Shout Box
bet365 Livewetten
Newest Members
brassa, Zeto, ringo, Ianis_banel, valantine
3669 Registered Users
Bookie-News
Buchmacher Auszahlungstests im Jahre 2019
von grottenoli. 20/03/2019 22:26
Kulbet Sammelthread - Angebote und Erfahrungen
von BjoernT4Y. 13/03/2019 15:19
VBET Sammelthread - Angebote und Erfahrungen
von BjoernT4Y. 08/03/2019 20:09
Forum Statistics
Forums25
Topics13,940
Posts738,894
Members3,669
Most Online8,723
Feb 16th, 2016
Today's Birthdays
No Birthdays
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Rate Thread
Seite 1 von 2 1 2
NHL News und Plauderordner 2018/2019 #769574
14/09/2018 10:24
14/09/2018 10:24
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
puck2

Für vier Spieler plus Draftrechte: Ottawa gibt Kapitän ab
Megatransfer! Sharks verpflichten Erik Karlsson

Die San Jose Sharks haben am Donnerstag den zweimaligen Norris-Trophy-Gewinner Erik Karlsson von den Ottawa Senators verpflichtet. Im Gegenzug erhalten die kanadischen Hauptstädter neben vier Spielern auch noch bis zu vier Draftrechte von den Kaliforniern.

Nur Center Chris Tierney (24) und Verteidiger Dylan DeMelo (25) spielten von den vier nach Ottawa abgegebenen Spielern bislang für die Sharks in der NHL. Der Lette Rudolfs Balcers (21) machte 2017/18 in seinem ersten Jahr als Profi in der AHL für San Jose Barracuda mit 25 Toren und 27 Assists auf sich aufmerksam. Der ebenfalls zu den Senators transferierte Joshua Norris (19), den San Jose 2017 im Draft in Runde eins an Position 19 ausgewählt hatte, spielt noch im College-Bereich für die University of Michigan (NCAA).

Zuzüglich zu den vier Spielern erhalten die Senators San Joses Draftrecht der 1. Runde 2020 und ein Draftrecht der 2. Runde 2019. Sollten die Sharks mit Karlsson, dessen Vertrag im Sommer 2019 ausläuft, verlängern, würde ein weiteres Draftrecht der 1. (falls die Sharks 2019 ins Stanley-Cup-Finale erreichen) oder 2. Runde 2021 hinzukommen. Sollten die Sharks Karlsson noch in dieser Saison zu einem Eastern-Conference-Team weitertauschen, würde Ottawa ein weiteres Draftrecht der 1. Runde (nicht später als 2022) bekommen. Die Sharks wiederum erhalten neben Karlsson noch AHL-Stürmer Francis Perron von den Senators.

"Für uns ist nun der richtige Zeitpunkt, um unser Team jünger, schneller und ehrgeiziger aufzustellen. Wir wollen eine Kultur der Konstanz aufbauen, die uns langfristig bessere Leistungen bringen lässt", sagte Pierre Dorion, der General Manager der Senators, zu dem Transfer. In den letzten Monaten hatte es Missstimmung zwischen Karlsson und den Klubbossen gegeben, nachdem der Schwede im Frühjahr indirekt Eigner Eugene Melnyk aufgrund dessen Sparpolitik kritisiert hatte.

"Trotz allem zuvor war es für mich noch immer ein kleiner Schock. Ich konnte mich darauf nicht vorbereiten. Bis jetzt habe ich mich auf den Start des Camps in Ottawa vorbereitet. Es war ein emotionaler Tag für mich", erklärte Karlsson selbst - noch in Ottawa - nach dem Ende seiner zehn Jahre in der Senators-Organisation.

http://www.kicker.de/news/eishockey...r-sharks-verpflichten-erik-karlsson.html

Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: Commander] #769575
14/09/2018 10:28
14/09/2018 10:28
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Montreal gibt Kapitän an Vize-Meister ab
Spektakulärer Tausch: Golden Knights holen Pacioretty

Die Vegas Golden Knights und die Montreal Canadiens sorgten wenige Tage vor dem Trainingsauftakt der Profis für einen spektakulären Transfer: So wechselte mit Torjäger Max Pacioretty der bisherige Kapitän des kanadischen Traditionsklubs zum Vize-Meister 2018, der als Expansionsteam erst zur vergangenen Saison 2017/18 sein NHL-Debüt gegeben hatte.

Im Gegenzug erhielt Montreal den slowakischen Stürmer Tomas Tatar (27), Toptalent Nick Suzuki (19) sowie einem Draftrecht der zweiten Runde (2019). Kaum verpflichtet unterzeichnete Pacioretty (29) mit den Golden Knights vorzeitig eine Vertragsverlängerung seines ursprünglich noch bis 2019 laufenden Kontrakts. Bis 2023 verdient der US-Amerikaner nun jährlich im Schnitt sieben Millionen US-Dollar.

Für Montreal erzielte Pacioretty in 664 NHL-Spielen 236 Tore und 231 Vorlagen. Seit der Saison 2015/16 fungierte der Linksaußen zudem als Kapitän der Canadiens. In der für Klub wie Spieler enttäuschend verlaufenden Spielzeit 2017/18, in der Pacioretty in 64 Spielen lediglich auf 17 Tore und insgesamt 37 Scorerpunkte gekommen war, mehrten sich indes die Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied.

In Tatar erhielt Montreal in dem Tauschgeschäft mit Vegas einen Linksaußen, der seinerseits bislang in 452 NHL-Spielen auf 123 Tore und 114 Vorlagen gekommen war. Der von den Golden Knights 2017 im Draft in der ersten Runde bereits an 13. Stelle ausgewählte Suzuki gilt als technisch hochveranlagter Angreifer, der auf der Mittel- und Außenstürmerposition gleichermaßen einsetzbar ist.

http://www.kicker.de/news/eishockey...sch_golden-knights-holen-pacioretty.html


Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: Commander] #769726
17/09/2018 11:03
17/09/2018 11:03
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
NHL-Profi unterzog sich Handgelenks-OP
Lange Pause für Nationalspieler Holzer

Eishockey-Nationalspieler Korbinian Holzer hat sich am Handgelenk operieren lassen und fällt voraussichtlich für drei bis fünf Monate aus.

"Die OP war dann leider nicht mehr zu verhindern", teilte der NHL-Verteidiger von den Anaheim Ducks am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur mit. Er werde für den ersten Teil seiner Reha in Deutschland bleiben.

Mit einem Abschied von den Kaliforniern und einem Wechsel zu einem anderen NHL-Team für die kommende Saison rechne er nicht mehr. "Ein Trade wird wohl wegen der Verletzung nicht passieren", erklärte Holzer.

Die Saison in der nordamerikanischen Profiliga beginnt am 3. Oktober. In der vergangenen Spielzeit kam Holzer in der stärksten Eishockey-Liga der Welt auf 16 Einsätze für Anaheim.

http://www.kicker.de/news/eishockey...e-pause-fuer-nationalspieler-holzer.html

Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: Commander] #769810
19/09/2018 11:24
19/09/2018 11:24
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline OP
Wett-Jedi
Commander  Offline OP
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
NHL: Dominik Kahun gelingt Assist bei Debüt für Chicago
Starkes Debüt von Kahun für Chicago

von Sportinformationsdienst

[Linked Image]
Dominik Kahun gewann mit Deutschland Silber bei den Olympischen Spielen © Getty Images

Dominik Kahun feiert bei den Chicago Blackhawks ein starkes Debüt. Der Nationalspieler verbucht gegen die Columbus Blue Jackets direkt einen Assist.

Der deutsche Nationalspieler Dominik Kahun hat bei seinem Debüt im Trikot der Chicago Blackhawks aus der NHL blitzschnell auf sich aufmerksam gemacht. Dem Stürmer gelang im ersten Vorbereitungsspiel nach nur 53 Sekunden eine Torvorlage, allerdings unterlagen die Gäste bei den Columbus Blue Jackets mit 1:4.

Kahun (23), der in diesem Sommer vom Deutschen Meister Red Bull München nach Chicago gewechselt war, erhielt 18:37 Minuten Eiszeit. Der Olympia-Silbermedaillengewinner von Pyeongchang durfte in Über- und Unterzahl ran, er bereitete den Treffer von Alexandre Fortin vor.

Brooks Macek (26), ebenfalls einer der Olympiahelden und aus München in die NHL gewechselt, spielte am Dienstag 13:38 Minuten für die Vegas Golden Knights. Der gebürtige Kanadier blieb beim 5:1 bei Colorado Avalanche aber ohne Scorerpunkt.

https://www.sport1.de/us-sport/nhl/2018/09/nhl-dominik-kahun-gelingt-assist-bei-debuet-fuer-chicago

Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: Commander] #770370
02/10/2018 13:37
02/10/2018 13:37
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Ich möchte mal eine kleine Einschätzung zur kommenden NHL Saison abgeben und zu den Teams und den Favoriten.
Ich werde die Pre-season unterschlagen, da ich nicht viel davon halte aus diversen Gründen.

Meine Favoriten auf den Stanley Cup:

1. Toronto Maple Leafs

Welche fantastische Offensive!
Diese war ja letzte Saison schon absolut top, mit Nylander, Marner, Kadri, Matthews (der sicherlich noch viel Luft nach oben hat), Marleau und anderen Talenten wie Kapanen + das Sahnestück Tavarez on top! Es gibt zwar Kollegen, die behaupten, der Mann wäre überwertet, aber ich denke, dass er mit solche starken Kollegen in der Offensive die 100 Punkte erreichen wird.
Ob es ganz am Ende reichen wird, wird dann sicher auch eine Frage der Defensive sein, auf der anderen Seite haben sich die Capitals da auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert und die haben den Cup schließlich gewonnen...

2. Pittsburgh Penguins


Die Pens laufen wie ich finde noch weit unter dem Radar, aber wenn du meiner Meinung nach, neben den Maple Leafs, die beste Offensive hast, letzte Saison vielleicht etwas müde warst und einige Spieler Luft nach oben haben, zumal man ja 2 mal in Folge den Cup gewonnen hat und letzte Saison gegen den Champ ausgeschieden ist, dann ist auf jeden Fall mit diesem Team zu rechnen.
Malkin, Crosby (der sicherlich nicht seine beste Saison hinter sich hat), Hornqvist, Kessel, Brassard (der noch verdammt viel Luft nach oben hat und das zwangsweise zeigen wird), ergänzt mit Rust, Guentzel oder Hagelin, das ist schon geil. Dazu bin ich ziemlich sicher, dass die Defensive ganz anders als letzte Saison stehen wird, Letang macht körperlich einen komplett anderen Eindruck und mit Johnson haben sie einen exzellenten Mann dazu geholt, Maatta und Oleksiak werden sich auch nochmals verbessern. Wenn wir hier stoppen würden, dann wären die Pens für mich der absolute Favorit, aber leider kommen wir dann noch zu den Torhütern, Jarry, naja, DeSmith naja und dann musst du beten, dass Murray in Form ist und fit bleibt. Das ist für mich der ganz fatale Punkt, der am Ende mehr kosten kann als der Rest einbringt.

3. San Jose Sharks

Also zugegeben, so richtig geil finde ich das Team insgesamt nicht, aber wenn du jetzt zu Brent Burns noch einen Erik Karlsson bekommst, dann hast da einfach den God-Mode da hinten drin, beide sind in der Lage 100 Punkte zu machen, beide haben nicht die beste Saison hinter sich, wollen was zeigen und ich glaube da wird der eine oder andere Gegner weich geschossen. Da bin ich mega gespannt drauf!

4. Tampa Bay Lightning + Winnipeg Jets


Tampa Bay fand ich letzte Saison teilweise klasse anzuschauen und dann wieder teilweise ultra mies. Vorne sind die wirklich auch geil, mit Kucherov da so einen absolut fantastischen Spieler da vorne drin, das ist einfach genial, was der da teilweise abliefert und dann haben sie noch Stamkos und den jungen Brayden Point. Aber die Defensive sehe ich halt als Knackpunkt an, mit Hedman hat man da sicher einen klasse Mann, aber McDonagh und co, ich weiß nicht ob das wirklich ausreicht. Vasilevski hinten ist natürlich klasse.
Knapp dahinter oder eher gleichauf sehe ich die Jets. Offensiv ebenso genial. Wheeler, Scheifele und die jungen Ehlers und Laine, gerade letzterer ist für sein alter schon auf deinem brutalen Niveau. Was die Torgefährlichkeit und diesen krachenden Schuss angeht ist sicherlich nur noch Ovechkin vor ihm, sonst keiner. Ich denke auch, dass er in dieser Saison durchaus die 50 Tore Marke knacken kann. Der größte Unterscheid zu den Bolts sehe ich aber in der Defensive, denn da sind die Jets doch recht solide aufgestellt und deshalb habe ich sie auch dick auf der Rechnung.

5. Nashville Predators

Das erstaunlichste an den Preds ist eigentlich, dass sie überhaupt keinen Topstar im Team haben, Subban und Rinne vielleicht noch am ehesten, aber nicht so wie fast alle anderen Teams. Josi und Fiala (die beiden Schweizer), Arvidsson oder Forsberg sind tolle Spieler, keine Frage, aber wenn der Topscorer Forsberg 64 Punkte hat und irgendwo in den Top 60 steht (McDavid hatte 108 Punkte, als Vergleich), dann ist das schon außergewöhnlich für ein Topteam der NHL. Aber es ist auch gerade diese Homogenität, die Nsahville so stark macht, sie sind konstant, haben viele talentierte Spieler und so sehr wie keiner herausragt ist keiner da, der abfällt.
Das Team finde ich persönlich interessant, weil gleich drei Schweizer in der Mannschaft spielen, wobei Weber da schon sehr abfällt zu Fiala und Josi, aber egal, trotzdem tolle Mannschaft. Nach dem verlorenen Finale 2017 gegen die Penguins und des Gewinns der Presidents Trophy (bestes Team der regular season) 2018. In den Playoffs war leider gegen die Jets Schluss, wohl auch, weil ihnen ihre Heimstärke auch schon gegen die Colorado Avalanche abhanden gekommen ist, warum auch immer. Mit Nashville ist aber auf jeden Fall zu rechnen in dieser Saison.

6. Boston Bruins

Es gibt nicht wenige, die die Bruins ganz vorne sehen. Ich eher nicht, mag auch vielleicht daran liegen, dass ich das Team irgendwie so gar nicht mag. Sicher, super Spieler mit Marchand oder Pastrnak und auch tolle Talente, allen voran McAvoy, aber irgendwie Fehlen diesem Team die Eier. Ich kann es nicht mal so erklären, aber in wichtigen Spielen war es halt selten prickelnd. In der ersten Playoff-Runde haben sie mit einigem Glück, die junge Maple Leafs Truppe in Spiel 7 geschlagen und gegen die Bolts gab es dann in der 2. Runde ein klares und chancenloses 1-4. Ich habe die Bruins zudem nicht auf dem Zettel weil a) Tampa Bay immer noch viel zu stark ist und zudem b) die Maple Leafs nicht mehr auf Augenhöhe sind, sondern einen Kopf höher.

7. Washington Capitals

So toll ich den Gewinn des Cups für die Caps fand, so sehr sie es sich verdient hatten, so klasse ich es fand, dass Ovechkin doch noch den Stanley Cup gewinnen konnte, so sehr befürchte ich, dass das eine ganz harte Saison werden könnte.
Sie haben wirklich alles in den Cup Run geworfen, nach dem die regular Season nicht mehr so dominieren konnte, wie die beiden Jahre zuvor. Ich denke, dass das Substanz gekostet hat, vor allem Mental, und dann ist da noch dieser riesige Verlust von Barry Trotz. Vielleicht irre ich mich, aber es ist einfach so ein Gefühl, dass die Caps mit dem Cup nicht viel zu tun haben werden. Ich denke, es könnte sogar eng für die Playoffs selbst werden, denn ich sehe da aktuell Philadelphia und Carolina etwas besser und wer weiß was die Islanders mit Trotz nun zeigen. Wird auf jeden Fall spannend werden.

Das sind meine Favoriten, wobei man die Bruins und die Caps nicht so ganz dazu zählen kann.


Dann sind da noch die Golden Knights. Ja, total überraschend, Finale, schon wieder unterschätzt, etc., etc. etc. Da kam letzte Saison einfach so unendlich vieles zusammen, was natürlich auch über das Talent des Teams hinweggetäuscht hat. Zudem glaube ich, dass man Vegas ganz bestimmt nicht mehr unterschätzt und auch taktisch Lösungen parat haben wird. Ich sehe in der Pacific Division die Sharks, Calgary, die Kings und auch Anaheim mindestens gleichwertig oder besser.


Meine Überraschungsteams:

Wenn Weihnachten und Ostern auf deinen Tag fallen, dann nehme ich vorsorglich mal die Golden Nights noch mit auf den Zettel, ansonsten sind da für mich eventuelle Überraschungsteams:

- Minnesota Wild

Ich finde, dass die Wild ein hochinteressantes Team haben, viele gute Spieler, die langsam in einem guten Alter sind. Haben auf alle Fälle die Werkzeuge um auch in den Playoffs erfolgreicher zu sein als in den letzten beiden Jahren. Ich bin wirklich sehr überrascht, dass viele Experten die Wild nicht einmal als Playoff Team sehen, eine fast unveränderte Mannschaft, die in den letzten beiden Saisons über 100 Punkte geholt hat. Ich sehe weder Colorado, noch St. Louis oder Dallas stärker, die allesamt den medialen Vorzug erhalten. Auch die Einschätzung einer, dass eher die Chicago Blackhawks, die ultraschlechte 76 Punkte erreicht haben, eine Wildcard holen, sehe ich eigentlich überhaupt gar nicht.

- Buffalo Sabres

Ja, ich weiß, das schlechteste Team der letzten Saison, aber mal ehrlich, ich finde die gar nicht so scheiße. Die Sabres haben definitiv schon letzte Saison unter ihren Möglichkeiten gespielt. Da sind so viele junge, außergewöhnliche Talente in der Mannschaft, jetzt noch zusätzlich mit Rasmus Dahlin, Mittelstadt, Alexander Nylander. Reinhart und Eichel haben noch verdammt viel Potential nach oben. Mit ein wenig Glück, wenn sich da alles zusammen fügt und das Team guten Start haben sollte, dann glaube ich, dass sie überraschen können.
Die Division ist sicherlich zu stark für die Sabres und ich denke auch, dass es nicht ganz für die Wildcard reichen wird, aber zumindest ist die Chance da, es etwas spannender zu gestalten.

- Edmonton Oilers
Im Prinzip ist die Ausgangslage eine ähnliche wie bei den Sabres. Die letzte Saison war zum vergessen. Ich glaube auch nicht, dass es für die Playoffs reicht, aber eine bessere Saison würde ich mir wünschen, weil halt einfach mit Draisaitl und Rieder 2 Deutsche im Team stehen, weil die Mannschaft sicher besser ist als die Punktzahl aus der letzten Saison und weil sie mit McDavid den besten Spieler der Liga in ihren Reihen haben. Naja, nach Crosby, wenn man die Erfolge mit einbezieht.

- Carolina Hurricanes
Sehr junges, ebenfalls sehr talentiertes Team. Das sind halt so die Wundertüten, aber ich glaube da sind die Playoffs drin.
in der Divisions sind die Penguins vermutlich top, bei den Capitals weiß man nicht so recht, die Flyers sind sicherlich stark, aber die Blue Jackets sehe ich nicht mehr so da vorne drin, die Jets irgendwie auch nicht und die New Yorker Teams sind glaube ich außer Konkurrenz. Und wenn es nichts mit einem der drei Plätze wird, dann kann der Weg sicherlich ganz gut über die Wildcard Plätze gehen, denn da sehe ich eigentlich nur die Florida Panthers aus der Atlantic Division als ernsten Konkurrent.
Für mich ganz klar ein Playoff Gehimtipp.

- Philadelphia Flyers
Mein letztes Team auf der Liste. Die Flyers haben ein sehr starkes Team und werden sicherlich zum Problem für die Pens und die Caps. Sean Couturier, Nolan Patrick (von dem in dieser Saison sicher mehr kommen wird), Claude Giroux, James van Riemsdyk, Jakub Voracek und Wayne Simmonds, alleine diese Namen lassen schon erahnen, dass man mit den Flyers rechnen muss, da ist definitiv richtig Dampf in der Offensive! Eigentlich hätte ich das Team mit oben rein nehmen können, aber ich habe aus der Division ja schon die Penguins und die Capitals da stehen... bei längerem Nachdenken, sollten sie doch statt den Caps da oben stehen, aber gut, wir wollen den amtierenden Champ mal nicht abwerten smile


Die Enttäuschungen der Saison:

Es ist natürlich auch immer die Frage des Rebuild, von daher ist "Enttäuschung" immer relativ

- Detroit Red Wings
Das tut schon weh, die Red Wings so sehr in den Niederungen sehen zu müssen. Als ich vor vielen Jahren anfing NHL zu schauen, also so Mitte der 90er, da waren die Red Wings das Maß aller Dinge und das eigentlich fast 15 Jahre lang, 25 Jahre am Stück Playoffs, das war schon der Wahnsinn. Einfach eine großartige Leistung. Ich befürchte der Rebuild wird sehr umfangreich und wird einige Jahre brauchen.

- New York Rangers
Lange nichts gewonnen und das wird wohl auch noch lange so bleiben.

- Vancouver Canucks
Hach Gott, diese wunderbare Stadt hat echt ein besseres Team verdient. Ohne die Sedin-Brüder wird es wohl kaum besser. Sehr, sehr junges Team, Brock Boeser ist sicherlich ein Lichtblick.

- Montreal Canadiens
Ich weiß auch nicht, irgendwas machen die da falsch in Montreal. 24 mal den Cup gewonnen und seit 93 einfach nichts mehr, das ist fast so interessant wie der Maple Leafs Nuller seit 1967...



Ich muss noch anmerken, dass ich die ganze Liste vielleicht ein wenig einseitig sein könnte (könnte!), da ich deutlich mehr Spiele zu günstigeren Uhrzeiten schaue (sofern man das beim US Sport überhaupt behaupten kann), also eher Spiele der Eastern Conference. Besonders die Teams an der Westküste schaue ich leider relativ selten.


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #770423
04/10/2018 11:53
04/10/2018 11:53
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Hm,

war bisher zwar nur ein Spiel, aber nach dem höchst deutlichen 7-0 der Caps gegen die Bruins keimen ganz leichte Zweifel heran, ob die Caps nicht doch stärker sein könnten wie ich sie eingeschätzt habe.
Naja 1 Spiel, Pre-Season alles verloren, mal abwarten daumenhoch


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #770450
05/10/2018 08:52
05/10/2018 08:52
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Caps @ Pens 6-7 in der Overtime.

Leider hat zu einer ungünstigen Uhrzeit, aber welch ein spektakuläres Match!

Hier die Zusammenfassung:
https://www.nhl.com/video/recap-wsh-6-pit-7-fot/t-277753022/c-61604203


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #770599
12/10/2018 16:25
12/10/2018 16:25
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555

Kahun freut sich über sein erstes NHL-Tor

[Linked Image]

Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun (23) ist das erste Tor in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL geglückt.

Der Stürmer, der von 2014 bis 2018 beim EHC München unter Vertrag stand, traf am Donnerstagabend (11.10.2018, Ortszeit) bei der 3:4-Niederlage seines Teams Chicago Blackhawks nach Verlängerung bei Minnesota Wild in seinem vierten NHL-Spiel zum zwischenzeitlichen 2:0 für die Gäste.

Erst am Montag waren Kahun bei seinem Heimdebüt für Chicago seine ersten beiden Torvorlagen in der stärksten Eishockey-Liga der Welt gelungen. Nach zwei Siegen nach Verlängerung mussten die Blackhawks nun zwei Niederlagen in der Overtime hinnehmen und sind Vierter im Westen.

Draisaitl und Rieder mit Edmonton erfolglos
Leon Draisaitl und Tobias Rieder verloren mit den Edmonton Oilers auch bei den Boston Bruins 1:4. Die Oilers kassierten im zweiten Saisonspiel die zweite Niederlage und sind Letzter in der Western Conference.

Torwart Philipp Grubauer kam beim 6:1-Erfolg von Colorado Avalanche bei Buffalo Sabres nicht zum Einsatz. Grubauer, in der vergangenen Saison noch Stanley-Cup-Sieger mit den Washington Capitals, kam beim dritten Saisonsieg seines neuen Teams erneut nicht auf Einsatzzeit. Der 26 Jahre alte Rosenheimer hat im Kampf um die Nummer eins vorerst das Nachsehen gegen den Russen Semjon Warlamow.

sid | Stand: 12.10.2018, 08:45

www.sportschau.de



Freut mich total für Kahun, hätte ich ihm so irgendwie nicht zugetraut. Es gibt als Talent natürlich auch schlechtere Momente zu den Blackhawks zu wechseln. wink


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #770760
24/10/2018 15:10
24/10/2018 15:10
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Tolles Match mit einem starken Draisaitl und einem unglaublichen Crosby mit dem Schluß- und Höhepunkt.
Absolut sehenswert!



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #770954
06/11/2018 16:56
06/11/2018 16:56
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
doh ja, ne, also, was soll man da sagen....
10 Jahre, 3 Stanley Cups für die Blackhawks, einer der besten Trainer überhaupt - und dann tschüss. Kopfschüttel.....

Blackhawks Coach Quenneville beurlaubt, Colliton übernimmt
Chicago liegt auf dem sechsten Platz in der Central Division

[Linked Image]

Joel Quenneville wurde am Dienstag als Trainer der Chicago Blackhawks entlassen.

Jeremy Colliton, der Rockford in der American Hockey League trainierte, wird der 38. Coach in der Geschichte der Blackhawks.

Die Blackhawks (6-6-3) verloren drei Spiele in Folge und liegen auf dem sechsten Platz in der Central Division. Sie verpassten vergangene Saison die Stanley Cup Playoffs, nachdem sie in den neun Jahren zuvor dreimal den Stanley Cup gewinnen konnten.

https://www.nhl.com/de/news/blackhawks-beurlauben-ihren-trainer-joel-quenneville/c-301653012


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #771119
21/11/2018 10:23
21/11/2018 10:23
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Jugendwahn überflügelt erfahrene Penguins
Der Erfolgskader der Pittsburgh Penguins ist in die Jahre gekommen, die aktuelle Negativserie deutet einen Machtwechsel im Osten an

von Christian Göbel @DocGoebel / NHL.com/de Autor



Die Pittsburgh Penguins waren lange Zeit das Aushängeschild der Eastern Conference. Die Titel 2016 und 2017 gingen an das Team um Sidney Crosby und auch in der Spielzeit 2018 konnten die Penguins sich für die Stanley Cup Playoffs qualifizieren. In einer engen Serie musste Pittsburgh sich dem späteren Champion, den Washington Capitals, in der zweiten Runde geschlagen geben. Für Crosby und Co. war es ein neues Erlebnis in einer Playoffserie gegen den Rivalen aus der Hauptstadt auszuscheiden. War diese Niederlage möglicherweise der Anfang eines größeren Umbruchs im Osten?

Der Saisonstart lief für die Penguins, wie es von diesem Team erwartet wird. Aus den ersten neun Partien konnten 6 Siege und 14 von 18 möglichen Punkten eingefahren werden. Doch der freie Fall folgte in den zehn anschließenden Matches. Pittsburgh gewann lediglich eine Partie, blieb sieben Mal punktlos und konnte nur vier von 20 Zählern mitnehmen. Was bleibt ist der letzte Rang in der Eastern Conference, eine Position, die die erfolgsverwöhnten Penguins nicht kennen.

Die 4:5-Overtime-Niederlage am Montag zu Hause gegen die Buffalo Sabres war ein weiterer Nackenschlag für die Penguins. Trainer Mike Sullivan sah ein ordentliches Spiel seiner Mannschaft, die gute Chancen kreierte, aber diese nicht verwerten konnte. Die Gäste im Gegenzug nutzten die kleinen Fehler der Penguins eiskalt aus. Für Sullivan sind die Schlüsse klar: "Wir müssen uns in der Defensive sicher verbessern, aber es gab in diesem Match auch viel das gut war." Er wollte die prekäre Lage trotz allem nicht schönreden: "Wir sind uns der Situation, in der wir uns befinden, sehr bewusst. Wir sind alle nicht zufrieden. Wir haben eine stolze Truppe. Ich glaube, dass wir in vielen Bereichen besser werden, aber die Ergebnisse nicht bekommen. Ich weiß, dass wir in einigen Bereichen besser sein können."

Es stellt sich die Frage, ob die Penguins die Erfahrung besitzen, sich auch aus dieser diffizilen Lage zu befreien. Die jüngere Vergangenheit war für Pittsburgh hauptsächlich mit Erfolgen verbunden. Sullivan sieht jedoch ausreichend Expertise in seinem Team: "Dieser Kader musste viele schwere Situationen über die letzten Jahre überstehen und kann von diesen Erfahrungen profitieren. Es ist niemals einfach, solche Widrigkeiten zu überstehen, auch wenn du das schon kennst. Das sind stolze Jungs und sie wollen gewinnen. Wir müssen sicherstellen, dass wir positiv bleiben, zusammenhalten und aufeinander vertrauen. Wir müssen den Job erledigen."

Die Penguins sind in einer Liga, in der die jungen, talentierten Spieler immer schneller dominieren, mit durchschnittlich 27,79 Jahren die fünftälteste Mannschaft. Die Superstars Sidney Crosby und Evgeni Malkin haben die 30-Jahre-Grenze überschritten. Der beste Akteur unter 30 ist Jake Guentzel mit 13 Punkten in 19 Partien. Ein Blick auf die Top-Teams der Eastern Conference lässt die Vermutung zu, dass sich die Machtverhältnisse langsam verschieben und das Titelfenster für die Penguins schließt oder bereits geschlossen hat.

Die Toronto Maple Leafs werden häufig auf Auston Matthews reduziert. Der Superstar ist selbstverständlich das Aushängeschild der Leafs. Seit Ende Oktober muss Toronto auf das Ausnahmetalent verzichten und steht dennoch an der Spitze der Conference. Dahinter folgen die Tampa Bay Lightning. Kein neuer Stern am Himmel der NHL, doch mit im Schnitt nur 26,16 Jahren eines der zehn jüngsten Teams dieser Spielzeit. Dahinter folgen mit den Buffalo Sabre, den Columbus Blue Jackets und den Montreal Canadiens weitere Teams, die sich in die gleiche Kategorie einordnen lassen.

Die Negativserie der Penguins erinnert daran, dass es kein Team gibt, das zeitlich unbegrenzt erfolgreich sein kann. Ob wir aktuell einen Machtwechsel im Osten sehen, wird der weitere Saisonverlauf zeigen. Was jedoch bereits klar gesagt werden kann ist, dass die Penguins nicht länger das Maß der Dinge in der Eastern Conference sind. Der Zahn der Zeit hat an der goldenen Generation in Pittsburgh genagt und sollte nicht schnell der Turnaround einsetzten, so wird der Umbruch bei den Penguins nur eine Frage der Zeit sein. Doch noch glaubt der Stanley Cup Champion von 2016 und 2017 an seine Fähigkeiten.

Quelle: https://www.nhl.com/de/news/pittsburghs-stern-sinkt/c-302130550


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #771168
25/11/2018 17:27
25/11/2018 17:27
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Einfach toll, wie man damit umgeht, einer so unglaublich tragischen Geschichte, ich finde die Jungs auch bemerkenswert.



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #771179
26/11/2018 12:58
26/11/2018 12:58
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Laine mit 5 Toren in einem Spiel, der Kerl ist einfach stark und gerade einmal 20 jahre alt.



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #771304
03/12/2018 22:45
03/12/2018 22:45
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Der Kerl ist einfach eine Waffe, mit gerade mal 20 Jahren schon über 100 Tore.

Logischerweise Spieler des Monats November.



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: Commander] #771322
05/12/2018 08:54
05/12/2018 08:54
Joined: Dec 2007
Posts: 42,494
Norderstedt
toubi Online content
Forums-Oidn
toubi  Online Content
Forums-Oidn
Wett-Titan
Joined: Dec 2007
Posts: 42,494
Norderstedt
Name fehlt noch: Seattle bekommt 32. NHL-Team
Seattle erhält ab der Saison 2021/22 ein neues Team in der NHL. Commissioner Gary Bettman gab am Dienstag bekannt, dass sich die Klub-Besitzer der NHL einstimmig für eine 32. Franchise entschieden haben.

Wie das neue Team heißen wird, ist noch offen. Hinter der neuen Franchise steckt eine Investorengruppe namens Seattle Hockey Partners, zu der unter anderem Filmproduzent Jerry Bruckheimer gehört. Medienberichten zufolge zahlen die Investoren 650 Millionen US-Dollar (575 Millionen Euro) an die NHL. Das Team wird in der KeyArena spielen, der Heimat der Basketballer der Seattle Supersonics, bis diese 2008 nach Oklahoma City umgezogen waren.

Mit den Seahawks (Football), den Mariners (Baseball), den Sounders (Fußball) und dem neuen Eishockey-Team ist Seattle Standort in allen großen amerikanischen Ligen vertreten.

Die NHL hatte als 31. Mannschaft die Vegas Golden Knights aufgenommen, die seit 2017 am Spielbetrieb teilnehmen.

http://www.kicker.de/news/eishockey...lt-noch_seattle-bekommt-32-nhl-team.html


Sag den andern uns geht's gut, sag den Spacken uns geht's prima, vielleicht sieht man sich bald wieder, aber nicht in diesem Leben!
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: toubi] #771333
05/12/2018 20:35
05/12/2018 20:35
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Finde ich gut und ich denke, Seattle passt da gut rein, besser als Vegas, aber ich habe da ja eh komische Ansichten (wie dass ein Eishockey Team in der Wüste halt so naja ist)

Dann mal die Tore der Woche, da waren wirklich ein paar saugeile Dinger mit dabei. Achja, und Auston Matthews ist endlich wieder zurück. Das ist einfach so ein geiler Spieler, der und Laine sind für mich so die Highlights der jungen Garde.


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #771334
05/12/2018 20:42
05/12/2018 20:42
Joined: Dec 2007
Posts: 42,494
Norderstedt
toubi Online content
Forums-Oidn
toubi  Online Content
Forums-Oidn
Wett-Titan
Joined: Dec 2007
Posts: 42,494
Norderstedt
Hmm, wieso nicht? In Phoenix bzw. Glendale wird auch seit 96 Hockey gespielt und schau dir mal die Resonanz an, die es da gab. Natürlich wurde das durch die starke sportliche Erstsaison nochmal begünstigt, aber Zuspruch ist da, zumal in Vegas bis dahin ein Team neben Baseball und Football fehlte. Sehe da nichts verwerfliches dran in Vegas ne Franchise aufgebaut zu haben.

Seattle hat man natürlich clever gewählt, um die Lücke, die es seit dem Fehlen der Sonics gibt, etwas aufzufüllen.


Sag den andern uns geht's gut, sag den Spacken uns geht's prima, vielleicht sieht man sich bald wieder, aber nicht in diesem Leben!
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: toubi] #771341
05/12/2018 21:03
05/12/2018 21:03
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Ursprünglich gepostet von toubi
Hmm, wieso nicht? In Phoenix bzw. Glendale wird auch seit 96 Hockey gespielt und schau dir mal die Resonanz an, die es da gab. Natürlich wurde das durch die starke sportliche Erstsaison nochmal begünstigt, aber Zuspruch ist da, zumal in Vegas bis dahin ein Team neben Baseball fehlte. Sehe da nichts verwerfliches dran in Vegas ne Franchise aufgebaut zu haben.

Seattle hat man natürlich clever gewählt, um die Lücke, die es seit dem Fehlen der Sonics gibt, etwas aufzufüllen.


Nein, ist auch überhaupt nicht verwerflich. Ich finde den Gedanken einfach seltsam bei 30 oder 40 Grad in eine Eishalle zu gehen und Hockey zu schauen, also mitten in der Wüste. Zumal ja auch recht wenige Talente aus der Ecke kommen dürften. laugh In Kanada ist der Sport verhältnismäßig größter. bzw. wichtiger, dort spielen die Kids im Winter draußen ihr Hockey, so wie hier die Jungs auf den Fußballplatz gehen. Ich finde das im Bezug zum Sport selbst irgendwie normaler, auch wenn ich weiß, dass das auf die Franchises selbst natürlich keinen Einfluss hat.
Aber ich finde deshalb Seattle eher sympathisch, ein Hockey Team passt einfach zur Stadt und ich würde mir aber auch wünschen, dass es nochmal ein weiteres Team in Kanada gibt und dass endlich mal wieder ein kanadisches Team den Stanley Cup gewinnt, deshalb halte ich es auch so sehr mit Toronto., die jetzt mit Nylander nochmal stärker sind. Vancouver ist zwar die geilste Stadt auf dem ganzen Kontinent, aber so wie das bei denen aussieht gewinnen die nie irgendwas hehe.


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #771612
22/12/2018 14:52
22/12/2018 14:52
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Absolut sehenswert! daumenhoch



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #771929
09/01/2019 17:23
09/01/2019 17:23
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Das war doch mal ein netter Fight!



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #771933
09/01/2019 19:15
09/01/2019 19:15
Joined: Dec 2013
Posts: 1,438
N
NikoVFL Online content
Wettspezi
NikoVFL  Online Content
Wettspezi
N
Joined: Dec 2013
Posts: 1,438
Reaves ist dazu auch noch total der nette Kerl.

Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #772323
24/01/2019 13:35
24/01/2019 13:35
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
So, vor den All-Star Games werde ich mal schauen und überprüfen, was ich da vor der Saison gesabbelt habe!

http://www.tippen4you.com/ubbthread...s-und-plauderordner-2018-2019#Post770370

Meine Favoriten auf den Stanley Cup:

1. Toronto Maple Leafs
2. Pittsburgh Penguins
3. San Jose Sharks
4. Tampa Bay Lightning + Winnipeg Jets
5. Nashville Predators
6. Boston Bruins
7. Washington Capitals


1. Tampa Bay hat sich aus der Liste absolut hervorgetan, das aktuell mit Abstand beste Team der Liga und damit natürlich auch Topfavorit!

2. Die Sharks sind etwas zögerlich gestartet, aber sind jetzt kaum zu schlagen, Karlsson, Burns und co. das ist schon geil, gerade in den Playoffs dürfte dieses Team echt richtig schwer auszuschalten sein.

3. Zu der Liste würde ich jetzt noch recht weit oben die Flames setzen, seit Wochen in Topform, 71 Punkte, zweitbeste Offensive, das Team wirkt sehr homogen. Wie sie sich dann in den PO verkaufen ist natürlich eine andere Frage.

4. Die Jets wie erwartet stark, aber da ist noch Potenzial nach oben, Laine unter Anderem noch zu wenig konstant.

5. Maple Leafes. Etwas enttäuschend, in die Saison wie die Feuerwehr gestartet aber seit einigen Wochen ist die Leichtigkeit weg, wirken teilweise sehr verwundbar. Matthews scheint aber auch wieder langsam die Kurve zu bekommen und das letzte Spiel gegen die Caps sah gut aus.

6. Nashville hat nach einer sehr schlechten Phase wieder die Kurve bekommen, mit den Preds ist defintiv zu rechnen.

7. Caps + Pens + Bruins. Bei den Caps habe ich ein wenig damit gerechnet, aber die Pens und die Bruins sind doch eher in der Kategorie Enttäuschung, wobei sich die Penguins nach dem katastrophenstart doch wieder etwas gefangen haben. Aber die Leistungen schwanken unerklärlich zwischen Weltklasse und Kreisklasse.


Meine Überraschungsteams:

- Minnesota Wild
- Buffalo Sabres
- Edmonton Oilers
- Carolina Hurricanes
- Philadelphia Flyers


Also ich würde dann doch mal die Flyers streichen und die Oilers naja, ohne McDavid und Draisaitl könnten die den Laden auch dicht machen, etwas überspitzt gesagt.
Die Wild sind auf PO Kurs, auch wenn sie ein klein wenig schlechter sind als ich dachte, die Sabres sind eine große Überraschung und Carolina ist ebenso gut dabei, beide haben auch noch Chancen auf die PO.

Die größten Überraschungen dürften aber vor allem die Flames sein, die Islanders und die Canucks


Die Enttäuschungen der Saison:

- Detroit Red Wings
- New York Rangers
- Vancouver Canucks
- Montreal Canadiens


Joa, die ersten beiden sind solala und haben jetzt schon mit den PO sehr wahrscheinlich nichts mehr zu tun. Die letzten beiden Teams habe ich dann doch sehr falsch eingeschätzt.

Die größte Enttäuschung für mich sind die Flyers, so eine Offensive und dann so grottig.... dann wären da auf jedenfall noch die Kindgs, deren Spiele sind ja wirklich so überhaupt nicht zu ertragen, ist ja fast schon Schwenniger Wild Wings Style, ja keine Tore schießen lol
Eine weitere große Enttäuschung dürften dann noch die Blackhawks sein. Wenn man sich da noch Toews und Kane wegdenken würde...


Auf jeden Fall dürften das noch verdammt spannende 30 weitere Spieltage werden, gerade in der Western Conference kann noch jedes einzelne Team in die PO rutschen, sogar die Kings. Also mit viel gutem Willen laugh


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #772745
07/02/2019 09:35
07/02/2019 09:35
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Der Typ ist einfach ein geiler Ref! smile



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #772908
15/02/2019 10:57
15/02/2019 10:57
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Kucherov schon wieder mit 4 Punkten heute Nacht. Steht jetzt bei wahnsinnigen 92, bei gerade mal 57 von 82 Spielen.
Und danach kommt ja gleich Kane, der (für mich überraschend) da einen nach dem anderen raushaut, auch er mit 3 Punkten im letzten Spiel, jetzt bei 85.

Ich kann mich nicht daran erinnern, wann es das letzte Mal so viele Spieler mit so vielen Punkten zu einem so frühen Zeitpunkt gab. Sonst waren es am Ende der Saison ja immer zwischen 100 und 110 Punkten.
Ich glaube Crosby und Jagr hatten mal in grauen Vorzeiten so um die 120 Punkte, aber das ist schon locker über 10 Jahre her.

Aber ja gut, Kucherov ist halt schon ein verdammt geiler Spieler, der im Moment in dem mit Abstand besten Team spielt.



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: NHL News und Plauderordner 2018/2019 [Re: BjoernT4Y] #772961
17/02/2019 21:48
17/02/2019 21:48
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 6,555
Traumkiste von Malkin.



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Seite 1 von 2 1 2

Moderiert von  toubi 

Partner
bwin - Sportwetten Bonus
Bet90 Sportwetten
Top Posters(30 Days)
toubi 183
NikoVFL 99
Gewinnspiele
250€ im Casino zu gewinnen!
von NikoVFL. 22/03/2019 12:43
50€ ZU GEWINNEN - kostenloses Gewinnspiel
von NikoVFL. 27/02/2019 19:14
Unsere Partner & Links:
Bundesliga Tippspiel - Forum Gluecksspielsucht - gamCare - Wettbonus - Wettbasis
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.1.1
(Release build 20180111)
Page Time: 0.041s Queries: 16 (0.013s) Memory: 1.3307 MB (Peak: 1.6466 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-03-22 14:01:12 UTC