NeoBet Starter
NeoBet Starter
Shout Box
Neuste Mitglieder
HolleGu86, QuasiHasi, ManuelWettet, joocasino, sobetwin
3833 Registrierte Mitglieder
bwin - Sportwetten Bonus
Bookie-News
bet365 - Stammtisch
von Nisco. 05/12/2022 17:22
Geburtstage heute
Keine Geburtstage
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Rating: 5
Seite 23 von 23 1 2 21 22 23
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #786123
30/12/2020 10:38
30/12/2020 10:38
Joined: Aug 2013
Posts: 9,037
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 9,037
Was mich bei der ganzen Geschichte interessieren würde ist, ob Vorsatz vorliegt. Denn wenn das so ist, wovon ich ausgehe, dann haben die Ärzte ja unter Anweisung der Vereinsführung so gehandelt. Außerdem frage ich mich, warum bezahlt da eine Versicherung / Krankenversicherung? Irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass Leute, die mutwillig Scheiße bauen, dagegen versichert sind und nie selbst dafür gerade stehen müssen.

Werder Bremen ist natürlich fein raus. Für Klasnic zahlt die Versicherung und für jahrelange Misswirtschaft der Staat mit Steuergeldern in Höhe von 20 Milliionen Euro.

Und ich arbeite mich als Kleinunternehmer jede Woche mit 50 / 60 und noch viel mehr Stunden krumm und bucklig, muss diverse Strafen und Gebühren zahlen, muss unmögliche Deadlines einhalten und darf fast die Hälfte meines Verdienstes mit Bauchschmerzen an den Fiskus abtreten. Aber ich helfe ja gerne so Klubs wie Werder Bremen und zahle brav horrende Krankenkassen- und Versicherungsbeiträge für millionenschwere Schmerzensgelder an Ex-Profis.

Sorry, das musste einmal raus, es ist inzwischen manchmal einfach nur noch schwer zu ertragen, meistens am Monatsende. kackwurst


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: Werder Bremen [Re: BjoernT4Y] #786128
30/12/2020 20:46
30/12/2020 20:46
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Vorsatz kann ich mir nicht vorstellen, aber eine falsche Behandlung wars allemal.
Bei einem früheren Bericht stand da was von grober Fahrlässigkeit. Am Anfang der Saison gibt es ja den obligatorischen Laktat-Test, wo unter anderem Blut abgenommen wird. Und Anhand des Bluttest hätte man den Nierenschaden erkennen können. Die Klubs haben ja nicht nur einen Arzt, schon sehr fragwürdig warum das keiner gecheckt hat.


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #786130
31/12/2020 10:21
31/12/2020 10:21
Joined: Aug 2013
Posts: 9,037
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 9,037
Ursprünglich gepostet von Tuerkei Experte
Vorsatz kann ich mir nicht vorstellen, aber eine falsche Behandlung wars allemal.
Bei einem früheren Bericht stand da was von grober Fahrlässigkeit. Am Anfang der Saison gibt es ja den obligatorischen Laktat-Test, wo unter anderem Blut abgenommen wird. Und Anhand des Bluttest hätte man den Nierenschaden erkennen können. Die Klubs haben ja nicht nur einen Arzt, schon sehr fragwürdig warum das keiner gecheckt hat.


Soweit ich gelesen habe, waren da tatsächlich mehrere Ärzte involviert, die es hätten merken müssen. Da ich grundsätzlich nur begrenzt an Zufälle glaube, hat das schon einen sehr verdächtigen Beigeschmack. Wo Millionen fließen zeigt sich selten ein guter Charakter und dementsprechend heiligt meist der Zweck die Mittel.


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: Werder Bremen [Re: BjoernT4Y] #786153
04/01/2021 00:00
04/01/2021 00:00
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Kohfeldts Vertrag wurde in der Winterpause bis 2023 verlängert doh

Wie gestern gegen Union gab es zu oft Totalausfälle der gesamten Mannschaft. Von daher halte ich es für die falsche Entscheidung.

Zuletzt bearbeitet von Tuerkei Experte; 04/01/2021 00:03.

Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #786154
04/01/2021 01:03
04/01/2021 01:03
Joined: Apr 2008
Posts: 1,737
München
AllesSuper Online content
Wettspezi
AllesSuper  Online Content
Wettspezi
Joined: Apr 2008
Posts: 1,737
München
Ursprünglich gepostet von Tuerkei Experte
Kohfeldts Vertrag wurde in der Winterpause bis 2023 verlängert doh

Wie gestern gegen Union gab es zu oft Totalausfälle der gesamten Mannschaft. Von daher halte ich es für die falsche Entscheidung.


Du meinst Baumann, oder? wink

Re: Werder Bremen [Re: AllesSuper] #786155
04/01/2021 03:52
04/01/2021 03:52
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Nee ich mein schon Kohfeldt. Hab nochmal nachgeschaut, der Vertrag von Kohfeldt wurde schon vor Monaten verlängert, war mir entgangen.
Aber ja Baumann ist auch in der Kritik. Ich könnte mir vorstellen, das kommt daher, weil er immer noch an Kohfeldt festhält.

In den letzten 10 Jahren hat Werder nur 2mal nicht gegen den Abstieg gespielt. Ich habe keine Hoffnung mehr bei Kohfeldt. Wie so oft in den letzten Jahren, hoffen das 3 Vereine noch schlechter sind lolol


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #786230
07/01/2021 18:14
07/01/2021 18:14
Joined: Apr 2008
Posts: 1,737
München
AllesSuper Online content
Wettspezi
AllesSuper  Online Content
Wettspezi
Joined: Apr 2008
Posts: 1,737
München
Achso ok, ja das war bereits im Sommer. FloKo sollte sich einfach von Osako lösen und Lücke müsste mal etwas länger verletzungsfrei bleiben, dann wäre das tabellarische Mittelfeld zumindest gesichert(er).

Re: Werder Bremen [Re: AllesSuper] #786257
09/01/2021 00:30
09/01/2021 00:30
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Habe seit einer Weile kein Sky mehr, von daher will ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Aber Osako bekommt meistens schlechte Noten.
Beim Transfer von Füllkrug war ich skeptisch, aber ohne ihn wären die Wolken über Werder wohl noch dunkler.

Zur Verteidigung von Kohfeldt muss man sagen, auch vor ihm haben die Trainer diese Lethargie nie rausbekommen.


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #787287
12/02/2021 01:41
12/02/2021 01:41
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Minus von 23,71 Millionen Euro:
Werder verbucht negative Rekordbilanz


Die Corona-Pandemie hat gewaltige Auswirkungen auf die Bilanzen der Bundesligavereine. Auch Werder Bremen hat laut einem Medienbericht das Jahr mit einem Millionenminus abgeschlossen.

Überraschen sollten diese Zahlen eigentlich niemanden mehr, erschreckend sind sie trotzdem: Die SV Werder Gmbh & Co KGaA hat das Geschäftsjahr 2019/2020 mit einem Minus von 23,71 Millionen Euro abgeschlossen. Das berichtet die „Bild“-Zeitung, Werder selbst hat die Bilanz noch nicht bestätigt, will dies erst im direkten Vorlauf der ins Frühjahr verschobenen Mitgliederversammlung machen - wie immer. „Ich kommentiere diese Zahlen nicht“, erklärte Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung, auf Nachfrage der DeichStube.

23,71 Millionen Euro Minus – so schlecht ist in der Geschichte des Vereins noch nie ein Geschäftsjahr abgeschlossen worden. Der Hauptgrund dafür ist klar: die Corona-Pandemie und der daraus folgende Lockdown in der Bundesliga. Das hat vor allem Zuschauereinnahmen gekostet. Sechs Geisterspiele in der Rückrunde gehören in die Bilanz, jedes hat eine bis 1,5 Millionen Euro Mindereinnahmen gebracht. Dazu konnten Sponsoren ihren Verpflichtungen nicht nachkommen, das TV-Geld ging zurück. Der Umsatz reduzierte sich in der Summe von 157,1 Millionen Euro auf 116,7 Millionen Euro - ein Rückgang um 40,4 Millionen Euro, der natürlich durch Einsparungen nur zum Teil aufgefangen werden konnte. Das Minus von 23,71 Millionen ist scheinbar das Ergebnis. Die Geschäftsführung will noch in diesem Monat die anderen Gremien des Clubs über die Geschäftszahlen informieren, ehe sie veröffentlicht werden.

Filbry hatte schon frühzeitig auf die miese Werder-Bilanz vorbereitet. Im August 2020 erklärte er im Interview mit der DeichStube: „Es fehlt uns einfach unglaublich viel Geld als Folge der Coronakrise – rund 30 Millionen Euro an Einnahmen aus der vergangenen und der kommenden Saison.“ Damals war Filbry noch von einer Rückkehr der Zuschauer im Januar ausgegangen. Die 30 Millionen müssen also auf die Rückrunde der vergangenen Saison und auf die Hinrunde der laufenden Spielzeit verteilt werden - mit einem Schwerpunkt in der Saison 2020/21. Laut „Bild“ beziffert Werder den Corona-Verlust für 2019/20 intern mit elf Millionen Euro.
Woher der Rest kommt? Antwort: Transfergeschäfte. Werder hat keinen Star verkauft, aber Verträge verlängert und für Niclas Füllkrug und Marco Friedl Millionen-Ablösen gezahlt. So wurde der Angriff auf Europa geplant. Aber alles ging schief, das Vorhaben scheiterte krachend. Am Ende wäre Werder beinahe abgestiegen. Zurück bleibt das Rekordminus. Zur Erinnerung: Im Geschäftsjahr 2018/19 war Werder noch stolz gewesen, nach Jahren der Konsolidierung ein Plus von 3,5 Millionen Euro vermelden zu können. Das Eigenkapital stieg auf 7,6 Millionen Euro. Alles weg! Stattdessen steht unter dem Strich eine Summe von 16 Millionen Euro, die aufgefangen werden muss.

Bei anderen Vereinen ergibt sich ein ähnliches Bild, die Ausprägungen sind jedoch unterschiedlich. Während zum Beispiel Mainz 05 lediglich 2,2 Millionen Euro Minus vermeldete (bei einem Umsatzrückgang von 30 Millionen Euro) und Union Berlin einen Fehlbetrag von 7,44 Millionen Euro bestätigte, musste Borussia Dortmund für das gleiche Geschäftsjahr ein Minus von 44 Millionen Euro verbuchen. Der SC Freiburg schrieb dagegen eine schwarze Null, Bayern München erwirtschaftete trotz des Triples nur ein vergleichweise bescheidenes Plus von 17 Millionen Euro.
-------------------
Quelle: https://www.weser-kurier.de/werder/werder-bundesliga_artikel,-werder-verbucht-negative-rekordbilanz-_arid,1958829.html


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #789185
29/04/2021 13:35
29/04/2021 13:35
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Nach der Verkündung vom Geschäftsführer Frank Baumann, das Florian Kohfeldt Trainer bleibt, gab es einen regelrechten Shitstorm auf den Social Media Kanälen von Werder. Ich habe mir die meisten Postings durchgelesen, und sogut wie alle waren gegen Baumann und Kohfeldt. Es wurde ihnen Unfähigkeit vorgeworfen. Einige haben sich vom Verein abgewandt.
Ich seh es ebenfalls so, weil man seit 2 Jahren unter Kohfeldt nix gebacken bekommt. So gut wie jeder Gegner ist spielerisch Werder überlegen, und Torchanchen sind Mangelware. Kohfeldt hat mit den 7 Niederlagen in Folge, den zweiten Vereins Negativrekord gebrochen. Letzte Saison war der Rekord an verlorenen Heimspielen. Ich glaube 6 waren es in Folge. Und es wird immer noch am Trainer festgehalten hm
Ausserdem muss man Baumann vorwerfen, die Entlassung des damaligen Managers von Thomas Eichin. Der trotz bescheidenen Mitteln, gute Spielerkäufe, und -Verkäufe gemacht hat. Am Ende der Saison hatte Eichin sich gegen den Trainer Victor Skripnik ausgesprochen. Baumann sah es anders, aufgrund vom gestörten Vertrauensverhältnis, wurde Eichin gefeuert. Nach nur ein paar wenigen Spielen, war aufgrund der hohen Niederlagen Victor Skripnik nicht mehr haltbar, und wurde gefeuert. Eichin sollte Recht behalten.
Das Baumann weiterhin an Kohfeldt festhält. ist mindestens der zweite grosse Fehler.
So wie man raushören konnte, sollte es gegen Leipzig wieder eine desolate Vorstellung geben, wäre Kohfeldt dann nicht mehr tragbar.
Als Werder Fan, muss man hoffen, das es genau so kommt. Ansonsten bin ich ganz sicher, das man mit Kohfeldt absteigen wird.

Werder Fans sind unzufrieden mit Baumann und Kohfeldt, so das die Fans eine Opposition gegründet haben. Dazu ein Auszug von kicker.de


Geschäftsführer fordert Geschlossenheit
Werder-Boss Filbry reagiert auf Wontorra-Kritik: "Das gehört dazu"

Klaus Filbry hat sich zur Kritik der Opposition um Aufsichtsrat-Kandidat Jörg Wontorra an den Entscheidern des SV Werder Bremen geäußert. Der Finanz-Geschäftsführer verweist auf den Klassenerhalt, "dem die komplette Priorität gilt".

Am Mittwochabend hatte ein gemeinsames Schreiben in den Medien und sozialen Netzwerken die Runde gemacht - versendet im Namen des Fernsehjournalisten Wontorra und Maria Yaiza Stüven Sanchez, die ebenfalls für einen Platz im Aufsichtsrat des SV Werder kandidiert. Darin wurde der Bremer Vereinsführung unter anderem Tatenlosigkeit in der größten Krise der Vereinsgeschichte vorgeworfen: "Mit ihrer Politik, die von Zögern und Zaudern geprägt ist, öffnet sie dem sportlichen Bankrott Tür und Tor." Es handelt sich dabei um eine Initiative von Fans, die sich unter dem Namen "Kein-weiter-so" zusammengefunden hat.

Der Bundesligist hatte sich trotz einer Niederlagenserie von sieben Spielen dazu entschlossen, dass Florian Kohfeldt weiterhin als Trainer im Amt bleibt. Geschäftsführer Filbry äußerte sich nun zu den Anschuldigungen der Opposition. "Es ist das Besondere an Werder Bremen und anderen Traditionsstandorten, dass die Menschen emotional dabei sind und die Arbeit der Verantwortlichen kritisch beäugen. Dem muss man sich stellen und sich selbst hinterfragen. Das gehört dazu."

Weiter verwies der 54-Jährige in der aktuellen Situation auf die Bedeutung, die Ligazugehörigkeit zu sichern: "Ich glaube, dass wir uns in einer sportlich extrem anspruchsvollen Situation befinden und deshalb ist Geschlossenheit momentan das wichtigste Thema. Wir als Geschäftsführung, Aufsichtsrat, Trainerteam, Mannschaft und Mitarbeiter:innen fokussieren uns auf den Klassenerhalt, dem gilt die komplette Priorität."

Werder hat als Tabellen-14. derzeit einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz. Am Freitagabend steht zunächst das DFB-Pokalhalbfinale gegen RB Leipzig bevor. Anschließend soll sich entscheiden, ob Kohfeldt auch darüber hinaus im Amt bleiben darf. Die Opposition hatte den Umgang mit Florian Kohfeldt als "unprofessionell und respektlos" bezeichnet.


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #789186
29/04/2021 14:16
29/04/2021 14:16
Joined: Aug 2013
Posts: 9,037
B
BjoernT4Y Online happy

Das Mädchen für alles!
BjoernT4Y  Online Happy

Das Mädchen für alles!
Wettkönig
B
Joined: Aug 2013
Posts: 9,037
Naja, das Problem von Werder ist, dass man ganz grundsätzlich im unteren Drittel der Liga zu Hause ist. Vor allem, was den wirtschaftlichen Bereich angeht. Die Erwartungshaltung ist aber eine andere und aus diesem Grund schreibt werden seit so vielen Jahren rote Zahlen und aus diesem Grund brauchte man auch Steuergelder(!).

Da beißt sich die Katze in den Schwanz und in der heutigen Zeit ist ein oldschool Klub mit so wenig neuen sogenannten "professionellen Strukturen" eben kaum noch bundesligatauglich. Vom wirtschaftlichen Potenzial her gesehen ist in der aktuellen Saison Bremen höchstens noch vor Union Berlin, Freiburg und Bielefeld. Augsburg und Mainz sind vermutlich ungefähr gleichauf. Eigentlich sollte man sich in Bremen freuen, dass Schalke, Herta und Köln eine so schlechte Saison spielen.

Ich bezweifle, dass man langfristig mit einem anderen Trainer mehr Erfolg hat, weil letzten Endes war Bremen genau deshalb so lange erfolgreich, eben weil sie an ihren Trainern festgehalten und das Trainerkarussell-Spiel nicht mitgemacht haben. Siehe Köln und Funkel, das ist für mich ein Witz mit Anlauf und aus dem Grund gehört der FC auch in Liga 2.

Natürlich wie immer meine bescheidene persönliche Meinung smile


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)
Re: Werder Bremen [Re: BjoernT4Y] #789194
29/04/2021 18:52
29/04/2021 18:52
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Ich hoffe das es gegen Leipzig erneut eine desolate Vorstellung geben wird, und Kohfeldt gefeuert wird. Ansonsten nehm ich die Quote @2,8 für Werders Abstieg! laugh


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #789705
23/05/2021 17:13
23/05/2021 17:13
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
In der Örtlichen Presse steht, das es gegen Gladbach phasenweise ein desolater Auftritt war. Und das in einem alles oder Nichts Spiel. Das war diese Saison ein dutzendes Mal zu lesen. Letzte Saison war es ganz ähnlich. So hat man in der Bundesliga nichts zu suchen!


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #792806
28/10/2021 23:31
28/10/2021 23:31
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Da Florian Kohfeldt jetzt Trainer bei Wolfsburg ist, wird der Vertrag bis 2023 aufgelöst. Laut Weser-Kurier spart Werder dadurch 1,5 Mio Euro.


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Re: Werder Bremen [Re: Tuerkei Experte] #800281
21/11/2022 02:40
21/11/2022 02:40
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Tuerkei Experte Online happy OP
Doenertier
Tuerkei Experte  Online Happy OP
Doenertier
Wettkaiser
Joined: Dec 2007
Posts: 10,616
Bremen
Bilanz 2021/22 veröffentlicht
Werder macht Millionengewinn
Der SV Werder Bremen kann zufrieden auf das Geschäftsjahr 2021/22 zurückblicken - Boss Klaus Filbry verkündete in der Mitgliederversammlung am Sonntag nach zwei Minus-Jahren wieder eine Bilanz mit sattem Plus.


Nach zwei Minus-Jahren ist der SV Werder Bremen endlich wieder im Plus, was die Bilanz seiner Kapitalgesellschaft betrifft: Mit Stolz präsentierte Werder-Boss Klaus Filbry am Sonntagmittag auf der Mitgliederversammlung im Bremer Konzerthaus „Die Glocke“ den rund 250 anwesenden Mitgliedern das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2021/22, denn er konnte bei einem Umsatz von 102,2 Millionen Euro einen Gewinn nach Steuern von 6,3 Millionen Euro verkünden – und das in der Saison nach dem Abstieg als Zweitligist. Erstligisten wie Hertha BSC (-79,8 Millionen Euro), der 1. FC Köln (-15,7) oder auch Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt (-31,9) schrieben dagegen tiefrote Zahlen.

Geblieben ist bei Werder allerdings ein negatives Eigenkapital, das durch den Gewinn immerhin von 20,3 Millionen Euro auf nun 14,0 Millionen Euro sank. Die Rückkehr in die Bundesliga und ein möglichst dauerhafter Verbleib sollen dabei helfen, auch dieses Minus zu beseitigen. Dazu muss bekanntlich noch ein Kredit von 20 Millionen Euro bedient werden, und es gibt eine Mittelstandsanleihe von 18 Millionen Euro mit jährlichen Zinszahlungen sowie einer Fälligkeit im Jahr 2026.

„Das ist ein Ergebnis, auf das wir stolz sein können. Es ist das Resultat von sehr harter Arbeit und vielen Anstrengungen, die wir gemeinsam im Team geleistet haben“, meinte Filbry und erklärte: „Durch die Pandemie und den Abstieg haben wir Mindereinnahmen von 80 Millionen Euro hinnehmen müssen. Durch einen konsequenten Sparkurs, hohe Transfererlöse und variabel gestaltete Spielerverträge, die die Gehälter der Profis nach dem Abstieg um 40 bis 60 Prozent reduzierten, konnten wir den Kostenapparat signifikant senken.“ Der Werder-Boss bedankte sich bei seinen Mitarbeitern und hob dabei vor allem seine Geschäftsführerkollegen Frank Baumann und Tarek Brauer, der wegen eines Trauerfalls in der Familie nicht vor Ort sein konnte, sowie Clemens Fritz als Leiter Profifußball hervor. Das Trio hatte im Sommer 2021 nach dem Abstieg gemeinsam mit Filbry zahlreiche Transfers abgewickelt und dabei bemerkenswerte 28 Millionen Euro erlöst, denn der Markt war aufgrund der Pandemie extrem schwierig gewesen.

Diese hohe Summe sorgte allerdings dafür, dass Werder im Lizenzierungsverfahren für die aktuelle Saison gegen Kapitalauflagen verstoßen hat. Denn dabei ist nicht das Geschäftsjahr des Clubs entscheidend, sondern es werden die Zahlen im Kalenderjahr bewertet. Und da verschlechterte sich das negative Eigenkapital von Werder zu stark, was die Deutsche Fußball-Liga (DFL) mit einer Geldstrafe von 2,5 Millionen Euro ahndete. „Dafür haben wir im abgelaufenen Geschäftsjahr bereits eine Rückstellung erstellt“, sagte Filbry. Dadurch habe sich der Gewinn von eigentlich acht Millionen Euro auf 6,3 Millionen Euro reduziert. Werder hält die Sanktion für falsch, verfehlte aber am vergangenen Donnerstag bei einer Abstimmung der 36 Bundesligisten auf der DFL-Vollversammlung die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit, um die Strafe zu verhindern. Nun sollen alle Rechtsmittel ausgeschöpft werden, damit die 2,5 Millionen Euro in Bremen bleiben.

Geld, das Werder gewiss gut gebrauchen könnte – trotz der guten Zahlen. Denn es liegen ganz schwierige Zeiten hinter den Bremern. Im Geschäftsjahr 2019/20 hatte es ein Rekordminus von 23,8 Millionen gegeben, ein Jahr später lauteten die roten Zahlen 7,1. Dann kam der Abstieg und die Einnahmen brachen ein – vor allem bei den Medienerlösen. Als Zweitligist erhielt Werder nur noch 22,6 Millionen Euro und nicht mehr 63,4 Millionen Euro wie in der Vorsaison. Auch die Sponsoren zahlten eine Klasse tiefer weniger: 17,3 Millionen statt zuvor 23,0. Und im Merchandising gab es einen Rückgang von 6,8 Millionen Euro auf 6,0. Dafür durften endlich wieder Tickets verkauft werden, wenn auch nicht für jedes Spiel. Die Einnahmen stiegen von 500 000 Euro in der Geisterspiel-Saison 2020/21 auf immerhin 16,2 Millionen Euro. Auch bei den sonstigen betrieblichen Erlösen/Umsätzen gab es einen deutlichen Anstieg von 9,8 auf 12,1 Millionen Euro, wofür vornehmlich staatliche Corona-Überbrückungshilfen für mittelständische Unternehmen verantwortlich sind.

Wer insgesamt wesentlich weniger Geld einnimmt, der sollte möglichst viel sparen – und das hat Werder nach dem Abstieg vor allem beim Personalaufwand getan. Der reduzierte sich von 67,8 Millionen Euro auf 43,8 Millionen Euro, wobei die Profis, wie von Filbry erwähnt, die größten Abstriche machen mussten. Das Gehaltsbudget für den Kader ging von 47 Millionen Euro runter auf 18, stieg durch die Aufstiegsprämien allerdings wieder auf 23 an. In dieser Saison schüttet Werder übrigens rund 35 Millionen Euro an sein kickendes Personal aus.

„Durch eine sehr gute Teamleistung konnten wir wieder eine hohe finanzielle Stabilität erreichen“, betonte Filbry. Zuvor hatte ihn Aufsichtsratsvorsitzender Marco Fuchs ausdrücklich gelobt: „Das finanzielle Überleben, das die Geschäftsführung unter der Führung von Klaus Filbry gesichert hat, ist eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte. Wir hatten wirklich schwierige Momente. Das kann man sich heute gar nicht mir vorstellen. Es gibt eine deutliche Verbesserung der Situation.“ Filbry gab das Lob an Fuchs nahezu postwendend zurück und hob die große Verantwortung hervor, die der 60-Jährige in der Krise als Ratgeber und Entscheider getragen habe. Zum Dank gab es für den Trikot-Sammler Fuchs ein aktuelles Trikot der DFB-Elf mit der Rückennummer 9 und dem Namen Füllkrug darüber.

Eine mehr als unbeschwerte Szene, die aber nicht darüber hinwegtäuschen sollte, dass bei Werder noch nicht wieder alles gut ist. Die finanzielle Lage des Clubs hat sich zwar etwas entspannt, und das Interesse an Werder bei den Fans und den Sponsoren ist so hoch wie lange nicht, aber dennoch bleibt die Aufgabe für Filbry und Co. ziemlich herausfordernd.
------
Quelle: https://www.weser-kurier.de/werder/...-millionengewinn-doc7npd9u90tkp13sd17m4o


Zitat Atatürk: "Friede im Lande, Friede auf der Welt"
Seite 23 von 23 1 2 21 22 23

Moderiert von  toubi 

NeoBet Profi
NeoBet Profi
Gewinnspiele
1000 € WM-Torschützen CUP Weihnachtsgeld
von pik7. 07/12/2022 15:42
1500 € Bundesliga 22/23 Torschützencup
von pik7. 18/11/2022 14:36
Betano - Welcome
Wer ist jetzt online
27 Registrierte User (Bartho01, hochzwei, grottenoli, caro, ghk225, AllesSuper, Hackentrick, BjoernT4Y, Bambi, harrynaldo), 1,976 Gäste, und9 spiders.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Top Poster(30 Days)
toubi 98
pik7 59
Forum Statistiken
Forum25
Themen1,345
Beiträge116,495
Mitglieder3,833
Am meisten online8,723
Feb 16th, 2016
Spielen mit Verantwortung - Responsible Gaming
________________________________________
Die Sportwette dient in erster Linie der Unterhaltung und macht das Verfolgen von Sportereignissen spannender.
Denn die Spannung einer Wette ergibt sich aus der Überzeugung, es besser zu wissen und diese mittels eines Geldeinsatzes auf die Probe zu stellen.
Wetten Sie nicht, um Geld zu gewinnen oder um aus einem langweiligen Leben zu entkommen. Spielen Sie nur mit Einsätzen, welche Sie sich leisten können.
Wetten Sie nicht über ihre Verhältnisse.

Wenn Sie oder jemanden, den Sie kennen, ein Problem mit Spielsucht hat, raten wir Ihnen, dass Sie Hilfe von einer dieser anerkannten Organisationen in Betracht ziehen:

18+ Glücksspiel kann süchtig machen - Hilfe finden Sie auf www.bzga.de

Gamblers Anonymous
Webseite www.gamblersanonymous.org

Gambling Therapy
Webseite www.gamblingtherapy.org

Weiterführende Links finden Sie auch außerdem weiter unten bei unseren Partnerseiten.

Unsere Partner & Links:
Bundesliga Tippspiel - Forum Gluecksspielsucht - gamCare - begambleaware - Wettbonus - Wettbasis - Flashscore
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.1.1
(Release build 20180111)
Page Time: 0.045s Queries: 16 (0.018s) Memory: 1.2370 MB (Peak: 1.4651 MB) Zlib enabled. Server Time: 2022-12-08 02:36:12 UTC