Shout Box
Newest Members
ElDoctor, Layla28, Zack, Stout_Boy, Bremenfrosch
3652 Registered Users
Bookie-News
Buchmacher Auszahlungstests im Jahre 2017
von BjoernT4Y. 13/11/2018 13:55
Forum Statistics
Forums25
Topics13,889
Posts736,941
Members3,652
Most Online8,723
Feb 16th, 2016
Kulbet Casino Bonus
Today's Birthdays
No Birthdays
bet365 Livewetten
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Rate Thread
Seite 2 von 6 1 2 3 4 5 6
Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #765169
14/06/2018 21:04
14/06/2018 21:04
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Rafael Nadal fordert mehr Preisgeld für Männer als für Frauen
Nadal fordert mehr Geld für Männer

Rafael Nadal hat in seiner Karriere über 100 Millionen US-Dollar Preisgeld verdient. Dennoch fühlt sich der Sandplatz-König ungerecht behandelt.

Am vergangenen Sonntag hat Rafael Nadal erneut Tennis-Geschichte geschrieben. Dank seines elften Triumphs bei den French Open knackte der Weltranglistenerste als erst dritter Spieler in der Geschichte die Grenze von 100 Millionen US-Dollar Preisgeld.

Und trotzdem fühlt sich der Spanier ungerecht behandelt. Nadal fordert, dass Männer mehr verdienen sollen als Frauen.

"Wir sollten solche Vergleiche gar nicht machen. Weibliche Models verdienen ja auch mehr als männliche und niemand sagt darüber etwas", begründete Nadal seine Forderung im italienischen Magazin IO Donna. "Wer mehr Zuschauer hat, sollte mehr verdienen", legte er noch ein Argument nach.

Im Tennis erhalten Männer und Frauen bei Grand-Slam-Turnieren seit 2007 das gleiche Preisgeld. In Paris kassierten Nadal und Titelträgerin Simona Halep je 2,2 Millionen Euro.

Nadal steht mit seiner Meinung nicht alleine da. Novak Djokovic hatte sich bereits 2016 über die finanzielle "Gleichberechtigung" beschwert.

https://www.sport1.de/tennis/2018/0...r-preisgeld-fuer-maenner-als-fuer-frauen

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #765292
16/06/2018 19:14
16/06/2018 19:14
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP-Turnier in Stuttgart
Federer: Nach Finaleinzug wieder Nummer 1

Roger Federer setzte sich beim ATP-Turnier in Stuttgart gegen Nick Kyrgios in drei Sätzen durch und schaffte nicht nur den Sprung ins Finale, sondern auch den Satz zurück auf Platz eins der Weltrangliste. Gegner am Sonntag wird Milos Raonic sein, der sich gegen Lucas Pouille durchgesetzt hatte.

Seine Rückkehr an die Weltranglistenspitze feierte Tennis-Phänomen Roger Federer mit einem befreiten Lächeln und einer geballten Faust. Dank des spannenden 6:7 (2:7), 6:2, 7:6 (7:5) gegen den exzentrischen Australier Nick Kyrgios zog der Schweizer erstmals ins Endspiel des Rasen-Turniers von Stuttgart ein. Den spanischen French-Open-Sieger Rafael Nadal löst der 36-jährige damit an der Spitze der Weltrangliste ab. "Ich bin überglücklich, dass ich es erreicht habe. Vor allem nach so einem Super-Match. Das ist unglaublich", sagte Federer dem TV-Sender Sky.

Einen schnellen Rückstand im entscheidenden Tiebreak holte Federer auf - und nutzte unter dem Jubel der Zuschauer nach 1:51 Stunden seinen ersten Matchball. Im dritten Anlauf will der Publikumliebling erstmals das Turnier auf dem Killesberg gewinnen. Im Endspiel am Sonntag (13.00 Uhr) spielt Federer gegen den ehemaligen kanadischen Wimbledon-Finalisten Milos Raonic um seinen 98. ATP-Titel. Der 27-jährige Kanadier stoppte mit dem 6:4, 7:6 (7:3) im ersten Halbfinale den französischen Titelverteidiger Lucas Pouille.

Am Montag wird Federer offiziell wieder ganz oben im Ranking auftauchen, zum dritten Mal in diesem Jahr übernimmt er die Spitze der Weltrangliste. Mitte Februar hatte sich die Tennis-Ikone beim Turnier in Rotterdam erstmals seit fünf Jahren und 106 Tagen den Status als Nummer eins gesichert. Mitte Mai - mitten in seiner selbst gewählten Auszeit - spülte ihn die komplizierte Weltranglisten-Arithmetik für eine Woche nach vorn. Noch immer prägen die beiden zwischenzeitlich bereits abgeschriebenen Tennis-Größen Nadal und Federer ihren Sport.

"Wir hatten brutale Matches gegeneinander"

Gegen den Weltranglisten-24. Kyrgios begann Federer vor rund 6.000 Zuschauern zwar konzentriert, streute aber wie in seinen vorangegangenen Partien in Stuttgart auch Fehler ein, die er in seiner besten Form nicht macht. Der Topgesetzte hatte im ersten Satz weniger Probleme bei seinen Aufschlagspielen, konnte den Kontrahenten aber selbst auch nicht breaken. Klar sicherte sich der Australier den Tiebreak. Eine kuriose Serie setzte sich fort: Auch alle sechs vorangehenden Sätze auf der ATP-Tour zwischen den beiden wurden erst im Tiebreak entschieden.

"Wir hatten brutale Matches gegeneinander. Er ist immer gefährlich, besonders auf Rasen", hatte Federer vorausgeblickt. Es war ein besonderes Duell am vorletzten Turniertag, auf dem schon abgewetzten Rasen des Center Courts beim MercedesCup. Nicht nur, weil es um die Nummer eins ging. Auf der einen Seite stand der 36 Jahre alte Publikumsliebling, auf der anderen Seite der 23-Jährige, bei dem sich Genie und Wahnsinn, Weltklasse und Espakaden abwechseln.

Im zweiten Satz schenkte Kyrgios mit zwei Doppelfehlern dem Baseler das erste Break zum 2:1. Der Australier, der in den vergangenen beiden Monaten wegen einer Ellbogenverletzung fehlte, ließ zwischenzeitlich nach. Ein zweites Mal nahm die Nummer eins der Setzliste seinem Rivalen zum 5:2 den Aufschlag ab, mit seinem neunten Ass holte er sich den Satzausgleich. Im dritten musste wieder der Tiebreak entscheiden, diesmal mit dem besseren Ende für Federer.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...er_nach-finaleinzug-wieder-nummer-1.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #765682
22/06/2018 15:09
22/06/2018 15:09
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Neue Verträge für Davis-Cup-Teamchef und Fed-Cup-Kapitän tennis
DTB verlängert mit Kohlmann und Gerlach

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) wird mit Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann und Fed-Cup-Kapitän Jens Gerlach auch im kommenden jahr zusammenarbeiten. Beide Verträge wurden verlängert, wie der DTB am Donnerstag mitteilte.

"Jens Gerlach und Michael Kohlmann haben hervorragende Arbeit geleistet", begründete Sportdirektor Klaus Eberhard die Verlängerung der Verträge von Kohlmann du Gerlach jeweils um ein Jahr bis Ende 2019: "Wir möchten daher mit beiden in die neue Saison gehen, in der wir hoffentlich an die guten Auftritte unserer Teams in diesem Jahr anknüpfen können."

Der Beschluss des Präsidiums sei einstimmig erfolgt, ließ der Verband auf seiner Homepage wissen. Kohlmann trat sein Amt bekannt. hieß es in der Mitteilung. Kohlmann übernahm das Amt des Teamchefs der deutsche Männer 2015 von Carsten Arriens, Gerlach beerbte Anfang des Jahres Barbara Rittner.

Kohlmann hatte die deutschen Tennis-Asse um Alexander Zverev dreimal vor dem Abstieg aus der Weltgruppe der 16 besten Nationen bewahrt, zuletzt ging es sogar bis in Halbfinale, ehe in der Stierkampfarena von Valencia in einem packenden Viertelfinale gegen Spanien mit 2:3 das Aus kam.

Gerlach erreichte mit den Frauen um Angelique Kerber erstmals seit 2014 das Halbfinale, unterlag da aber mit der DTB-Auswahl in Stuttgart mit 1:4 gegen Tschechien.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...erlaengert-mit-kohlmann-und-gerlach.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #765781
24/06/2018 10:53
24/06/2018 10:53
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
US Open will Setzlistenformat wegen Schwangerschaften ändern tennis
US Open wollen Mütter schützen

Tennisspielerinnen, die nach einer Babypause zurückkehren, sollen in der Setzliste bei den US Open nicht länger benachteiligt werden. Die Regeln sollen geändert werden.

Die Veranstalter der US Open wollen Schwangerschaften künftig in ihrer Setzliste berücksichtigen. Tennisspielerinnen, die nach einer Babypause zurückkehren, dürften nicht länger dafür "bestraft" werden, sagte Katrina Adams, Präsidentin des US-Tennisverbandes USTA, der New York Times: "Das müssen wir für die Mütter tun, die wiederkommen."

Die Diskussion über Ungerechtigkeit kam bei den French Open auf. Serena Williams (USA) war in Paris nicht in die Setzliste der besten 32 Spielerinnen aufgenommen worden, da sie wegen ihrer Babypause auf Platz 453 der Weltrangliste abgerutscht war. Vor ihrem vorübergehenden Abschied von der WTA-Tour war sie die Nummer eins gewesen.

Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin Williams hatte ihre Schwangerschaft im April 2017 bekannt gegeben, ihre Tochter Alexis Olympia jr. kam am 1. September zur Welt. Ihr Comeback gab sie Anfang März in Indian Wells.

Wimbledon ist das einzige Major-Turnier, das sich bei den Setzlisten nicht streng am Ranking orientiert. Williams (36), Nummer 183 der Welt, könnte bei den All England Championships gesetzt werden.

https://www.sport1.de/tennis/grand-...enformat-wegen-schwangerschaften-aendern

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #765782
24/06/2018 10:55
24/06/2018 10:55
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Davis Cup: Amelie Mauresmo wird Trainerin von Frankreich
Mauresmo übernimmt Frankreich

Frankreichs Davis-Cup-Team erlebt einen historischen Trainerwechsel. Zum ersten Mal übernimmt mit Amelie Mauresmo eine Frau die erfolgreiche Equipe.

Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Amelie Mauresmo wird ab dem kommenden Jahr neuer Teamkapitän der französischen Davis-Cup-Mannschaft und damit die erste Frau auf diesem Posten in der dann 114-jährigen Geschichte des Teams.

Frankreichs Verband FFT ernannte die 38-Jährige am Samstag zur Nachfolgerin von Yannick Noah, der seine dritte Amtszeit zum Jahresende beendet. Noah hatte die Equipe Tricolore zu insgesamt drei Erfolgen im wichtigsten Mannschafts-Wettbewerb der Welt geführt. Im Halbfinale der laufenden Saison trifft Frankreich vom 14. bis 16. September auf Deutschland-Bezwinger Spanien.

Mauresmo hatte als Teamchefin mit der französischen Frauen-Equipe 2015 und 2016 den Fed Cup gewonnen. Im Männer-Geschäft war sie als Trainerin von Olympiasieger Andy Murray aktiv. "Ohne Andy wäre ich heute nicht hier. Er hatte Vertrauen in mich, als andere dachten, es sei ein Irrweg", sagte Mauresmo am Samstag.

Die FFT präsentierte am Samstag ebenfalls einen neuen Teamchef der Fed-Cup-Auswahl. Ab der kommenden Saison übernimmt Ex-Profi Julien Benneteau. Die Französinnen hatten im Halbfinale des laufenden Wettbewerbs - ebenfalls mit Yannick Noah als Kapitän - 2:3 gegen die USA verloren.

https://www.sport1.de/tennis/davis-...e-mauresmo-wird-trainerin-von-frankreich

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #765867
25/06/2018 10:57
25/06/2018 10:57
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Nick Kyrgios erhält Geldstrafe für Masturbationsgeste im Queen's Club
Kyrgios: Strafe für obszöne Geste

[Linked Image]
Nick Kyrgios wurde eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Dollar aufgebrummt © Getty Images

Nick Kyrgios benimmt sich erneut daneben. Beim ATP-Turnier im noblen Queen's Club macht er während eines Seitenwechsels Gesten mit einer Wasserflasche.

Tennisrüpel Nick Kyrgios hat sich mit obszönen Gesten im noblen Queen's Club mal wieder eine Geldstrafe eingehandelt.

Im Halbfinale des ATP-Turniers in London gegen den Kroaten Marin Cilic (6:7, 6:7) benahm sich der Australier daneben und muss 15.000 Euro zahlen. Das kündigte die ATP an.

Beim Seitenwechsel machte Kyrgios auf der Bank mit einer Wasserflasche Masturbationsgesten, auf dem Court folgten weitere Handzeichen. Die ATP sanktionierte den Unverbesserlichen für "unangemessenes Verhalten".

Anfang der Woche hatte sich die übertragende BBC bei ihren Zuschauern entschuldigt, nachdem Kyrgios während der Live-Übertragung im TV gut hörbar geflucht hatte. "Gut. Ist mir egal", sagte der 23-Jährige, als er darauf angesprochen wurde.

https://www.sport1.de/tennis/atp/2018/06/tennis-nick-kyrgios-handelt-sich-erneut-eine-geldstrafe-ein

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #765922
26/06/2018 10:48
26/06/2018 10:48
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Deutsches Tennis-Duo gibt Zusage
Kerber und Zverev wieder beim Hopman Cup

Das deutsche Tennis-Duo Angelique Kerber und Alexander Zverev wird wieder beim Hopman Cup in die neue Saison starten. Die beiden Spitzenspieler gaben am Dienstag ihre Zusage für die inoffizielle Mixed-WM in Perth vom 29. Dezember 2018 bis zum 5. Januar 2019.

Anfang des Jahres hatten Kerber und Zverev dort das Endspiel erreicht und gegen Belinda Bencic und Roger Federer verloren. Auch die beiden Schweizer werden erneut gemeinsam antreten.

"Ich freue mich sehr darauf, wieder beim Hopman Cup zu spielen", wurde Kerber zitiert. Die 30-Jährige aus Kiel hatte nach ihrem Final-Einzug Anfang dieses Jahres das WTA-Turnier in Sydney gewonnen und das Halbfinale der Australian Open erreicht.

"Ich werde nun zum vierten Mal nacheinander dort spielen und genieße es jedes Mal", sagte der Weltranglisten-Dritte Zverev. Der 21 Jahre alte Hamburger trat an der australischen Westküste bereits mit Sabine Lisicki, Andrea Petkovic und zuletzt mit Kerber an.

Die beiden Norddeutschen standen Anfang 2018 als erstes deutsches Duo seit 1995 im Finale des Hopman Cups. Damals holten Boris Becker und Anke Huber ebenso den Titel wie Michael Stich und Steffi Graf 1993.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...r-und-zverev-wieder-beim-hopman-cup.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #765995
27/06/2018 10:52
27/06/2018 10:52
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Wimbledon 2018: Dominika Cibulkova gegen Sonderrecht für Serena Williams
Tennis-Beauty pestet gegen Williams

[Linked Image]
Dominica Cibulkova ist neben den Leistungen auf dem Tennis-Court auch für ihre heißen
Instagram-Bilder bekannt © instagram.com/domicibulkova


Dominika Cibulkova stellt sich strikt gegen Sonderrechte für Superstar Serena Williams in Wimbledon - weil sie ihren Platz auf der Setzliste verliert.

Eine mögliche Sonderbehandlung von Tennis-Superstar Serena Williams in Wimbledon sorgt bei den Konkurrentinnen auf der WTA-Tour für Ärger.

Die Slowakin Dominika Cibulkova ist strikt dagegen, dass Williams gesetzt wird. "Ich finde es nicht richtig. Es ist unfair. Ich habe alles dafür getan und würde dann meinen Platz verlieren. Ich bin eine ehemalige Nummer vier der Welt, wieso sollte ich also nicht gesetzt sein, wenn es mein Recht ist?", fragte Cibulkova.

Inzwischen ist die Entscheidung gefallen: Williams ist in Wimbledon an 25 gesetzt. Das bedeutet: Cibulkova verliert als aktuelle Nummer 32 ihren Platz auf der Setzliste an Williams.

Williams, die aufgrund ihrer Schwangerschaft erst in Paris bei den French Open auf die ganz große Bühne zurückgekehrt war, wäre aktuell nur die Nummer 183 im Ranking.

Der veranstaltende All England Club deutete aber bereits vor ein paar Tagen an, dass man vom WTA-Ranking als Kriterium für die Setzliste abweichen könne, um "einen ausgewogenen Spielplan" zu haben.

In der Vergangenheit wich die Setzliste beim wichtigsten Turnier der Welt schon häufiger von der Weltrangliste ab.

https://www.sport1.de/tennis/grand-...a-gegen-sonderrecht-fuer-serena-williams

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766108
29/06/2018 18:01
29/06/2018 18:01
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Wimbledon-Auslosung mit Zverev, Kerber, Federer, Nadal, Bouchard
Gutes Wimbledon-Los für Zverev

Jungstar Alexander Zverev erwischt bei der Wimbledon-Auslosung ein leichtes Los. Auf Angelique Kerber wartet eine knifflige Aufgabe. Eugenie Bouchard hat Glück.

Deutschlands Jungstar Alexander Zverev hat bei der Wimbledon-Auslosung ein gutes Los erwischt.

Der Weltranglistendritte - in Wimbledon an Nummer vier gesetzt - trifft in der ersten Runde auf den Australier James Duckworth, derzeit die Nummer 752 der Welt. Zverev hat das einzige Duell der beiden 2014 in Heilbronn mit 6.4, 6:3 für sich entschieden.

Im Achtelfinale könnte mit dem australischen Tennis-Bad-Boy Nick Kyrgios der erste richtig namhafte Gegner auf Zverev warten, im Viertelfinale wäre ein Duell mit Novak Djokovic oder Dominic Thiem möglich. Für den Hamburger wäre es die Gelegenheit sich beim Österreicher für die klare Niederlage bei den French Open zu revanchieren.

Zverev spielt mit Bandage

Nach seiner Oberschenkel-Verletzung ist allerdings noch nicht hundertprozentig gewiss, ob Zverev in Topform in Wimbledon antreten wird. Bis zuletzt spielte er mit einbandagiertem linken Oberschenkel.

In Zverevs Hälfte befindet sich auch der Weltranglistenerste Rafael Nadal.

Federer gegen neuen Angstgegner

Rekord-Grand-Slam-Sieger und Titelverteidiger Roger Federer, der von den Organisatoren auf Nummer 1 gesetzt wurde, befindet sich in der anderen Hälfte des Draws.

Der Schweizer erwischte in Dusan Lajovic (Serbien) ebenfalls ein günstiges Auftaktlos. Im Achtelfinale droht dem Schweizer allerdings ein Duell mit Borna Coric (Kroatien/Nr. 17), der ihn zuletzt im Finale von Halle/Westfalen besiegt hatte.

Das Knallerduell der ersten Runde verspricht die Partie zwischen dem Schweizer Stan Wawrinka und Grigor Dimitrov aus Bulgarien zu werden.

Kniffliger Auftakt für Kerber

Etwas kniffliger könnte bei den Damen der Auftakt für Angelique Kerber werden, die in Runde 1 auf die Russin Vera Zvonareva trifft. Diese stand 2010 sowohl im Wimbledon- als auch im US-Open-Finale, verlor allerdings beide Endspiele.

Die Russin hatte im August 2016 bereits ihr Karrieende bekanntgegeben, nachdem sie Mutter geworden war. 2017 kehrte die 33-Jährige aber auf die Tour zurück und steht dank dreier Siege in der Qualifikation erstmals in einem Grand-Slam-Hauptfeld seit den Australian Open 2015.

Im Viertelfinale könnte Kerber auf Titelverteidigerin Garbine Muguruza (Spanien/Nr. 3) treffen, an der sie 2017 im Achtelfinale gescheitert war.

Harte Nuss für Maria

Bei den Frauen hat neben Kerber auch Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 13) gegen die Olympiasiegerin Monica Puig (Puerto Rico) eine interessante Auftakthürde zu bewältigen. Mallorca-Siegerin Tatjana Maria (Bad Saulgau) muss gegen die an Nummer fünf gesetzte Elina Svitolina (Ukraine) ran.

Tennis-Beauty Eugnie Bouchard, die sich wie Zvonareva mit drei Qualifikations-Siegen in Hauptfeld kämpfte, trifft in der ersten Runde auf die Britin Gabriella Taylor.

US-Superstar Serena Williams, anders als bei den French Open zuletzt trotz ihrer schlechten Weltranglistenplatzierung nach ihrer Babypause diesmal an Position 25 gesetzt, wird zunächst von Arantxa Rus (Niederlande) gefordert.


https://www.sport1.de/tennis/grand-...mit-zverev-kerber-federer-nadal-bouchard

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766109
29/06/2018 18:01
29/06/2018 18:01
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
fahne

Die Spiele der Deutschen in der 1. Runde von Wimbledon :

Herren:
Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 4) - James Duckworth (Australien)
Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 25) - Jewgeni Donskoi (Russland)
Peter Gojowczyk (München) - Juan Martin Del Potro (Argentinien/Nr. 5)
Maximilian Marterer (Nürnberg) - Damir Dzumhur (Bosnien und Herzegowina/Nr. 27)
Mischa Zverev (Hamburg) - Pierres-Hugues Herbert (Frankreich)
Jan-Lennard Struff (Warstein) - Leonardo Mayer (Argentinien/Nr. 32)
Yannick Maden (Stuttgart) - John Isner (USA/Nr. 9)
Florian Mayer (Bayreuth) - Jiri Vesely (Tschechien)

Frauen:
Angelique Kerber (Kiel/Nr. 11) - Wera Swonarewa (Russland)
Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 13) - Monica Puig (Puerto Rico)
Carina Witthöft (Hamburg) - Carla Suarez Navarro (Spanien/Nr. 27)
Andrea Petkovic (Darmstadt) - Zhang Shuai (China)
Tatjana Maria (Bad Saulgau) - Elina Svitolina (Ukraine/Nr. 5)
Mona Barthel (Neumünster) - Yanina Wickmayer (Belgien)
Antonia Lottner (Düsseldorf) - Jewgenija Rodina (Russland)

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766252
02/07/2018 10:34
02/07/2018 10:34
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Zweimaliger Sieger fehlt doch in London
Murray sagt Wimbledon "schweren Herzens" ab

Er schien rechtzeitig auf die Tour zurückgekehrt sein, aber jetzt hat Andy Murray seine Teilnahme an Wimbledon doch kurzfristig abgesagt.

Der Schotte, der 2013 und 2016 beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres triumphiert hatte, hätte in der ersten Runde gegen Benoit Paire aus Frankreich antreten sollen.

"Schweren Herzens" sage er seine Teilnahme ab, teilte er via Facebook mit. Zwar habe er "in den vergangenen zehn Tagen erhebliche Fortschritte in Training und im Spiel" gemacht. "Aber nach langen Diskussionen mit meinem Team haben wir entschieden, dass Fünfsatzmatches in meinem Genesungsprozess noch etwas zu früh kommen könnten."

Murray hatte fast ein Jahr lang wegen einer Hüftverletzung und anschließender Operation kein Match mehr bestreiten können, ehe er im Juni in London (Erstrundenaus) und Eastbourne (Achtelfinalaus) sein Comeback feierte. In der Weltrangliste ist die ehemalige Nummer eins inzwischen auf Position 156 zurückgefallen.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...-sagt-wimbledon-schweren-herzens-ab.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766255
02/07/2018 10:41
02/07/2018 10:41
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Angelique Kerber vor Wimbledon wieder in den Top 10 der Weltrangliste
Kerber klettert in der Weltrangliste

[Linked Image]
Angelique Kerber spielt wieder ganz oben mit © Getty Images

Kurz vor dem Wimbledon-Start gibt es positive Nachrichten für Angelique Kerber: Sie verbessert sich in der Weltrangliste und spielt wieder ganz oben mit.

Die Kielerin Angelique Kerber gehört nach ihrem Halbfinaleinzug bei der Wimbledon-Generalprobe im englischen Seebad Eastbourne wieder zu den Top 10 der Tennis-Weltrangliste. Die ehemalige Nummer eins verbesserte sich im Ranking um einen Platz und wird an Position 10 geführt. Drei Plätze dahinter folgt Fed-Cup-Kollegin Julia Görges (Bad Oldesloe). Weiter die Nummer eins ist French-Open-Siegerin Simona Halep (Rumänien) vor Eastbourne-Gewinnerin Caroline Wozniacki (Dänemark).

Bei den Männern machte Mischa Zverev dank seines Premierensieges in Eastbourne einen gewaltigen Sprung nach vorn. Der Hamburger kletterte um 26 Plätze nach oben und kehrte als Nummer 41 in die Top 50 zurück. Der 30-Jährige ist damit die deutsche Nummer vier hinter seinem Bruder Alexander, der weiter als Nummer drei geführt wird, sowie dem Augsburger Philipp Kohlschreiber (27.) und Peter Gojowczyk aus München (39.).

Branchenführer ist weiter French-Open-Champion Rafael Nadal (Spanien) vor Wimbledon-Titelverteidiger Roger Federer. Sollte der Schweizer zum neunten Mal auf dem heiligen Rasen triumphieren, müsste Nadal wie 2017 ins Achtelfinale einziehen, um Platz eins zu behaupten. Würde Federer jedoch spätestens im Finale scheitern, könnte Nadal bereits in Runde eins ausscheiden, ohne seinen Thron räumen zu müssen.

https://www.sport1.de/tennis/grand-...n-wieder-in-den-top-10-der-weltrangliste

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766335
03/07/2018 20:05
03/07/2018 20:05
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Spanier überflügelt Schweizer
Besonderer Rekord: Lopez überholt Federer

Tennis-Star Roger Federer ist einen Rekord los: Der Spanier Feliciano Lopez nimmt in Wimbledon bereits an seinem 66. Grand-Slam-Turnier in Serie teil und ist damit alleiniger Rekordhalter für die meisten Major-Turniere ohne Unterbrechung!

Bisher hatte der 36-jährige Feliciano Lopez diese Bestmarke mit dem Schweizer geteilt. Seine Erstrundenpartie bei der traditionsreichen Rasen-Veranstaltung in London gewann Lopez am Dienstag gegen den Argentinier Federico Delbonis 6:3, 6:4, 6:2.

Beachtlich: Das letzte Grand-Slam-Turnier, das ohne den Linkshänder über die Bühne ging, waren die Australian Open 2002.

"Das ist zwar nicht ein Rekord, den ich immer angestrebt habe. Aber es ist schön, dass ihn nun Feliciano hat. Wir kennen uns seit Junioren-Zeiten", sagte der gleichaltrige Federer. Die Serie des Rekord-Grand-Slam-Siegers war gerissen, als er vor zwei Jahren die French Open ausließ. Auch die vergangenen beiden Auflagen der French Open verpasste er - allerdings bewusst, um sich auf die Saison auf Rasen bestmöglich vorbereiten zu können.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...erer-rekord_lopez-ueberholt-federer.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766540
08/07/2018 12:16
08/07/2018 12:16
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis - Wimbledon 2018: Der mittlere Sonntag ist traditionell spielfrei
Darum ist der Sonntag spielfrei

Der mittlere Sonntag beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon bleibt auch 2018 spielfrei. Die Tradition gibt es seit über 140 Jahren. Der Grund dafür ist banal.
Die erste Woche beim traditionellen Tennis-Turnier in Wimbledon ist vorbei. Während beim berühmtesten Rasenturnier der Welt in London der ein oder andere Favorit - wie etwa Alexander Zverev - bereits ausgeschieden ist, geht es für die verbliebenen Profis am Montag weiter.

Nicht am Sonntag. Denn der bleibt während des zweiwöchigen Grand-Slam-Turniers traditionell spielfrei. In der 141-jährigen Geschichte von Wimbledon wurde erst vier Mal am mittleren Sonntag gespielt (1991, 1997, 2004 und 2016). Immer, wenn das unbeständige Wetter in England den Spielplan durcheinander warf.
Der Grund für die Pause zur Mitte des Turniers ist dabei ein einfacher.

"Es kursieren so viele Mythen, warum wir am Sonntag nicht spielen", sagte Philip Brook, Vorsitzender des All England Lawn Tennis and Croquet Clubs, 2015 der Süddeutschen Zeitung: "Es gibt nur einen Grund: Wir spielen auf Rasen. Der mittlere Sonntag erlaubt es dem Team, die Plätze so zu wässern, wie es unter der Woche nicht geht."
Und weiter: "Wir messen jeden Abend die Härte des Platzes, die sich mit jedem Tag erhöht, an dem gespielt wird. Durch das Wässern geht die Härte etwas zurück. Das ist alles."

https://www.sport1.de/tennis/grand-...tlere-sonntag-ist-traditionell-spielfrei

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766560
09/07/2018 10:55
09/07/2018 10:55
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Das bringt der Tag in Wimbledon
Manic Monday oder Magic Monday an der Church Road

In Wimbledon werden am sogenannten Manic Monday alle Achtelfinal-Partien bei Damen und Herren ausgespielt. Von den anfangs 15 deutschen Tennisprofis sind nur noch Angelique Kerber und Julia Görges dabei. Beide gehen favorisiert in ihre Partien.

Nach dem überraschend frühen Aus von Alexander Zverev spielen die beiden besten deutschen Tennis-Damen Angelique Kerber und Julia Görges am Montag in Wimbledon um den Einzug ins Viertelfinale. Ein Blick auf den Tag mit allen Achtelfinals der Damen und Herren:

MANIC MONDAY ODER MAGIC MONDAY

Wimbledon ist das einzige Grand-Slam-Turnier, das sich einen spielfreien mittleren Sonntag gönnt. Und das einzige, bei dem danach alle Achtelfinals an einem Tag ausgespielt werden. So bekommen die Zuschauer neben den beiden verbliebenen deutschen Profis Angelique Kerber und Julia Görges nach den zahlreichen Überraschungen auch die verbliebenen Größen wie Titelverteidiger Roger Federer, French-Open-Gewinner Rafael Nadal und die langjährige Weltranglisten-Erste Serena Williams zu sehen.

ANGELIQUE KERBER - BELINDA BENCIC

Die wiedererstarke Kerber geht als Favoritin in das Match (14.00 Uhr deutscher Zeit/Sky). Allerdings hat sie keins der drei offiziellen WTA-Duelle mit der 21-jährigen Bencic gewonnen. Allein das bislang letzte Aufeinandertreffen beim Hopman Cup in Perth entschied die Kielerin für sich. Bencic war als Teenager die Nummer sieben der Welt, wurde aber von einer Handgelenks-OP, Rücken- und Fußproblemen zurückgeworfen. "Sie spielt sehr flach, sie schlägt gut auf. Es ist nie leicht, gegen sie zu spielen", sagte Kerber. Mit einem Sieg hätte die Wimbledon-Finalistin von 2016 bei allen drei Grand Slams in diesem Jahr mindestens die Runde der besten Acht erreicht.

JULIA GÖRGES - DONNA VEKIC

Von der Ranglistenposition ist hier Görges die Favoritin, es spielt die Nummer 13 der Welt (Görges) gegen die Nummer 55. Die 22-jährige Kroatin besiegte auf ihrem Weg ins Achtelfinale US-Open-Siegerin Sloane Stephens. Trainiert wird Vekic von Torben Beltz, der Kerber zur Grand-Slam-Siegerin formte und sie vor zwei Jahren in Wimbledon ins Endspiel führte. Görges ist bei einem der vier Grand-Slam-Turniere noch nie über die Runde der besten 16 hinausgekommen. Mit dem Spiel auf Rasen hat sich die 29-jährige Bad Oldesloerin gerade erst angefreundet. Ihr Hotel hatte sie schon vor den Aus der meisten Favoritinnen bis zum Schluss gebucht.

WAS SONST NOCH PASSIERT

Titelverteidiger Roger Federer ist gegen den Franzosen Adrian Mannarino ebenso klar favorisiert wie Rafael Nadal gegen den Tschechen Jiri Vesely. Der spanische Weltranglisten-Erste Nadal hat allerdings seit dem Finaleinzug 2011 nicht mehr das Viertelfinale erreicht. Bei den Damen richtet sich der Blick auch auf Serena Williams, die im Duell zweier Mütter auf die Russin Jewgenija Rodina trifft.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...der-magic-monday-an-der-church-road.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766645
11/07/2018 12:10
11/07/2018 12:10
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Wimbledon: Zwei deutsche Spielerinnen stehen im Semifinale
Kerber und Görges auf dem Weg ins historische Finale

Das historische Wimbledon-Finale ist so nah wie nie. Jeweils ein Sieg noch auf dem Heiligen Rasen für Angelique Kerber und Julia Görges, dann spielt das stärkste deutsche Tennis-Duo seit Steffi Graf und Anke Huber im ersten deutschen Endspiel seit 1931 tatsächlich gegeneinander um die begehrte Wimbledon-Trophäe. In diesen verrückten Tennistagen des Sommers 2018 soll die wundersame Reise über die Rasenplätze für Kerber und Görges erst am Samstagnachmittag in einem gemeinsamen Schlusspunkt zu Ende gehen.

"Großartig", "cool", "verrückt", klingt diese womöglich einmalige Chance für Görges. "Wir sind stolz auf euch", sagt Tennis-Ikone Boris Becker. An dem Ort im Südwesten Londons, der wohl für immer am intensivsten mit den goldenen Tennis-Zeiten von Becker und Graf verbunden bleiben wird, treten zwei deutsche Damen am Donnerstag (14.00 Uhr/Sky) zur Vorschlussrunde an. Es sind zwei Frauen der Gegensätze, zwei ganz unterschiedliche Typen. "Das Gefühl mit ihr zu teilen, mit einer Nation, das ist ziemlich besonders", sagt Görges.

In ihrem erstem Grand-Slam-Halbfinale will die 29-jährige Bad Oldesloerin am Donnerstag gegen die jahrelange Nummer eins Serena Williams (USA) bestehen. Die 30-jährige Kielerin Kerber, Finalistin von 2016, will die Prüfung gegen die Haudrauf-Spielerin Jelena Ostapenko (Lettland) bewältigen. "Es wäre der Wahnsinn, wenn das passiert", sagte die deutsche Damen-Verantwortliche Barbara Rittner "tennisnet.com".

Schon jetzt ist der Eintrag in die Geschichtsbücher perfekt: Erstmals zogen zwei deutsche Damen in einem halben Jahrhundert Profitennis ins Wimbledon-Halbfinale ein, erstmals seit 25 Jahren sind zwei bei einem Grand Slam unter den besten Vier. Das war nur zweimal geglückt: zuletzt 1993 bei den French Open mit Steffi Graf und Anke Huber. Ein rein deutsches Endspiel in Wimbledon gab es nur ein einziges Mal - lange vor der Ära des Profitennis: Vor 87 Jahren standen sich Cilly Aussem und Hilde Krahwinkel gegenüber.

Görges durchaus mit Chancen gegen Serena

Als Görges Anfang Februar als Zehnte erstmals in die Top Ten der Weltrangliste vorstieß, war auch das ein spezieller Moment. Erstmals seit September 1997 - damals mit Graf und Huber - gehörten zwei Deutsche zu den besten Zehn. Ob es jetzt für eine der beiden in Wimbledon zur Krönung reicht? Als erste deutsche Championesse seit Steffi Graf 1996? "Es sind beides wirklich großartige Spielerinnen. Sehr professionell und nette Mädchen", sagt Serena Williams. Gegen die Powerfrau steht die 1,80 Meter große Rechtshänderin vor einer einschüchternden Herausforderung. Beinahe unmöglich, wie ein Erfolg in Williams' dominanten Jahren gewesen wäre, ist die Aufgabe nicht. Unantastbar tritt die US-Amerikanerin zehn Monate nach der Geburt ihrer Tochter Olympia - verständlicherweise - nicht auf.

Allerdings war Görges erst vor fünf Wochen bei den French Open mit 3:6, 4:6 an Williams gescheitert. Kerber wird der French-Open-Gewinnerin von 2017, der Lettin Ostapenko, zum ersten Mal gegenüberstehen. Die 21-Jährige aus Riga ist mit ihrem risikoreichen Spiel unberechenbar. Kerber weiß, wie man Grand-Slam-Titel gewinnt, das hat sie Görges voraus. Bei den Australian Open und den US Open hat sie 2016 triumphiert, zudem stand sie vor zwei Jahren im Wimbledon-Endspiel. Beide Halbfinalistinnen stammen aus Schleswig-Holstein, sie sind ungefähr im gleichen Alter. Nun eint beide ein gemeinsames Ziel.

"Das könnte ein sehr schönes und spannendes Endspiel werden"

"Julia ist impulsiver, draufgängerisch, frecher; Angie eher introvertiert, zurückhaltend", beschreibt der Verbandscoach von Schleswig-Holstein, Herbert Horst, die Spielerinnen, der beide in der Jugend trainierte. "Wie sie sich im normalen Leben geben, so spielen sie auch Tennis", sagt der 62-Jährige. "Das könnte ein sehr schönes und spannendes Endspiel werden. Das wäre bestimmt ein Riesending."

Görges wirkt in dem turbulenten Geschehen besonders gelöst. Sie gibt sich unaufgeregt, obwohl sie es in 41 Grand Slams zuvor nicht in die Top Acht geschafft hat. Sie scherzt, sie habe lange keinen Bezug zu Rasen nach fünf Erstrundenpleiten in Wimbledon gehabt - "außer im Garten". Sie beschreibt sich der Weltpresse als "geradeheraus" und verrät lachend, warum sie mit einer Zahnklammer spielt: "Ich beiße stark auf die Zähne beim Schlag, das geht auf meinen Kiefer."

Kerber präsentiert sich nervenstark

Vor beinahe drei Jahren startete die Stuttgart-Siegerin von 2011 von Null, zog nach Regensburg, wechselte zu ihrem jetzigen Trainer Michael Geserer und ihrem Physiotherapeuten Florian Zitzelsberger, der auch ihr Freund ist. Sie habe dadurch ihre positive Haltung und die richtige Balance gefunden. "Ich wollte noch mehr. Ich habe nicht den Weg gelebt, den ich leben wollte", erklärt die Nummer 13 der Welt. Kerber ist keine Plaudertasche. Gerade auch aufgrund ihrer Erfahrungen als zweimalige Grand-Slam-Siegerin gibt sie sich zurückhaltender. Im vergangenen Jahr hat ihr der ganze Trubel um ihre Person Kraft geraubt. Auf den Rasenplätzen an der Church Road präsentiert sich die ehemalige Weltranglisten-Erste jetzt nervenstark und mit der mentalen Reife, die sie 2016 bis ins Wimbledon-Endspiel getragen hat. "Ich muss mich auf meinen Weg fokussieren", sagt die Kielerin.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...-auf-dem-weg-ins-historische-finale.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766725
12/07/2018 22:17
12/07/2018 22:17
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Wimbledon: Finale Angelique Kerber vs. Serena Williams live im Free-TV
Kerbers Wimbledon-Finale live im TV

[Linked Image]
Angelique Kerber trifft im Finale von Wimbledon auf Serena Williams © Getty Images

Gute Nachricht für die deutschen Tennis-Fans. Das Wimbledon-Finale zwischen Angelique Kerber und Serena Williams ist am Samstag live im Free-TV zu sehen.

Das zweite Wimbledon-Finale von Angelique Kerber gegen US-Superstar Serena Williams wird am Samstag (ab 15.00 Uhr) live im ZDF übertragen. Wie der Mainzer Sender am Donnerstagabend mitteilte, habe man sich kurzfristig die Übertragungsrechte für die Neuauflage des Endspiels von 2016 gesichert. Bislang hatten die Live-Rechte für das prestigeträchtige Grand-Slam-Turnier lediglich beim Pay-TV-Anbieter Sky gelegen.

"Wir freuen uns, dass wir den Zuschauern im frei empfangbaren Fernsehen diesen sportlichen Höhepunkt zeigen können", sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann. Kommentator der Partie ist Aris Donzelli. 2013, als Sabine Lisicki in Wimbledon im Finale stand, hatte sich die öffentlich-rechtliche ARD noch vergeblich um eine Übertragung bemüht.

Kerber will dritten Grand Slam holen

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) begrüßte die kurzfristige Einigung. "Wir sind hocherfreut, dass alle Tennisfans in Deutschland die Chance haben, einen möglichen Wimbledon-Triumph von Angelique Kerber am Samstag live im frei empfangbaren Fernsehen zu verfolgen", sagte DTB-Präsident Ulrich Klaus.

Kerber hat am Samstag die Chance, als erste Deutsche seit Steffi Grafs letztem Triumph 1996 in London zu gewinnen und ihren dritten Grand-Slam-Titel zu holen. Ein mögliches deutsches Finale gegen Julia Görges gibt es jedoch nicht, weil diese ihr Halbfinale am Donnerstag gegen Williams verloren hatte.

https://www.sport1.de/tennis/grand-...erber-vs-serena-williams-live-im-free-tv

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766829
14/07/2018 19:27
14/07/2018 19:27
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
22 Jahre nach Steffi Graf Angelique Kerber ist Wimbledon-Champion

Sie ist die erste deutsche Siegerin seit 1996: Tennisstar Angelique Kerber hat das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon gewonnen. Im Finale hatte sie überraschend wenig Mühe mit Serena Williams.

[Linked Image]
Getty Images

Angelique Kerber hat zum ersten Mal in ihrer Karriere das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon gewonnen. Im Finale von London bezwang die deutsche Tennisspielerin die US-Amerikanerin Serena Williams in 1:05 Stunden 6:3, 6:3.

"Ein Traum ist wahr geworden", sagte Kerber, als sie um 18.27 Uhr Ortszeit die begehrte Venus Rosewater Dish in den Händen hielt. "Ich habe jede Sekunde der letzten zwei Wochen genossen. Als ich ein kleines Kind war, wollte ich Wimbledon gewinnen. Ich bin überglücklich."

Den letzten deutschen Sieg bei dem prestigeträchtigen Grand-Slam-Turnier in London hatte Steffi Graf vor 22 Jahren gefeiert. 1996 hatte die beste deutsche Tennisspielerin die Spanierin Arantxa Sánchez Vicario 6:3, 7:5 besiegt. Bei den Männern feierte Michael Stich 1991 den letzten Sieg in Wimbledon (gegen Boris Becker).

Kerber verwandelt den ersten Matchball

Es ist der dritte Grand-Slam-Titel für Kerber. 2016 hatte sie erst bei den Australian und im selben Jahr dann auch noch bei den US Open triumphiert. Ebenfalls 2016 stand sie auch im Wimbledon-Finale. Damals hatte sie noch das Endspiel verloren - die Gegnerin: Serena Williams.

Seit dem Finale vor zwei Jahren hatte Kerber nicht mehr gegen Williams gespielt, die in London ihr erstes Grand-Slam-Endspiel nach einer Babypause bestritt. Kerber erwischte einen guten Start: Im ersten Spiel gelang ihr das erste Break. Williams nahm Kerber zwar ebenfalls ein Aufschlagspiel ab, doch Kerber konnte kontern - und schaffte gar ein drittes Break zum Satzgewinn.

Im zweiten Durchgang dauerte es länger, bis Kerber das erste Break gelang: Sie nahm Williams den Aufschlag zum 4:2 ab und brachte ihren eigenen zum 5:2 durch. Der große Triumph war nun ganz nah - und ließ nicht lange auf sich warten: Williams konnte noch ein Spiel gewinnen, doch auch Kerber brachte ihren Aufschlag durch - und nutzte den ersten Matchball.

Quelle: http://www.spiegel.de

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766846
15/07/2018 11:16
15/07/2018 11:16
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Angelique Kerber in Weltrangliste nach Wimbledon-Sieg wieder an Nummer 1 dran
Kerber mit Sprung in Weltrangliste

Angelique Kerber verbessert sich durch ihren Wimbledon-Sieg in der Weltrangliste enorm. Einen noch größeren Satz nach vorn macht Finalgegnerin Serena Williams.

Jetzt ist sie wieder ganz vorne dran an der Nummer 1: Durch ihren historischen Triumph in Wimbledon gehört Angelique Kerber am kommenden Montag wieder zu den Top 5 der WTA-Weltrangliste.

Die ehemalige Nummer eins verbesserte sich im Ranking um erneut gleich sechs Plätze und wird nun an Position 4 geführt. Sechs Plätze dahinter folgt Fed-Cup-Kollegin Julia Görges, die in Wimbledon erst im Halbfinale an Serena Williams gescheitert war.

Kerber, die im Endspiel des prestigeträchtigen Grand-Slam-Klassiker in London danach Williams glatt in zwei Sätzen schlug, verbuchte durch ihren Sensationscoup 1815 Weltranglistenpunkte und kommt auf nunmehr 5360 Zähler.

Weiter die Nummer eins ist French-Open-Siegerin Simona Halep (7571).

Kerber-Gegnerin Williams mit Sprung in Weltrangliste

Auch Williams, ebenfalls schon einmal Nummer 1, machte in der Weltrangliste gehörig Boden gut. Die US-Amerikanerin verbesserte sich durch ihr 30. Grand-Slam-Finale um 153 Plätze auf Rang 28.

https://www.sport1.de/tennis/grand-...h-wimbledon-sieg-wieder-an-nummer-1-dran

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766852
15/07/2018 11:58
15/07/2018 11:58
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Internationale Pressestimmen zum Wimbledon-Sieg der Deutschen
"Königin in Wimbledon - Kerber ist mit dem Champagner abgehauen"

Am Samstag feierte Angelique Kerber auf dem heiligen Rasen von Wimbledon einen historischen Sieg: 22 Jahre nach Steffi Graf steht wieder eine Deutsche auf dem Tennis-Thron in London. Die britische Presse zieht den Hut vor der 30-Jährigen, die "Wimbledons Traum vom 'Mum-back' von Serena Williams" platzen ließ. Die Finalpleite der US-Amerikanerin - von vielen nicht erwartet. "Kerber beendet das erträumte Comeback von Serena und bringt den All England Club zum Schweigen", meinte die "Marca". Die internationalen Pressestimmen im Überblick...


ENGLAND

The Sun: "Angelique Kerber kommt aus Deutschland, wo sie Märchen anders erzählen. Das musste auch Serena erfahren. Sportler-Adel und zwei echte Herzoginnen hatten sich versammelt, um die Königin des Centre Courts bei ihrer Rückkehr auf den Thron kein Jahr nach der Geburt ihrer Tochter zu beobachten. Doch nach einer Wende wie bei den Gebrüdern Grimm hat Kerber der US-Amerikanerin ihr Happy End verweigert."
Mirror: "Der Engel breitet die Flügel aus und lässt Serena warten. Nach dem Triumph fiel Kerber auf den Rücken. Ihre Geschichte ist die eines Kampfes, nachdem sie 2016 erst zur Nummer eins aufstieg und dann ihre Form verlor."
Daily Mail: "Kate, Meghan, Tiger Woods, Lewis Hamilton - die Schönen und Reichen waren nach Wimbledon gekommen, um die ultimative Geschichte einer Sportler-Mutter zu bewundern. Unglücklicherweise für sie und für Serena Williams gab es da aber noch den ungebetenen Partygast: Angelique Kerber ist mit dem Champagner abgehauen und hat die gesamte Feier verdorben. Kerber ist die Art von Spielerin, die einen Bus auf der Grundlinie parkt. Sie war die hochverdiente Siegerin."
Daily Star: "Kerber zerstört die Herzen all derer, die an Märchen glauben. Sie schlägt die Mama Serena Williams in nur 65 Minuten. Nichts im Sport ist so schön, wie eine gute Comeback-Geschichte. Leider konnte Serena nicht so zuschlagen, wie ein alter Champion. Die Herzoginnen von Cambridge und Sussex, Golfer Tiger Woods und Formel-1-Star Lewis Hamilton hofften auf ein Wunder. Doch Kerber blieb eiskalt."
The Telegraph: "Wimbledons Traum vom 'Mum-back' von Serena Williams endete mit einer Finalpleite. Die Mutter, die für alle Mütter dieser Welt spielen wollte, verlor in nur 65 Minuten. Angelique Kerber spielt ein häufig unterschätztes Spiel. Ihre Schläge haben selten viel Power und die Vorhand kommt wie mit einer Bratpfanne geschlagen. Aber diese Beine! Kerber ist der ultimative Roadrunner."
The Times: "Die Bühne war bereitet für Serena Williams' von der High Society bejubelte Rückkehr nach Wimbledon. Für ihren Sieg als erste Mutter seit 38 Jahren. Doch Angelique Kerber hält offenbar nichts von perfekt ausgearbeiteten Drehbüchern."

USA

ESPN: "Serena Williams hatte einen ziemlich einfachen Weg ins Finale von Wimbledon. Angelique Kerber sorgte dafür, dass dieser Weg zu Ende ging."
New York Times: "Der Fokus lag auf dem Comeback von Serena Williams. Aber Angelique Kerbers Comeback erzählt der Welt auch eine Geschichte: über Beharrlichkeit, die Überwindung von Schwächen durch die Weiterentwicklung der Stärken. Und darüber, bei einem Wimbledon-Finale gegen einen Gegner von überlegener Kraft und Erfahrung an seinem Plan festzuhalten."
The Washington Post: "Serena Williams hat ihren größten, am härtesten erarbeiteten Titel gewonnen: Champion der Frauen. Nichts gegen Angelique Kerber, die eine große Meisterin ist, aber Kerber spielte nur gegen einen Gegner. Williams spielte gegen viele von ihnen, einschließlich Zeit und Natur."

SPANIEN

Marca: "Kerber beendet das erträumte Comeback von Serena und bringt den All England Club zum Schweigen. Alle waren anwesend, um Serenas Party zu erleben. Doch sie zerschellte immer wieder an einer Mauer namens Angelique Kerber."
AS: "Kerber war für Williams eine Nummer zu groß. Die Deutsche trumpfte im großen Stil gegen die Tenniskönigin auf, sie war ein Fels auf dem Platz. Nach Steffi Graf 1996 blüht das deutsche Tennis wieder auf."
El Mundo Deportivo: "Serena kam gegen die solide, deutsche Mauer nicht durch. Angelique Kerber schreibt wieder Geschichte für das deutsche Tennis."

FRANKREICH

L'Equipe: "Kerber war gegen die 'Queen' von Beginn an hungrig. An diesem Samstag war sie rücksichtslos. Mit Präzision und Überzeugung zwang sie ihre Gegnerin zu Fehlern."
Le Monde: "Angelique Kerber ist zurück auf dem höchsten Niveau. Mit einer hervorragenden Defensivleistung nutzte die Deutsche die Fehler ihrer Gegnerin."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Angelique ist wieder zurück, Kerber einfach perfekt: Sie demütigt Serena Williams. Die Resultate des Jahres 2016 waren für Kerber verraucht. Doch nun hat sie Kraft und Mut bewiesen."
Corriere dello Sport: "Kerber, Königin in Wimbledon! Angelique ist im Gegensatz zu anderen Spielerinnen spät gereift, doch ihr Talent ist unbestreitbar. Sie hat den perfekten Plan entworfen, um Serena den Thron zu nehmen."
Tuttosport: "Eine Deutsche erobert Wimbledon. Nach Steffi Graf ist Angelique Kerber die neue deutsche Königin des Tennis, vor der die zähe Serena Williams kapitulieren muss."
Corriere della Sera: "Serena Williams hat verheerend gespielt und einen Fehler nach dem anderen begangen. Sie bewegt sich kaum und schlecht, doch es ist normal - erst vor zehn Monaten hat sie ihre Tochter zur Welt gebracht. Kerber ist die wahre Erbin Steffi Grafs."
La Repubblica: "Wimbledon spricht Deutsch und verneigt sich vor Angelique Kerber. Serena Williams muss sich mit einem zweiten Platz begnügen, der den wahren Machtverhältnissen auf dem Spielfeld entspricht."

SCHWEIZ

Blick: "Neue Wimbledon-Queen Angie!"
Neue Zürcher Zeitung: "Kerber tritt in Grafs Spuren. Williams war im Finale chancenlos."

ÖSTERREICH

Kronen Zeitung: "Williams besiegt! Kerber ist Königin von Wimbledon."


http://www.kicker.de/news/tennis/st...er-ist-mit-dem-champagner-abgehauen.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #766926
17/07/2018 10:56
17/07/2018 10:56
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Angelique Kerber: PK nach Wimbledon-Sieg in Stuttgart im Liveticker
Kerber tritt heute in Stuttgart auf

Angelique Kerber kommt nach dem Triumph von Wimbledon nach Deutschland. In Stuttgart gibt sie eine Pressekonferenz und spricht über ihren größten Erfolg.

Angelique Kerber kommt nach ihrem Sieg in Wimbledon am Dienstag nach Deutschland.

In Stuttgart gibt sie im Porsche-Museum um 13 Uhr eine Pressekonferenz.

Dabei wird sie nochmal über ihren größten Karriere-Erfolg, die Feierlichkeiten und ihre Pläne für die Zukunft sprechen.

Kerber mit wilder Feier in London

Nach ihrem Sieg im Finale gegen Serena Williams hatte Kerber am Samstag in London ausgiebig gefeiert, am Sonntag stand der traditionelle Besuch des Champions Dinners an.

Am Montag flog sie nach Polen zu ihren Großeltern, wo die 30-Jährige ihren Hauptwohnsitz hat.

Nun stellt sie sich den Fragen der deutschen Medienvertreter.

https://www.sport1.de/tennis/grand-...imbledon-sieg-in-stuttgart-im-liveticker

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767078
20/07/2018 10:19
20/07/2018 10:19
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Ex-Wimbledon-Sieger Michael Stich in Hall of Fame aufgenommen
Stich in Hall of Fame aufgenommen

[Linked Image]
Michael Stich wird eine besondere Ehre zu teil © Getty Images

Michael Stich wird als sechster Deutscher in die Hall of Fame aufgenommen. Dem Ex-Wimbledonsieger ist das eine Reise in die Staaten wert.

Als sechster deutscher Tennisspieler wird Doppel-Olympiasieger Michael Stich am Samstag in Newport/Rhode Island in die Hall of Fame aufgenommen.

Der 49-Jährige ist eigens dafür in die USA gereist.

Bereits am Sonntagnachmittag wird er pünktlich zum Beginn des Rothenbaum-Turniers, bei dem er letztmals als Turnierdirektor fungiert, wieder in Hamburg zurückerwartet.

Fünf Deutsche bereits in der Hall of Fame

"Mir ist diese Ehrung sehr wichtig, und ich freue mich darauf. Deshalb ist es eine Selbstverständlichkeit, dass ich dort persönlich anwesend bin", sagte der Wimbledonsieger von 1991, der seinerzeit im Finale Boris Becker besiegte. Stich gewann 18 ATP-Turniere und kletterte 1993 in der Weltrangliste bis auf den zweiten Platz.

Vor Stich waren bereits neben Becker, Steffi Graf, Gottfried von Cramm, Hilde Sperling und Hans Nüsslein in die Hall of Fame aufgenommen worden.

Zusammen mit dem Hamburger Stich wird am Wochenende auch der Tschechin Helena Sukova diese Ehre zuteil.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...ichael-stich-in-hall-of-fame-aufgenommen

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767203
23/07/2018 21:22
23/07/2018 21:22
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Roger Federer verzichtet auf Teilnahme an ATP-Turnier in Toronto tennis
Federer sagt Teilnahme in Toronto ab

Das ATP-Turnier im August in Toronto findet ohne Roger Federer statt. Der Superstar sagt seine Teilnahme ab. Als Grund nennt er Verletzungsprobleme.

Tennis-Superstar Roger Federer hat seine Teilnahme am ATP Rogers Cup im kanadischen Toronto (4. bis 12. August) wegen seiner Schulterprobleme abgesagt.

Der Schweizer, derzeit Nummer zwei der Weltrangliste, hatte bei dem Hartplatzturnier vor einem Jahr das Finale gegen Alexander Zverev verloren. Das Turnier findet immer abwechselnd in Toronto und Montreal statt.

Federer hatte im Wimbledon zuletzt den erneuten Titelgewinn verpasst. Der 36-Jährige war in einem epischen Halbfinale am Südafrikaner Kevin Anderson gescheitert.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...-auf-teilnahme-an-atp-turnier-in-toronto

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767231
24/07/2018 12:21
24/07/2018 12:21
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Fed Cup 2019: Damen um Angelique Kerber in Runde 1 gegen Weißrussland
Fed Cup: Damen gegen Weißrussland

[Linked Image]
Angelique Kerber führt das deutsche Fed-Cup-Team der Damen an, wenn es im Februar 2019 gegen Weißrussland geht © Getty Images

Der Fed Cup 2019 startet für die deutschen Damen wie der vergangene: In Runde eins müssen Angelique Kerber und Co. gegen Weißrussland ran.

Das deutsche Fed-Cup-Team um Wimbledonsiegerin Angelique Kerber (Kiel) trifft in der ersten Runde des Nationenwettbewerbs erneut auf Weißrussland. Das ergab die Auslosung am Dienstag in London. Im Gegensatz zu diesem Jahr wird am 9. und 10. Februar 2019 in Deutschland gespielt.

Die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) hatte sich im Februar in Minsk mit einer Zweitbesetzung mit 3:2 gegen die Weißrussinnen durchgesetzt. Im anschließenden Halbfinale kam das Aus gegen Tschechien (1:4).

Im Rahmen der Auslosung gab der Weltverband ITF bekannt, dass künftig fünf statt bislang vier Spielerinnen für eine Partie nominiert werden dürfen. Im Davis Cup wird dies bereits seit der laufenden Saison so gehandhabt.

Fed Cup: Gerlach lobt Weißrussland

"Die Weißrussinnen haben sich seit unserer letzten Begegnung weiterentwickelt, und sie sind noch immer eine junge Mannschaft", sagte Kapitän Jens Gerlach vor der Auslosung. Der Gegner könnte neben der zweimaligen Grand-Slam-Gewinnerin Wiktoria Asarenka auch auf Aryna Sabalenka, Alexandra Sasnowitsch und Wera Lapko zurückgreifen.

"Sabalenka steht inzwischen auf Position 35, Sasnowitsch auf 42, Lapko auf 69. Auf den ersten Blick vielleicht eines der angenehmeren Lose", sagte Gerlach: "Wer in Minsk dabei war, der weiß aber: Man sollte sie keinesfalls unterschätzen."

Die übrigen Duelle in der Weltgruppe lauten: Tschechien - Rumänien, Belgien - Frankreich und USA - Australien.

https://www.sport1.de/tennis/fed-cu...ue-kerber-in-runde-1-gegen-weissrussland

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767251
24/07/2018 19:22
24/07/2018 19:22
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline

Wett-Jedi
Commander  Offline

Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Sabine Lisicki scheitert auch im chinesischen Nanchang in Runde 1
Lisicki wieder früh gescheitert

Sabine Lisicki bleibt nach ihrer verletzungsbedingten Pause weiter sieglos. Die frühere Wimbledonfinalistin scheidet auch beim Turnier in Nanchang früh aus.

Die frühere Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki wartet bei ihrem Tennis-Comeback nach einer Verletzungspause weiter auf den ersten Sieg.

Beim WTA-Turnier im chinesischen Nanchang scheiterte die 28 Jahre alte Berlinerin an der topgesetzten Lokalmatadorin Zhang Shuai mit 6:7 (0:7), 3:6. Lisicki war die einzige deutsche Spielerin beim Turnier in China.

Lisicki hatte nach einer im März in Miami erlittenen Verletzung zuletzt rund drei Monate pausiert. Zuvor war sie erst Ende Januar nach einer geglückten Knieoperation auf die Tour zurückgekehrt. In der Weltrangliste ist die frühere Nummer zwölf inzwischen auf Position 184 abgerutscht.

https://www.sport1.de/tennis/wta/2018/07/tennis-sabine-lisicki-muss-erneute-niederlage-hinnehmen

Seite 2 von 6 1 2 3 4 5 6

Moderiert von  Commander 

Partner
Tipico - 100 Euro Wett Bonus
Bet90 Sportwetten
Top Posters(30 Days)
toubi 231
lucas89 28
klinsi 12
November
M T W T F S S
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Gewinnspiele
Kostenloses Bundesliga Tippspiel
von BjoernT4Y. 13/11/2018 14:33
07.11.2018 - 10 Euro gewinnen, einfach so!
von toubi. 08/11/2018 09:11
03.11.2018 - 10 Euro gewinnen, einfach so!
von toubi. 04/11/2018 12:18
21.10.2018 - 10 Euro gewinnen, einfach so!
von toubi. 22/10/2018 07:53
Unsere Partner & Links:
Bundesliga Tippspiel - Forum Gluecksspielsucht - gamCare - Wettbonus - Wettbasis
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.1.1
(Release build 20180111)
Page Time: 0.039s Queries: 16 (0.012s) Memory: 1.3545 MB (Peak: 1.6777 MB) Zlib enabled. Server Time: 2018-11-16 21:54:54 UTC