Shout Box
Neuste Mitglieder
Dramamu, Luke123, diazperez, DreamChasers, dnopen
3674 Registrierte Mitglieder
Bookie-News
bet365 Livewetten
Forum Statistiken
Forum25
Themen13,974
Beiträge740,731
Mitglieder3,674
Am meisten online8,723
Feb 16th, 2016
Geburtstage heute
Keine Geburtstage
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Rate Thread
Frauen-Länderspiele 2018 #760924
08/04/2018 11:29
08/04/2018 11:29
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Für unsere Mädels eröffne ich mal einen eigenen Ordner...

fahne

Re: Frauen-Länderspiele 2018 [Re: Commander] #760926
08/04/2018 11:32
08/04/2018 11:32
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
WM-Qualifikation gegen Tschechien
Schüller-Festival: 4:0 der DFB-Frauen beim Hrubesch-Debüt

Mit dem Spiel der WM-Quali gegen Tschechien debütierte Horst Hrubesch als Trainer der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Und der 66-Jährige feierte einen sicheren Sieg zum Einstand: Beim 4:0 überragte Lea Schüller, die alle vier Treffer für die DFB-Frauen erzielte und dabei Vielseitigkeit im Abschluss bewies.

Hrubesch, dem acht Spielerinnen verletzt fehlten, setzte auf ein 4-4-2, in dem er Demann an ihrem 25. Geburtstag und Doorsoun in der Innenverteidigung aufbot. Lena Goeßling, vor dem Spiel für 100 Länderspiele ausgezeichnet, spielte im defensiven Mittelfeld. Die Doppelspitze bildeten Popp und die 20-jährige Lea Schüller, die dem Spiel ihren Stempel aufdrücken sollte.

Während den erfahrenen Kolleginnen vor 4564 Zuschauern in Halle phasenweise die Nervosität anzumerken war, spielte die Angreiferin der SGS Essen munter drauf los und zeigte sich vor dem Tor eiskalt.

Schüller trifft mit links, rechts und dem Kopf

Die frühe Führung besorgte Schüller in der 4. Minute mit einer Einzelaktion. Nach einer Balleroberung setzte sie entschieden nach und traf aus halbrechter Position überlegt per Linksschuss ins lange Eck. Damit erfüllte sie früh einen Auftrag des Trainers: Ein Tor müsse sie zumindest machen, habe er Schüller mit auf den Weg gegeben, verriet Hrubesch nach dem Spiel.

Ich habe gewusst, dass nicht alles klappen wird, weil eine gewisse Unsicherheit da war.
Horst Hrubesch


Ruhe und Souveränität bracht aber auch der Treffer nicht ins deutsche Spiel. Ungenauigkeiten im Passspiel ermöglichten den Gästen immer wieder, die Angriffe der DFB-Elf zu stören und eigene Konter einzuleiten. "Ich habe gewusst, dass nicht alles klappen wird, weil eine gewisse Unsicherheit da war. Am Ende des Tages bin ich aber stolz auf die Mannschaft, wie sie alles umgesetzt hat", sagte Hrubesch in der ARD.

Angesprochen fühlen darf sich von dem Lob vor allem Schüller, die es nicht bei einem Treffer beließ. Nach einer uneigennützigen Maier-Vorlage vollendete die Essenerin in der 31. Minute mit rechts zum 2:0. In der 68. Minute folgte nach einer Ecke per Kopf das 3:0, ihr Linksschuss zum 4:0 stellte in der 79. Minute den Schlusspunkt dar. Links, rechts, Kopf - Schüller demonstrierte in ihrem sechsten Länderspiel mit ihren Toren Nummer zwei bis fünf Vielseitigkeit.

DFB-Team ist (vorerst) wieder Tabellenführer

Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel eroberte die DFB-Auswahl schon einmal die Führung in Gruppe 5 von Island (10) zurück, das allerdings ein Spiel weniger absolviert hat. Der zweimalige Welt- und achtmaligen Europameister muss auf dem Weg zur WM 2019 in Frankreich am Dienstag (16 Uhr, live! bei kicker.de) mit einem Pflichtsieg in Slowenien nachlegen.

Planmäßig soll dieses Spiel das letzte unter Hrubesch sein. Wer die deutschen Fußballerinnen nach dem dessen Intermezzo als Frauen-Nationaltrainer übernehmen wird, ist noch offen.


http://www.kicker.de

Re: Frauen-Länderspiele 2018 [Re: Commander] #761096
10/04/2018 12:19
10/04/2018 12:19
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
WM-Qualifikation der Frauen: Slowenien - Deutschland live im Ticker
DFB-Frauen vor Pflichtaufgabe

Das WM-Qualifikationsspiel in Slowenien soll schon das letzte von Interims-Bundestrainer Horst Hrubesch sein. Vielleicht muss der 66-Jährige aber doch länger ran.

Dass die deutschen Fußballerinnen ihr WM-Qualifikationsspiel in Slowenien gewinnen werden, daran bestehen kaum Zweifel. Ob allerdings die Pflichtübung am Dienstag (ab 16:00 Uhr im LIVETICKER) in Domzale das Bundestrainer-Intermezzo von Horst Hrubesch wie geplant abschließt, erscheint bei weitem nicht so sicher.

Nach dem 4:0 (2:0)-Sieg gegen Tschechien am Samstag in Halle/Saale verdichten sich die Anzeichen, dass das kurze Kapitel doch ausgedehnt werden könnte. Zumindest bis zum Sommer, womöglich sogar bis zum Abschluss der WM-Qualifikation im Herbst.

Bis Mitte Mai will man beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Nachfolgerin oder den Nachfolger der im März geschassten Steffi Jones plus Trainerstab präsentieren. Als Top-Kandidatin gilt bislang Martina Voss-Tecklenburg, die aber noch als Schweizer Nationaltrainerin mitten in der WM-Qualifikation steckt.

DFB hat keine Eile

Sollte die Wunschlösung also, das ließ DFB-Präsident Reinhard Grindel zumindest schon einmal wissen, wegen der Vertragssituation noch nicht zum nächstmöglichen Zeitpunkt realisierbar sein, sei keine "übergroße Eile" geboten. Denn: "Horst Hrubesch und sein Team machen das ja gut."

Bedeutet im Klartext: Es ist alles andere als ausgeschlossen, dass der beliebte Kult-Coach auch beim Länderspiel am 10. Juni in Kanada noch in die Bresche springt. Da aber keine drei Monate später der voraussichtliche Showdown um das WM-Ticket auf Island (Hinspiel 2:3) oder gar eventuelle Play-offs anstehen, stellt sich die Frage: Wäre ein Trainerwechsel davor nicht geradezu fahrlässig?

So äußerte sich beispielsweise ARD-Expertin Nia Künzer. "Es macht für mich keinen Sinn, vor dem Island-Spiel einen Wechsel anzustreben", sagte die Weltmeisterin von 2003 und betonte: "Es würde Sinn machen, die WM-Qualifikation mit dem gleichen Trainer zu Ende zu bringen."

Hrubesch schließt langes Engagement aus

Der bei seiner Rückkehr an die Seitenlinie vor Elan und Leidenschaft strotzende Hrubesch hat nur klipp und klar ausgeschlossen, dass er im nächsten Jahr noch zur Verfügung stehe. "Dann lässt meine Frau sich scheiden, ganz einfache Geschichte", sagte der Europameister von 1980 gewohnt unverblümt.

Erst einmal soll das einstige Kopfballungeheuer das Sorgenkind Frauen-Nationalmannschaft einen weiteren Schritt aus der Krise und Richtung WM 2019 in Frankreich führen. In Slowenien muss die DFB-Auswahl mit dem fünften Sieg im sechsten Spiel ihre Tabellenführung vor Island (10 Punkte) zunächst einmal absichern.

Das Hinspiel hatte der zweimalige Weltmeister noch unter Jones im vergangenen September klar mit 6:0 gewonnen. Hrubesch möchte nach dem teils noch sehr fahrigen Auftritt gegen Tschechien eine Steigerung sehen: "Wir müssen unsere Fehler minimieren und noch konsequenter im Abschluss sein."


https://www.sport1.de/fussball/frau...uen-slowenien-deutschland-live-im-ticker

Re: Frauen-Länderspiele 2018 [Re: Commander] #761112
10/04/2018 19:19
10/04/2018 19:19
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Knaak feiert Länderspieldebüt
Wieder 4:0 unter Hrubesch: DFB-Elf schlägt Slowenien

Auch sein zweites und planmäßig letztes Spiel als Interimscoach der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft hat Horst Hrubesch mit 4:0 gewonnen. Bei extrem tief stehenden Sloweninnen geriet der Erfolg der DFB-Auswahl zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Auf Seiten der deutschen Elf, die dominierte, ohne dabei zu glänzen, überzeugte besonders die Essenerin Linda Dallmann. Turid Knaak kam zu ihrem Premieren-Auftritt in der A-Nationalmannschaft.

Nach seiner ersten Partie als Interimscoach, dem 4:0 gegen Tschechien, nahm Horst Hrubesch zwei Änderungen in der Startformation vor. Dallmann und Magull begannen für Blässe und Goeßling, die beide auf der Tribüne saßen - ebenso wie Melanie Leupolz. "Ziel ist, dass nicht immer dieselben Spielerinnen auf der Tribüne sitzen. Ich möchte auch sehen, wie sich andere Spielerinnen präsentieren," so Hrubesch vor dem Spiel zu den Tribünenplätzen der etablierten Kräfte.

Seine Überlegungen machten sich früh bezahlt. Dallmann brach nach feinem Doppelpass mit Popp rechts durch, ihre flache Hereingabe wehrte Sloweniens erst 16-jährige Torfrau Mersnik vor die Füße von Magull ab, die zum 0:1 abstaubte (11.). Der deutsche Sieg geriet in der Folge zu keiner Zeit in Gefahr, ohne dass die DFB-Auswahl spielerisch glänzte. Gegen extrem tief stehende Sloweninnen fehlte die Präzision im letzten Drittel, um das Spiel schon früh zu entscheiden.

Schüller, die gegen die Tschechinnen alle vier Treffer erzielt hatte, vergab alleine vor Sloweniens Mersnik das 0:2 (21.). Dafür sorgten die Sloweninnen kurz vor dem Halbzeitpfiff dann selbst: Nach einer erneut starken Vorarbeit von Dallmann über rechts bezwang Golob ihre eigene Keeperin (43.).

Premiere mit Anlauf: Länderspieldebüt für Knaak

Schüller konnte ihr Torkonto derweil nicht weiter aufstocken, der deutsche Shootingstar wurde zur Halbzeit ausgewechselt. Dafür kam ihre Essener Teamkollegin Turid Knaak zu ihrem ersten Einsatz im DFB-Dress - ein Debüt mit Anlauf: Bereits im Oktober 2015 war Knaak erstmals für die Nationalmannschaft nominiert worden, auf ihre Premiere musste sie dann jedoch zweieinhalb Jahre warten.

Die mit ihr eingewechselte Petermann leitete gegen körperlich immer stärker abbauende Sloweninnen das dritte Tor durch Popp ein (53.), die agile Dallmann stellte kurz darauf auf 0:4 (61.). Der Widerstand der offensiv ohnehin völlig harmlosen Osteuropäerinnen war daraufhin gebrochen, die Partie entschieden. Die Konsequenz im Strafraum ließ die DFB-Elf aber weiterhin vermissen: Mersnik verhinderte mit zwei starken Paraden gegen Petermann (78., 80.) und einem gehaltenen Elfmeter gegen Marozsan (90.) einen deutlicheren Sieg für die deutsche Elf.

Die DFB-Auswahl bleibt in der Qualifikationsgruppe 5 damit Tabellenführer, die Zweitplatzierten Isländerinnen können am nächsten Spieltag, wenn das deutsche Team spielfrei hat, aber vorbeiziehen. Die wohl vorentscheidende Partie um den Gruppensieg steigt dann am 1. September in Island. Unklar ist noch, wer dann auf der deutschen Trainerbank sitzen wird. Hrubesch, der den Job ursprünglich nur für die Spiele gegen Tschechien und Slowenien übernommen hatte, wird Interimscoach bleiben, bis ein Nachfolger gefunden ist. Bleibt die Frage, wann dies der Fall sein wird.


http://www.kicker.de/news/fussball/...slowenien-frauen_deutschland-frauen.html

Re: Frauen-Länderspiele 2018 [Re: Commander] #761951
20/04/2018 20:13
20/04/2018 20:13
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Horst Hrubesch bis Ende der WM-Qualifikation Trainer der DFB-Frauen
Hrubesch bleibt Bundestrainer

Die FAZ berichtet, dass DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch bis zum Ende der WM-Quali Interims-Bundestrainer der Frauen bleiben. Gerüchte um Nachfolgerin verdichten sich.

DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch bleibt offenbar doch bis zum Ende der WM-Qualifikation Interims-Bundestrainer der deutschen Frauen. Das berichtete die Frankfurter Allgemeine Zeitung am Freitag auf ihrer Homepage.

Weiter verdichteten sich dadurch die Anzeichen, dass Martina Voss-Tecklenburg, aktuell Trainerin der Schweizer Auswahl, das Team des Deutschen Fußball-Bundes im Anschluss übernimmt. Der DFB wollte den Bericht auf SID-Anfrage nicht kommentieren.

Hrubesch (67) hatte den zweimaligen Welt- und achtmaligen Europameister Mitte März nach der Entlassung der erfolglosen Steffi Jones interimsweise für die WM-Qualifikationsspiele gegen Tschechien und in Slowenien (jeweils 4:0) übernommen.

Nach den Partien blieb allerdings offen, wer die DFB-Auswahl im voraussichtlichen Showdown um das direkte WM-Ticket auf Island (1. September) sowie drei Tage später auf den Färöer betreut.

Gerüchte um Voss-Tecklenburg

Die deutschen Frauen müssen nach der 2:3-Hinspielniederlage in Wiesbaden gegen Island unbedingt gewinnen, um als Sieger der Gruppe 5 sicher an der WM in Frankreich im Sommer 2019 teilzunehmen.

Die 125-malige Nationalspielerin Voss-Tecklenburg führt mit der Schweizer Mannschaft mit fünf Siegen aus fünf Spielen die Tabelle in der Gruppe 2 an. Die Eidgenössinnen können ihre WM-Qualifikation im günstigsten Fall am 30. August durch einen Sieg beim Verfolger Schottland sicherstellen.


https://www.sport1.de/fussball/frau...-wm-qualifikation-trainer-der-dfb-frauen

Re: Frauen-Länderspiele 2018 [Re: Commander] #762343
26/04/2018 11:18
26/04/2018 11:18
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Hrubesch bleibt länger
Offiziell: Voss-Tecklenburg übernimmt im September

Der Deutsche Fußball-Bund hat am Donnerstag bestätigt, dass Martina Voss-Tecklenburg neue Bundestrainerin der Frauen wird. Allerdings erst im September. Bis dahin bleibt Horst Hrubesch im Amt. Die 50-Jährige erhält einen Vertrag bis einschließlich zur EM 2021.

Nun ist es endgültig fix: Voss-Tecklenburg wird neue Bundestrainerin der DFB-Frauen. Das verkündete der Verband am Donnerstag. Die 50-Jährige wird nach den letzten beiden WM-Qualifikationsspielen auf Island am 1. September und den Färöern drei Tage später das Amt von Interimscoach Horst Hrubesch übernehmen. Dessen Engagement war ursprünglich bis Mitte April befristet. Voss-Tecklenburgs Assistentin wird die 31-malige Nationalspielerin und Europameisterin Britta Carlson, die seit 2012 erfolgreich im Trainerstab des Champions-League-Siegers, Meisters und DFB-Pokalsiegers VfL Wolfsburg arbeitet. Carlson wird bereits zum Länderspiel der DFB-Auswahl gegen Kanada am 10. Juni das Team um Horst Hrubesch ergänzen.

Voss-Tecklenburg, die auch im Aufsichtsrat von Fortuna Düsseldorf sitzt, coacht aktuell noch die Schweizer Auswahl und wird diese auch noch bis zum Ende der WM-Quali betreuen. Dort belegt das Team mit fünf Siegen aus fünf Spielen Platz 1 der Gruppe 2.

Die deutsche Mannschaft führt nach fünf Siegen und einer Niederlage die Gruppe 5 knapp vor Island an, das bei einem Spiel weniger zwei Zähler weniger auf dem Konto hat. Nur die Gruppenersten qualifizieren sich direkt für die WM 2019 in Frankreich.

Hrubesch hatte Mitte März als Nachfolger der entlassenen Steffi Jones übernommen. Unter seiner Leitung gewannen die DFB-Frauen die Gruppenspiele gegen Tschechien und in Slowenien jeweils mit 4:0.

125 Länderspiele für Deutschland

Als Spielerin absolvierte Martina Voss-Tecklenburg 125 Länderspiele für die DFB-Auswahl und gewann dabei viermal die Europameisterschaft. Ihre Karriere als Trainerin begann sie 2008 beim FCR 01 Duisburg, mit dem sie zweimal DFB-Pokalsieger wurde und den UEFA-Cup gewann. Nach einer Zwischenstation beim FF USV Jena übernahm sie 2012 die Frauen-Nationalmannschaft der Schweiz. Sie führte das Team drei Jahre später erstmals zu einer WM.


http://www.kicker.de/news/fussball/...tecklenburg-uebernimmt-im-september.html

Re: Frauen-Länderspiele 2018 [Re: Commander] #767296
25/07/2018 11:26
25/07/2018 11:26
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
U19-EM: DFB-Frauen ziehen ins Halbfinale ein
U19-Frauen im EM-Halbfinale

Die U19-Frauen gewinnen in der Schweiz ihr letztes EM-Gruppenspiel gegen Italien. Im Halbfinale geht es am Freitag gegen Norwegen.

Die U19-Frauen des DFB sind bei der Europameisterschaft ins Halbfinale eingezogen.

In Abwesenheit von Nationaltrainerin Maren Meinert, die bei der zeitgleich spielenden U20 weilte, gewann das DFB-Team im schweizerischen Yverdon-les-Bains mit 2:0 (1:0) gegen Italien.

Nicole Anyomi schoss vor der Halbzeitpause (36.) das Führungstor für das Team von Interimstrainerin Bettina Wiegmann. In der 85. Minute entschied Paulina Krumbiegel die Partie zugunsten der DFB-Truppe.

Auch dank Dänemark, die sich im Parallelspiel mit 3:1 gegen die Niederländerinnen durchsetzte, zog Deutschland in die K.o.-Runde ein. Nach drei Spielen haben alle drei Mannschaften sechs Punkte - Deutschland hatte die bessere Tordifferenz gegenüber den Niederlanden.

Im Halbfinale trifft Deutschland am Freitag auf Norwegen, das sich in Gruppe A vor Titelverteidiger Spanien an die Spitze setzen konnte. Die Spanierinnen treffen ebenfalls am Freitag im zweiten Halbfinale auf Dänemark.

https://www.sport1.de/fussball/frauen-mehr/2018/07/u19-em-dfb-frauen-ziehen-ins-halbfinale-ein

Re: Frauen-Länderspiele 2018 [Re: Commander] #769002
31/08/2018 09:06
31/08/2018 09:06
Joined: Dec 2007
Posts: 9,158
Hessen
grottenoli Offline
Wettkönig
grottenoli  Offline
Wettkönig
Joined: Dec 2007
Posts: 9,158
Hessen
71 WM Quali Damen
Wales-England -> under 2,5 10.-€ zu 2,5
Entscheidendes Spiel um den Gruppensieg, nur der Tabellenerste ist direkt qualifiziert. Denke
beide agieren vorsichtig, Hinspiel endete 0:0, bemerkenswert: Wales holte mit einem Torverhältnis von 7:0 in 7 Spielen 17 Punkte!

72 WM Quali Damen
Weißrussland vs Polen-> under 2,5 10.-€ zu 2,65
Spiel um die goldene Ananas, beide nicht gerade für ihre Offensivstärke bekannt
73 WM Quali Damen
Island-Deutschland -> bts 10.-€ zu 1,85
Island-Deutschland -> 1:2 5.-€ zu 8,60
Island-Deutschland -> 2:3 5.-€ zu 26,50
Deutschland muß nach der 2:3 Heimniederlage gegen Island gewinnen um sich als Gruppenerster zu qualifizieren.
Bundesliga noch nicht gestartet, während in Skandinavien ( viele Isländerinnen spielen in NOR und SWE) die Liga
läuft. Denke das wird ne ganz enge Kiste, unsere Mädels unter Druck, während Island nix zu verlieren hat.
Das HC 2:0 -> 1 für 1,85 bei tipico nehm ich ebenfalls mit


Moderiert von  Mummi 

Partner
bwin - Sportwetten Bonus
Bet90 Sportwetten
Top Poster(30 Days)
toubi 68
NikoVFL 58
Juli
M T W T F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Gewinnspiele
Unsere Partner & Links:
Bundesliga Tippspiel - Forum Gluecksspielsucht - gamCare - Wettbonus - Wettbasis
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.1.1
(Release build 20180111)
Page Time: 0.025s Queries: 15 (0.011s) Memory: 1.1466 MB (Peak: 1.3117 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-07-20 03:59:51 UTC