bei 0:6, 0:3 seinen ersten Spielgewinn feierte, wurde er von den Fans auf dem Court Rainier III lautstark bejubelt. Nach 1:07 Stunden verwandelte Nadal schließlich seinen ersten Matchball.

Thiem startete mit großer Hoffnung

Thiem hatte sich gegen Nadal viel erhofft, schließlich hatte er den Meister auf Sand im Vorjahr in Rom auf dem langsamsten aller Beläge bezwungen. Auch 2016 in Buenos Aires war er in Buenos Aires auf Sand gegen Nadal erfolgreich. Es waren seine einzigen beide Siege bei nunmehr sechs Niederlagen gegen den Mallorquiner.

Für Rafael Nadal geht die Reise in Monte Carlo damit weiter, nächste Hürde ist am Samstag im Halbfinale der Bulgare Grigor Dimitrow, der sich zuvor gegen den Belgier David Goffin mit 6:4, 7:6 (7:5) durchgesetzt hatte.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...le-mit-rafael-nadal-und-alexander-zverev

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #762058
21/04/2018 22:08
21/04/2018 22:08
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Dreisatzniederlage in Monte Carlo gegen Nishikori
Zverev verpasst Traumfinale gegen Nadal

Alexander Zverev hat einen Tag nach seinem 21. Geburtstag beim Masters von Monte Carlo den Einzug ins Traumfinale gegen den spanischen Sandplatz-König Rafael Nadal verpasst.

Deutschlands bester Tennisspieler unterlag dem Japaner Kei Nishikori im Halbfinale des mit 5,2 Millionen Euro dotierten Turniers nach 2:13 Stunden 6:3, 3:6, 4:6.

Zverev startete in seiner Wahlheimat vielversprechend. Schnell nahm er dem US-Open-Finalisten von 2014 zwei Aufschlagspiele ab und gewann den ersten Satz. Im zweiten Durchgang lag der Weltranglistenvierte Zverev 0:2 zurück, kämpfte sich zurück, und kassierte wieder ein Break. Zverev haderte mit sich.

Nishikori spielte in dieser Phase clever und nutzte die Unkonzentriertheiten seines Gegners gnadenlos aus. Der Sieg im Viertelfinale gegen den Franzosen Richard Gasquet hatte Zverev wohl zu viel Energie gekostet.

Im Finale steht Nishikori der schier übermächtigen Rafael Nadal gegenüber, der im bisherigen Turnierverlauf noch keinen Satz abgegeben hat. Nadal gewann sein Halbfinale gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov 6:4, 6:1 und kann am Sonntag mit seinem 31. Titel alleiniger Rekordhalter bei Masters-Turnieren werden.

Nach dem Sieg über Dimitrow war der Spanier mit seiner Leistung unzufrieden. "Ich habe nicht so aggressiv gespielt, wie ich es sonst mache. Im Finale muss ich mich steigern," sagte Nadal nach dem Halbfinale.

Bei elf Duellen konnte Nishikori gegen Nadal zweimal gewinnen, zuletzt bei den Olympischen Spielen in Rio, wo Nishikori die Bronzemedaille gewann. Beide Siege gelangen der aktuellen Nummer 36 der Weltrangliste jedoch auf Hartplatz. Auf Sand hatte Nadal nur in einem Satz das Nachsehen gegenüber Nishikori.

Nadal war schon vor Turnierbeginn Favorit auf den Titel von Monte Carlo. Es wäre insgesamt sein elfter Erfolg im Fürstentum. Nach dem kräftezehrenden Halbfinale gegen Zverev scheint die Lage für Nishikori auf seinen ersten Masters-Titel der Karriere noch aussichtsloser als zuvor.


http://www.kicker.de/news/fussball/...ev-verpasst-traumfinale-gegen-nadal.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #762166
23/04/2018 11:08
23/04/2018 11:08
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Rafael Nadal deutet nach Triumph in Monte Carlo Ende der Tennis-Karriere an
Nadal spricht von Karriereende

[Linked Image]
Rafael Nadal feierte am Sonntag seinen elften Triumph in Monte Carlo © Getty Images


Rafael Nadal dominiert die Sandplatz-Saison wie eh und je. Doch wie lange will der Spanier noch weitermachen? Nach seinem Triumph in Monte Carlo wird er wehmütig.

Rafael Nadal ist ein Mann der großen Taten. Große Worte fallen dem stillen Tennis-Matador hingegen mitunter schwer.

Und deshalb atmete der Mallorquiner tief durch, als er da auf dem Hauptplatz des Monte Carlo Country Clubs stand, zum elften Mal die Trophäe des zweitwichtigsten Sandplatzturniers der Welt in Händen hielt und an der Seite von Fürst Albert II. etwas Wichtiges loswerden wollte: Genießt meine Auftritte - lange wird meine Ära wohl nicht mehr währen.

"Mein aufrichtiges Gefühl ist, dass die Dinge, so wie sie heute sind, nicht für immer passieren werden", sagte der 31 Jahre alte Weltranglisten-Primus wehmütig, nachdem er den Japaner Kei Nishikori beim 6:3, 6:2 im Finale am Ring durch die Arena geführt hatte, ohne Satzverlust zum 31. Masters-Titel marschiert war: "Solange ich kann, werde ich diese Tage genießen, mit voller Leidenschaft, Energie und ganzer Liebe zu diesem Sport. Ich weiß aber, dass der Tag, an dem ich Abschied nehmen werde, näher ist als vor zehn Jahren."

Nadal winkt 17. Grand Slam bei French Open

Der 17. Grand-Slam-Titel bei den am 27. Mai beginnenden French Open scheint Formsache - doch Nadals Körper ist anfälliger geworden.

"Dieser Monte-Carlo-Sieg ist besonders, weil es das erste Turnier in diesem Jahr ist, das ich zu Ende bringen konnte", sagte Nadal, der bei den Australian Open im Viertelfinale aufgeben musste, sich die Hartplatz-Knochenmühle in Miami und Indian Wells ersparte und erst zum Davis-Cup-Duell mit Deutschland zurückkehrte.

Wie lange sich Nadal den Kampf mit dem eigenen Körper noch antun will? Er ließ es offen. Motivations-Probleme habe er jedenfalls keine. "Die nächste Trophäe ins Museum meiner Akademie zu stellen, ist unglaublich", sagte Nadal. Die Aussicht, Titel in einer Anzahl zu holen, die zuvor niemand für möglich gehalten hat, bleibt sein Treibstoff.

Granden wie Djokovic, Murray und Wawrinka schwächeln

Elf Siege wie in Monte Carlo - das hat bei ein und demselben Turnier niemand anderes geschafft. Elf Titel beim gleichen Grand-Slam-Turnier, auf die es Nadal in Roland Garros bringen kann, sind ebenso einzigartig. 54 Sandplatzturniere und zuletzt 36 Sätze auf Sand in Serie hat Nadal gewonnen - schwindelerregende Zahlen.

Diese Hatz hat Spuren hinterlassen, Nadal biegt auf die Zielgerade seiner Karriere ein. Dies gilt auch für die großen Rivalen. Roger Federer (36) nimmt gerade wieder eine Auszeit, Novak Djokovic (30) schleppt sich über die Tour, Andy Murray (30) hat seit fast einem Jahr nicht mehr gespielt, Stan Wawrinka (33) kommt ebenfalls nicht auf die Beine. Diese große Generation der Tennis-Geschichte hat ein baldiges Ablaufdatum.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...-monte-carlo-ende-der-tennis-karriere-an

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #762631
29/04/2018 19:19
29/04/2018 19:19
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP in Barcelona
Nadal sichert sich elften Titel in Barcelona

Rafael Nadal bleibt in der europäischen Sandplatz-Saison vorerst unantastbar. Die spanische Nummer eins der Tennis-Welt fertigte am Sonntag das griechische Talent Stefanos Tsitsipas 6:2, 6:1 ab und feierte zum dritten Mal in Serie und zum elften Mal insgesamt den Titel in Barcelona.

[Linked Image]
Triumphierte einmal mehr in Barcelona: Rafael Nadal.
© imago


Nach 78 Minuten stand der Erfolg des Weltranglisten-Ersten gegen den 19-Jährigen fest, der als erster Grieche seit 45 Jahren ein ATP-Endspiel erreicht hatte.

Schon mit seinem Halbfinal-Sieg über den Belgier David Goffin war Nadal am Samstag zum vierten Spieler in der Geschichte der ATP geworden, der 400 Matches auf Sandplatz gewonnen hat. Seine Sandplatz-Bilanz weist jetzt 401:35-Siege auf.

Der 16-malige Grand-Slam-Turniersieger hatte vor einer Woche ebenfalls ohne Satzverlust bereits zum elften Mal in Monte Carlo auf seinem Lieblingsbelag gewonnen. Die Leistung des 31 Jahre alten Mallorquiners ist umso bemerkenswerter, da er in diesem Jahr lange wegen Hüftproblemen hatte pausieren müssen. Erst im Davis Cup gegen Deutschland Anfang April feierte Nadal sein Comeback.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...hert-sich-elften-titel-in-barcelona.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #762924
04/05/2018 10:25
04/05/2018 10:25
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Achtelfinals in München: Kohlschreiber schlägt Zverev
"Außergewöhnlicher Sieg": Marterer überrascht

Beim ATP-Turnier in München (561.345 Euro) sind noch zahlreiche Deutsche im Rennen. Zur Mittagszeit zeigte Maximilian Marterer gegen den an drei gesetzten Argentinier Diego Sebastian Schwartzman ein klasse Leistung und steht im Viertelfinale. Am Nachmittag duellierten sich mit den beiden Routiniers Philipp Kohlschreiber und Mischa Zverev zwei Landsleute, wobei sich Kohlschreiber durchsetzte.

Angeführt von Titelverteidiger Alexander Zverev haben beim ATP-Turnier in München vier Deutsche das Viertelfinale erreicht - und mindestens einer wird auch im Halbfinale stehen. Für die bislang größte Überraschung sorgte dabei am vierten Turniertag der Nürnberger Maximilian Marterer, der sich in zwei Sätzen (6:4, 6:2) gegen den an Nummer drei gesetzten Argentinier Diego Schwartzman durchsetzte. Auch Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber bestreiten bei den BMW Open die Runde der letzten Acht - Zverev und Struff treffen dort am Freitag (13.30 Uhr) aufeinander.

"Das ist bei weitem mein bestes Ergebnis bisher", sagte Marterer nach seiner überzeugenden Leistung gegen Schwartzman, immerhin die Nummer 16 der Weltrangliste. Mit dem Sieg zog der Linkshänder erst zum zweiten Mal nach dem Turnier Sofia im Februar in ein Viertelfinale ein. Ehe er bei den Australian Open im Januar dieses Jahres die dritte Runde erreichte, hatte Marterer noch keines seiner 14 Matches auf der ATP-Tour gewonnen. Mittlerweile denkt er schon weiter: "Es ist jetzt schon mein Ziel, unter die ersten 50 zu kommen." Derzeit ist er die Nummer 73.

Bevor sich der dreimalige Turniersieger Kohlschreiber eindrucksvoll mit 6:2, 6:2 gegen Mischa Zverev durchsetzte, hatte Marterer auf dem Centre Court beim MTTC Iphitos geglänzt. "Einen Top-20-Spieler schlägt man nicht alle Tage. Das war ein außergewöhnlicher Sieg", sagte Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann, zugleich Trainer des 22-Jährigen. Auf dem Weg in sein erstes Halbfinale steht Marterer der Ungar Marton Fucsovics, Nummer 61 der Weltrangliste, gegenüber. "Er ist bereit für mehr", sagte Kohlmann über seinen Schützling.

Das Match zwischen Zverev und Struff ist eine Neuauflage des Viertelfinals von 2017. Damals gewann der spätere Turniersieger knapp mit 3:6, 7:6, 7:6. "Das war ein brutal enges Match letztes Jahr", erinnerte sich Struff, der zuletzt auch in Monte Carlo beim 4:6, 6:4, 4:6 ein widerspenstiger Gegner für den Dritten der Weltrangliste war. Der Sieger des deutschen Duells trifft im Halbfinale auf den an Nummer vier gesetzten Chung Hyeon (Südkorea) oder Martin Klizan (Slowakei), Sieger von 2017.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...ehnlicher-sieg_marterer-ueberrascht.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763091
06/05/2018 18:15
06/05/2018 18:15
Joined: Dec 2007
Posts: 8,290
Bremen
Tuerkei Experte Online happy
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy
Doenertier
Wettkönig
Joined: Dec 2007
Posts: 8,290
Bremen
ATP Madrid 1. Runde

Kei Nishikori - Novak Djokovic

Djoker seit einer Weile nicht zu vergleichen vor seiner Ellenbogen Verletzung. Trainer Wechsel haben bisher auch nicht gefruchtet. Beim letzten Turnier schied Djokovic im ersten Spiel schon gleich aus. Ich denke mal das Djokovic sich anstrengen um den Negativverlauf zu unterbrechen. Auf den schnelleren Belägen fühlt sich Djokovic ja heimisch, daher der Sand zählt nicht zu seinen Lieblingsbelägen.
Mein Tipp: Nishikori @2,5


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Tuerkei Experte] #763158
07/05/2018 20:07
07/05/2018 20:07
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP-Turnier in Madrid: Mischa Zverev scheitert in Runde eins - Novak Djokovic siegt
Lichtblick für Djokovic in Madrid

Mischa Zverev muss beim ATP-Turnier in Madrid bereits in der ersten Runde die Segel streichen, während Novak Djokovic erstmals seit einem Jahr einen Top-20-Spieler schlägt.

Mischa Zverev (30) ist beim ATP-Turnier in Madrid in der ersten Runde ausgeschieden.

Gegen den Argentinier Federico Delbonis verlor der Hamburger mit 1:6, 6:2, 6:7 (6:8). Nach einem schwachen Start fand der Weltranglisten-54. gegen den 24 Plätze schlechter klassierten Delbonis erst im zweiten Satz ins Spiel, musste nach 2:04 Stunden den ausgeglichenen und umkämpften dritten Durchgang aufgrund einfacher Fehler aber abgeben.

Der an Position zwei gesetzte Alexander Zverev (Hamburg) steht dank einer Wildcard als bisher einziger Deutscher in der zweiten Runde. Am Sonntag hatte Mischa Zverevs jüngerer Bruder in München seinen siebten Sieg bei einem ATP-Turnier gegen Landsmann Philipp Kohlschreiber (Augsburg) eingefahren.

Die weiteren deutschen Starter Kohlschreiber, Jan-Lennard Struff (Warstein) sowie Peter Gojowczyk (München) steigen am Dienstag in das mit 7,191 Millionen Euro dotierte Sandplatzturnier ein.

Lichtblick für Djokovic

Der in der Krise befindliche frühere Weltranglistenerste Novak Djokovic hat nach den schwachen Ergebnissen der vergangenen Monate für einen Lichtblick gesorgt. In Madrid erreichte der serbische Tennisprofi durch das 7:5, 6:4 gegen den Japaner Kei Nishikori die zweite Runde.

Der 30-Jährige feierte damit den ersten Sieg gegen einen der besten 20 Spieler der Weltrangliste seit fast einem Jahr.

In der zweiten Runde des mit 7,191 Millionen Euro dotierten Sandplatzturniers trifft der zwölfmalige Grand-Slam-Sieger entweder auf den Russen Daniil Medwedew oder den Briten Kyle Edmund.

Djokovic hatte im Jahr 2018 bei bisher fünf Turnierstarts nicht einmal das Viertelfinale erreicht. In der Weltrangliste rangiert der ehemalige Dominator derzeit auf dem zwölften Rang. Nishikori liegt acht Plätze dahinter auf Position 20.


https://www.sport1.de/tennis/atp/2018/05/atp-turnier-in-madrid-mischa-zverev-scheitert-in-runde-eins

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763240
09/05/2018 10:34
09/05/2018 10:34
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Masters in Madrid: Gojowczyk raus
Kohlschreiber und Struff starten souverän

In Madrid steigt das vorletzte Masters vor den French Open - und Philipp Kohlschreiber gelang nach seiner Finalteilnahme in München ein souveräner Auftaktsieg. Auch Jan-Lennard Struff überzeugte. Peter Gojowczyks ist dagegen ausgeschieden.

Davis-Cup-Spieler Kohlschreiber ist zwei Tage nach seiner Finalniederlage von München gegen Alexander Zverev in die zweite Runde des Masters-Turniers in Madrid eingezogen. Der 34-jährige Augsburger setzte sich zum Auftakt der vorletzten großen Sandplatz-Veranstaltung vor den French Open (27. Mai bis 10. Juni) gegen Yuichi Sugita 6:4, 6:3 durch.

Kohlschreiber, Nummer 28 der Welt, verwandelte gegen den 18 Plätze tiefer notierten Japaner nach 1:08 Stunden seinen ersten Matchball und trifft nun auf Roberto Bautista Agut (Spanien/Nr. 11), der er im Viertelfinale in München in zwei Sätzen geschlagen hatte. Bei den vergangenen sechs Austragungen in der Caja Magica war Kohlschreiber fünfmal in der ersten und einmal (2015) in der zweiten Runde ausgeschieden.

Ebenfalls unter den letzten 32 steht Jan-Lennard Struff. Der 28-Jährige aus Warstein besiegte den rumänischen Qualifikanten Marius Copil in 1:06 Stunden 6:4, 6:4. Nächster Gegner von Madrid-Debütant Struff ist Pablo Carreno Busta (Spanien/Nr. 9) oder Borna Coric (Kroatien). Peter Gojowczyk (München) unterlag dagegen nach hartem Kampf dem spanischen Sandplatzspezialisten Albert Ramos-Vinolas nach rund zweieinhalb Stunden 7:5, 2:6, 5:7. Für Gojowczyk war es das fünfte Erstrunden-Aus in Folge.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...reiber-und-struff-starten-souveraen.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763349
10/05/2018 22:07
10/05/2018 22:07
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Achtelfinale in Madrid: Kohlschreiber raus
Zverev souverän - Nadal knackt Uralt-Rekord

Der Setzlistenzweite Alexander Zverev hatte am Donnerstag beim ATP-Masters in Madrid Leonardo Mayer keine Probleme - mit einem zweisatzsieg stürmte er ins Viertelfinale. Unangenehm wurde es zuvor für Philipp Kohlschreiber, der gegen Kevin Anderson ausschied. Am Abend zog auch Titelverteidiger Rafael Nadal souverän weiter.

Alexander Zverev hat beim Tennis-Turnier in Madrid souverän das Viertelfinale erreicht. Der Weltranglisten-Dritte aus Hamburg gewann am Donnerstag 6:4, 6:2 gegen den Argentinier Leonardo Mayer.

Zverev nahm dem zweimaligen Sieger des Hamburger Turniers im ersten Satz den Aufschlag zum 3:2 ab und legte zu Beginn des zweiten Satzes sofort mit einem weiteren Break nach. Insgesamt war der 21-Jährige der druckvollere Spieler und machte viele Punkte schon mit seinem starken Aufschlag.

Nach 1:10 Stunden stand der Sieg im ersten Vergleich gegen die 30 Jahre alte Nummer 45 der Welt fest. Nächster Gegner von Zverev am Freitag ist der stark aufschlagende Amerikaner John Isner.

Philipp Kohlschreiber schied zuvor im Achtelfinale aus. Der 34-jährige Augsburger unterlag dem an Nummer sechs gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson mit 3:6, 6:7 (7:9). Kohlschreiber nahm dem letztjährigen US-Open-Finalisten beim Stand von 4:5 im zweiten Satz den Aufschlag ab und rettete sich in den Tiebreak, wo der Routinier dann sogar drei Satzbälle hatte.

Nach 1:32 Stunden nutzte Anderson schließlich seinen ersten Matchball.

Nadal bricht McEnroes Uralt-Rekord

Der Weltrangliste-Erste Rafael Nadal zog mit 6:3, 6:4 gegen den Argentinier Diego Schwartzman in die Runde der letzten Acht ein. Der Spanier hat damit mittlerweile 50 Sätze nacheinander auf Sand gewonnen und einen Uralt-Rekord von John McEnroe gebrochen. Der Amerikaner gewann 1984 49 Sätze in Serie auf Teppich.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...ber-raus-zverev-und-nadal-souveraen.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763405
11/05/2018 20:00
11/05/2018 20:00
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Rafael Nadal verliert auf Sand in Madrid gegen Dominic Thiem tennis
Nadals Serie auf Sand gerissen

Dominic Thiem sorgt beim ATP-Turnier in Madrid für eine große Überraschung. Der Österreicher schlägt Rafael Nadal und beendet dessen Monster-Serie auf Sand.

Der spanische Tennisstar Rafael Nadal (31) hat erstmals seit 21 Spielen und 50 aufeinanderfolgenden gewonnenen Sätzen wieder auf Sand verloren.

Nadal unterlag beim ATP-Masters in Madrid überraschend im Viertelfinale dem Österreicher Dominic Thiem 5:7, 3:6 und muss damit auch die Spitzenposition in der Weltrangliste wieder an den Schweizer Roger Federer abgeben. Zuletzt hatte Nadal 2017 in Rom, ebenfalls im Viertelfinale gegen Thiem, ein Match auf seinem favorisierten Belag verloren.

"Um gegen ihn zu gewinnen, muss man eine spezielle Leistung aufbringen, sonst wird das nix - und das ist mir heute gelungen. Ich habe die aktuelle Nummer eins geschlagen, den besten Sandplatzspieler in seiner Heimat, auf seinem Belag besiegt", sagte Thiem.

Noch beim Masters in Monte Carlo im April hatte Nadal Thiem in der Runde der letzten Acht auf Sand ohne Probleme 6:0, 6:2 geschlagen. Für Thiem war es im neunten Duell mit Nadal, die allesamt auf Sand ausgetragen wurden, der dritte Erfolg. Neben dem Sieg in Rom im vergangenen Jahr siegte Thiem auch 2016 im Halbfinale von Buenos Aires.

Zverev peilt Halbfinale an

Nadal hatte im Achtelfinale den Argentinier Diego Schwartzmann in zwei Sätzen geschlagen und damit den 34 Jahre alten Rekord der längsten Erfolgsserie auf einem Belag gebrochen. 1984 waren der US-Legende John McEnroe auf Teppich 49 aufeinanderfolgende Satzerfolge gelungen.

Im Halbfinale trifft Thiem auf US-Open-Finalist Kevin Anderson. Der Südafrikaner, der im Achtelfinale den Augsburger Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet hatte, setzte sich gegen den serbischen Qualifikanten Dusan Lajovic nach 2:12 Stunden mit 7:6 (7:3), 3:6, 6:3 durch.

Ebenfalls um den Einzug in die Vorschlussrunde spielt am Freitagabend (nicht vor 21.30 Uhr) der als Nummer zwei eingestufte Hamburger Alexander Zverev gegen den US-Aufschlagriesen John Isner.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...t-auf-sand-in-madrid-gegen-dominic-thiem

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763462
12/05/2018 11:03
12/05/2018 11:03
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Rafael Nadal verliert auf Sand in Madrid gegen Dominic Thiem
Serie reißt: Nummer 1 für Nadal weg

Madrid - Bei seinem Heim-Turnier scheitert Rafael Nadal im Viertelfinale. Für den Sandplatzkönig reißt nicht nur eine Rekordserie, er muss auch den Spitzenplatz der Weltrangliste abgeben.

Rafael Nadal muss sich in den knapp zwei Stunden vorgekommen sein, als spiele er gegen sich selbst. Auf der anderen Seite des Netzes stand jemand, der lief wie er, der Druck machte und Winner schlug wie er. Der einzige Unterschied: Er hieß nicht Nadal, sondern Dominic Thiem.

Der Österreicher sorgte für einen doppelt bitteren Tag des Spaniers. Mit dem 7:5, 6:3 beendete Thiem im Viertelfinale des ATP-Masters in Madrid nicht nur Nadals Rekordserie auf Sand, sondern stürzte den stolzen Mallorquiner auch vom Thron.

Nummer 1 verloren, Rekordserie gerissen

Durch diese Niederlage wird "Rafa" am Montag seinen Platz an der Sonne im ATP-Ranking an seinen pausierenden Dauerrivalen Roger Federer verlieren. Der Schweizer lässt mit Blick auf Wimbledon erneut die Sandplatzsaison aus, profitierte aber vom Patzer des Titelverteidigers.

Zudem endete Nadals Rekordserie nach 21 Siegen und 50 Satzgewinnen in Folge. Er hatte im Achtelfinale den Argentinier Diego Schwartzmann in zwei Sätzen geschlagen und damit den 34 Jahre alten Rekord der längsten Erfolgsserie auf einem Belag gebrochen: 1984 waren der US-Legende John McEnroe auf Teppich 49 aufeinanderfolgende Satzerfolge gelungen.

Ein Patzer, der eigentlich keiner war. Denn Rafael Nadal spielte nicht wirklich schlecht, er hatte an diesem Tag einfach seinen Meister gefunden.

Auf Sand wieder an Thiem gescheitert

"Die Unterschiede in unserem Spiel sind sehr gering. Dominic hat eine Menge Potenzial. Immer wenn er wirklich gut spielt, ist er nur schwer zu schlagen", sagte der 31-Jährige über seinen Bezwinger, der ihm 357 Tage zuvor in Rom auch die letzte Niederlage auf Sand zugefügt hatte.

Und Thiem spielte an diesem Tag wirklich gut. Immer wieder setzte er seine brachiale Vorhand ein und passierte seinen Gegner auch mit der Rückhand wirkungsvoll.

"Ich war nicht gut genug, um seine Vorhand aus dem Spiel zu nehmen", gestand Nadal, der alles tat, um das Match doch noch zu gewinnen. "Ich habe es mehrmals versucht, aber er war einfach besser als ich. Das ist das Ende der Geschichte. Es ist kein Drama", sagte Nadal.

Erst Rom, dann Paris

Die Scharte will er nun in der kommenden Woche beim Masters in Rom ausmerzen.

Und dann gilt sein ganzes Augenmerk den French Open. Auf der Anlage am Rande des Bois de Boulogne, seinem Wohnzimmer, will er den elften Titel. Dem ordnet der 16-malige Grand-Slam-Gewinner alles unter. Diesen Triumph will er sich nicht nehmen lassen.

Thiem revanchiert sich für Monte Carlo

Auch nicht von Dominic Thiem, der sich in Madrid für die in Monte Carlo erlittene Schmach gegen Nadal revanchieren konnte. Im Fürstenturm hatte ihn Nadal in nur 67 Minuten mit 6:0, 6:2 förmlich vom Platz gefegt.

"Da hat er mich gekillt. Wichtig war für mich nun, dass ich mit dem Gefühl auf den Platz gehe, dass ich ihn schlagen kann. Ich wusste, ich muss außergewöhnlich spielen, um ihn zu besiegen. Das ist es, was ich getan habe", sagte der 24-Jährige, der im neunten Vergleich mit Nadal nun drei Erfolge auf dem Konto hat. Und die Gewissheit, dass er mit dem Besten auf dem roten Belag mithalten kann.

Im Halbfinale trifft Thiem auf US-Open-Finalist Kevin Anderson. Der Südafrikaner, der im Achtelfinale Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet hatte, setzte sich gegen den serbischen Qualifikanten Dusan Lajovic nach 2:12 Stunden mit 7:6 (7:3), 3:6, 6:3 durch.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...t-auf-sand-in-madrid-gegen-dominic-thiem

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763544
13/05/2018 11:01
13/05/2018 11:01
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Alexander Zverev steht nach Sieg über Denis Shapovalov im Finale von Madrid
Zverev erreicht Finale von Madrid

Alexander Zverev lässt Denis Shapovalov keine Chance und zieht in beeindruckender Manier ins Finale von Madrid ein. Dort trifft er auf Dominik Thiem.

Der Weltranglistendritte Alexander Zverev ist beim ATP-Masters in Madrid ins Finale eingezogen und peilt nach dem Triumph in München vergangene Woche seinen zweiten Turniersieg in diesem Jahr an.

Der 21-Jährige setzte sich im Halbfinale gegen den kanadischen Shootingstar Denis Shapovalov (19) mit 6:4, 6:1 durch und trifft im Endspiel am Sonntagabend auf den an Nummer fünf gesetzten Österreicher Dominic Thiem.

Zverev erwartet "aggressives Spiel"

"Ich bin wahnsinnig glücklich und freue mich riesig auf morgen. Gegen Dominic muss ich mich perfekt vorbereiten, um eine Chance zu haben. Das wird ein aggressives Spiel", sagte Zverev nach seinem Match bei Sky.

Der 24-Jährige bezwang den südafrikanischen Aufschlagriesen Kevin Anderson mit 6:4, 6:2 und steht zum zweiten Mal nacheinander im Finale von Madrid. Dort unterlag Thiem noch im vergangenen Jahr gegen Rafael Nadal, dessen Serie von 21 Siegen und 50 Satzgewinnen auf Sand er am Donnerstag im Viertelfinale aber beendete.

Zverev war bei seinem ersten Auftritt in Spaniens Hauptstadt im vergangenen Jahr im Viertelfinale noch an Sandplatzspezialist Pablo Cuevas aus Uruguay gescheitert. Nun beförderte der 21-Jährige auf dem Weg ins Finale unter anderem seinen Davis-Cup-Kollegen Philipp Kohlschreiber aus dem Wettbewerb.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...er-denis-shapovalov-im-finale-von-madrid

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763595
14/05/2018 10:24
14/05/2018 10:24
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Gojowczyk überrascht beim Masters in Rom
Zverevs nächster Titel: Triumph in Madrid

Alexander Zverev hat am Sonntag seinen achten ATP-Einzeltitel eingetütet, seinen dritten auf Masters-Niveau, seinen zweiten binnen einer Woche: In Madrid besiegte der Setzlistenzweite im Endspiel den Vorjahresfinalisten Dominic Thiem in zwei Sätzen.

Alexander Zverev (21) hat nach dem Turnier in München auch das Sandplatz-Masters in Madrid gewonnen. Der gebürtige Hamburger setzte sich im Finale gegen Dominic Thiem aus Österreich 6:4, 6:4 durch und feierte seinen dritten Erfolg bei der hochklassig besetzten und hochkarätig dotierten Turnierserie. Im vergangenen Jahr hatte Zverev die Masters-Turniere in Rom und Montreal für sich entschieden.

Für seinen insgesamt achten Erfolg auf der ATP-Tour kassierte Zverev 1,19 Millionen Euro Preisgeld und 1000 Weltranglistenpunkte, mit denen er Platz drei im Ranking hinter den Superstars Roger Federer (Schweiz) und Rafael Nadal (Spanien) festigte.

Im sechsten Duell mit Thiem, der im Viertelfinale Nadals Siegesserie auf Sand beendet hatte, gelang Zverev sein zweiter Sieg. In der kommenden Woche treffen sich die Tennisstars beim Masters in Rom zum letzten Härtetest vor den French Open in Paris (ab 27. Mai). Zverev geht im Foro Italico als Titelverteidiger an den Start.

Masters in Rom: Gojowczyk überrascht

Während in Madrid das Finale gespielt wurde, steht das ATP-Turnier in Rom noch am Anfang. Peter Gojowczyk sorgte dabei für eine Überraschung: Der Münchner gewann am Sonntag in der ersten Runde 6:2, 7:6 (9:7) gegen den an Nummer zwölf gesetzten US-Amerikaner Sam Querrey. Nach 1:20 Stunden machte der 52. der Weltrangliste im ersten Vergleich der beiden seinen Erfolg perfekt. Im nächsten Match steht Gojowczyk vor einer lösbaren Aufgabe, dann trifft der Davis-Cup-Spieler auf den Italiener Lorenzo Sonego, der dank einer Wildcard dabei ist. Titelverteidiger in Rom ist der Hamburger Alexander Zverev, der am Sonntag noch das Endspiel in Madrid bestritt und zunächst ein Freilos hat.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...s-naechster-titel_triumph-in-madrid.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763629
14/05/2018 19:04
14/05/2018 19:04
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP Masters in Rom: Djokovic gewinnt
Nach über drei Stunden: Kohlschreiber wirft Khachanov raus

Nachdem er im Endspiel von München dem frisch gebackenen Sieger von Madrid, Alexander Zverev, noch unterlegen war, startete Philipp Kohlschreiber am Montag im ATP Masters von Rom. Der 34-Jährige gewann gegen den Russen Karen Khachanov in 3:05 Stunden 7:5, 6:7 (7:9), 7:6 (8:6). Zur Stunde spielt auch Novak Djokovic. Der Serbe bekommt es mit Oleksandr Dolgopolov Jr. zu tun.

Philipp Kohlschreiber ist beim Masters-Series-Turnier in Rom nach einem Drei-Stunden-Match in die zweite Runde eingezogen. Der 31 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg rang am Montag den Russen Karen Khachanov in 3:05 Stunden 7:5, 6:7 (7:9), 7:6 (8:6) nieder.

Bei der Sandplatz-Veranstaltung in Italien trifft Kohlschreiber jetzt auf den US-Amerikaner Jack Sock. Titelverteidiger in Rom ist der Hamburger Alexander Zverev, der am Sonntag in Madrid das Endspiel gewann und zunächst ein Freilos hat.

Vor Kohlschreiber hatte auch Peter Gojowczyk (München) die zweite Runde erreicht. Das Turnier ist der letzte Härtetest vor den French Open in Paris (ab 27. Mai).


http://www.kicker.de/news/tennis/st..._kohlschreiber-wirft-khachanov-raus.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763849
19/05/2018 10:03
19/05/2018 10:03
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Zweites Halbfinale: Nadal vs. Djokovic
Zverev siegt auch gegen Goffin - nun wartet Cilic

Alexander Zverev hat seine zwölfte Partie in Serie gewonnen und beim Masters-Turnier in Rom den Einzug ins Halbfinale geschafft. Der 21-jährige Hamburger setzte sich am frühen Samstagmorgen im Viertelfinale 6:4, 3:6, 6:3 nach knapp zwei Stunden gegen den Belgier David Goffin durch und trifft am Abend auf Marin Cilic. Vorher ermitteln Rafael Nadal und Novak Djokovic den ersten Finalteilnehmer.

Für Zverev war es nach seinen jüngsten Turniersiegen in Madrid und München der zwölfte Sieg in Serie. In Rom hat er nun weiterhin die Chance, seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen. Vor einem Jahr holte er in der italienischen Hauptstadt gegen Djokovic seine erste Trophäe bei einem Tennisturnier der zweitwichtigsten Kategorie nach den vier Grand Slams, nun könnte für den Hamburger am Wochenende der insgesamt vierte Masters-Titel für Deutschlands Nummer eins folgen.

Nadal wartet: Der Djoker wieder in Form

Mit Spannung wartet das Publikum in der Ewigen Stadt auf das erste Halbfinale, das am Samstagnachmittag Djokovic und Nadal bestreiten werden. Der Serbe befreit sich langsam aus seiner Formkrise und hat sein erstes Viertelfinale der Saison gegen den Japaner Kei Nishikori 2:6, 6:1, 6:3 gewonnen. Gegen den Sandplatzkönig und alten Rivalen Nadal, der sein Viertelfinale gegen den Lokalmatador Fabio Fognini mit 4:6, 6:1 und 6:2 zu seinen Gunsten entschieden hatte, geht es um den erneuten Einzug ins Endspiel beim mit 5,44 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier.

Die Sandplatz-Veranstaltung in Rom ist der letzte große Test vor den French Open. Das zweite Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am 27. Mai in Paris.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...uch-gegen-goffin---nun-wartet-cilic.html

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763913
20/05/2018 11:00
20/05/2018 11:00
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP Rom: Alexander Zverev im Finale gegen Rafael Nadal
Zverev macht Traumfinale perfekt

[Linked Image]
Alexander Zverev gewann sein 13. Spiel auf Sand in Serie © Getty Images


Rom - Alexander Zverev eilt weiter von Sieg zu Sieg. Beim Masters-Turnier in Rom besiegt er im Halbfinale Marin Cilic. Jetzt trifft er auf Sandplatzkönig Rafael Nadal.

Titelverteidiger Alexander Zverev hat beim ATP-Masters in Rom das Traumfinale gegen Rekordsieger Rafael Nadal perfekt gemacht.

Dank des hart erkämpften 7:6 (15:13), 7:5 gegen den Kroaten Marin Cilic zog der Weltranglistendritte in das Endspiel am Sonntag gegen den spanischen Sandplatzkönig ein. Nadal hatte sich zuvor im Duell der beiden ehemaligen Weltranglistenersten gegen Novak Djokovic (Serbien) mit 7:6 (7:4), 6:3 durchgesetzt.

Für den 21 Jahre alte Zverev war der Halbfinal-Erfolg beim mit 5,44 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier bereits der 13. Sieg in Folge. Nadal hat die Chance, bei seiner zehnten Finalteilnahme seinen achten Erfolg in Rom zu feiern. In den bisherigen vier Duellen gegen den Spanier hat Zverev allerdings noch nie gewinnen können.

"Die letzten Wochen sind ein wahnsinniges Erlebnis. Gegen Rafael Nadal auf Sand ist es natürlich nicht einfach, aber ich werde mein Bestes geben", sagte Zverev bei Sky.

Erster Satz wird zur Nervenprobe

Auf der Anlage des Foro Italica schenkten sich Zverev und die Nummer fünf der Weltrangliste nichts. Zverev benötigte trotz einer zwischenzeitlichen 4:0-Führung im Tiebreak jedoch starke Nerven, um nach 1:14 Stunden seinen vierten Satzball zu verwandeln.

Eine Behandlungspause an seiner rechten Schulter warf Zverev vor Beginn des zweiten Durchgangs zunächst zurück, anschließend schaffte er gegen Cilic aber noch zwei Breaks.

Der 16-malige Grand-Slam-Sieger Nadal hatte sich gegen Djokovic trotz des zwischenzeitlichen Stands von 5:2 im ersten Satz erst im Tiebreak durchgesetzt. Im zweiten Durchgang machte es der Spanier dank zweier Breaks weniger spannend.

Nadal kann Federer ablösen

Nur mit einem Sieg in der "ewigen Stadt" erobert Nadal die Spitzenposition in der Weltrangliste zurück, die er vor Wochenfrist an den Schweizer Roger Federer verloren hatte.

Finalgegner Zverev ist auf dem Weg Richtung French Open (ab 27. Mai) jedoch in Topform: Nach dem Halbfinale in seiner Wahlheimat Monte Carlo gewann er in München und Madrid und nun auch seine bisher vier absolvierten Matches in Rom.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...el-nadal-novak-djokovic-alexander-zverev

Re: Tennis - ATP Tour 2018 [Re: Commander] #763932
20/05/2018 20:17
20/05/2018 20:17
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Spanier übernimmt Führung in der Weltrangliste
Dreisatzsieg: Nadal stoppt Zverevs Siegesserie

Alexander Zverev hat seinen dritten Turniersieg in Folge knapp verpasst. Im Finale des ATP-Masters in Rom musste sich der 21-jährige Hamburger gegen Sandplatzkönig Rafael Nadal mit 1:6, 6:1, 3:6 geschlagen geben und konnte seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Nadal, der auch von einer Regenunterbrechung im dritten Satz profitierte, schob sich durch den Dreisatzerfolg zurück an die Spitze der Weltrangliste.

Auch das fünfte Duell der beiden Finalisten entschied Nadal nach einer hochklassigen Auseinandersetzung zu seinen Gunsten. Nach 2:06 Stunden Spielzeit verwandelte der Spanier seinen zweiten Matchball und sicherte sich seinen insgesamt achten Turniersieg in der Ewigen Stadt. Für den Sandplatz-Spezialisten war es der 78. Einzeltitel auf der ATP-Tour und zugleich eine gelungene Generalprobe für die am 27. Mai in Paris beginnenden French Open, in die Nadal einmal mehr als Topfavorit geht - und dank seines Finalerfolgs in Rom auch als Nummer 1 der Welt. Der Spanier verdrängte Roger Federer auf Rang zwei.

Der Weltranglisten-Dritte Zverev verpasste dagegen die erhoffte Titelverteidigung und damit seinen dritten Turniersieg in diesem Jahr. Der beste deutsche Tennisprofi hatte zuvor 13 Matches hintereinander und die Turniere in Madrid und München gewonnen.

Nachdem er im ersten Satz einem fast fehlerfreien Nadal noch wenig entgegenzusetzen hatte, drehte Zverev auf und lag nach einem überragenden zweiten Durchgang auf Kurs Titelverteidigung. Im entscheidenden dritten Satz führte der Deutsche bereits mit einem Break, ehe die Partie wegen Regens für rund 50 Minuten unterbrochen wurde. Nach der Pause zeigte "Sandplatzkönig" Nadal dann wieder sein bestes Tennis auf seinem Lieblingsbelag und drehte die Partie von 1:3 auf 6:3.

Er hat heute bewiesen, was für ein großartiger Champion er ist.
Alexander Zverev über seinen Finalgegner Rafael Nadal

"Er hat heute bewiesen, was für ein großartiger Champion er ist", lobte Zverev im Anschluss seinen Gegner. "Ich war so nah dran - aber okay: Ich habe gegen Rafa verloren", sagte Zverev, der nach der Regenpause seinen Rhythmus verlor und sich 28 vermeidbare Fehler leistete.

Erneutes Erstrunden-Aus für Mischa Zverev

Während sich Alexander Zverev trotz der Niederlage in erstklassiger Verfassung präsentierte, kämpft sein Bruder Mischa vor den French Open weiter um seine Form. Beim ATP-Turnier in Genf musste der 30-Jährige bereits in der ersten Runde gegen den Bosnier Mirza Basic die Segel streichen. Es war bereits die neunte Auftaktniederlage für Zverev in diesem Jahr.


http://www.kicker.de/news/tennis/st...eg_nadal-stoppt-zverevs-siegesserie.html

Seite 1 von 3 1 2 3

Partner
bwin - Sportwetten Bonus
Bet90 Sportwetten
Top Poster(30 Days)
NikoVFL 291
toubi 158
BjoernT4Y 103
November
M T W T F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Gewinnspiele
Wir verlosen 10 x €10 Wettguthaben
von BjoernT4Y. 11/11/2019 18:23
Kostenloses Bundesliga Tippspiel
von BjoernT4Y. 04/11/2019 10:35
€300 zu gewinnen!
von kafi112. 03/11/2019 13:27
200 Euro zu gewinnen!
von Koba. 01/11/2019 17:26
10 x €50 zu gewinnen!
von NikoVFL. 16/10/2019 17:08
Unsere Partner & Links:
Bundesliga Tippspiel - Forum Gluecksspielsucht - gamCare - Wettbonus - Wettbasis
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.1.1
(Release build 20180111)
Page Time: 0.068s Queries: 15 (0.012s) Memory: 1.7689 MB (Peak: 2.4922 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-11-13 22:32:34 UTC