Shout Box
Neuste Mitglieder
both2score, greyfrancis, Jacub, Ruch1920, itswww
3696 Registrierte Mitglieder
Bookie-News
Buchmacher Auszahlungstests im Jahre 2019
von NikoVFL. 18/11/2019 19:34
Auszahlung Paysafecard
von toubi. 29/10/2019 16:44
Forum Statistiken
Forum25
Themen14,027
Beiträge743,088
Mitglieder3,696
Am meisten online8,723
Feb 16th, 2016
Geburtstage heute
Keine Geburtstage
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Rate Thread
Seite 3 von 7 1 2 3 4 5 6 7
Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767252
24/07/2018 19:24
24/07/2018 19:24
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, WTA: Julia Görges steht in Moskau im Achtelfinale
Görges im Schnelldurchgang weiter

Julia Görges befindet sich auch nach Wimbledon in guter Form. Beim WTA-Turnier in Moskau gewinnt sie ihr Auftaktmatch in weniger als einer Stunde.

Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges hat beim WTA-Turnier in Moskau im Schnelldurchgang das Achtelfinale erreicht.

Die 29-Jährige gewann ihr erstes Match seit dem Grand-Slam-Turnier in London gegen Viktoria Kuzmova (Slowakei) locker in 56 Minuten mit 6:1, 6:0. In der Runde der letzten 16 trifft die topgesetzte Görges auf Natalja Wichljanzewa aus Russland.

Görges war in Wimbledon beim größten Erfolg ihrer Karriere erst im Halbfinale an Serena Williams gescheitert, die später das Endspiel gegen Angelique Kerber verlor.

Ebenfalls in Moskau am Start ist aus deutscher Sicht noch Laura Siegemund, die auf die an Nummer sieben gesetzte Französin Alize Cornet trifft. Antonia Lottner war bereits am Montag an der Slowenin Tamara Zidansek gescheitert.

https://www.sport1.de/tennis/wta/2018/07/tennis-wta-julia-goerges-steht-in-moskau-im-achtelfinale

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767257
24/07/2018 19:32
24/07/2018 19:32
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Philipp Kohlschreiber, Struff und Gojowczyk in Hamburg raus
Schwarzer Tag für deutsches Trio

[Linked Image]
Philipp Kohlschreiber ist die Nummer 25 der Weltrangliste © Getty Images

Philipp Kohlschreiber, Jan-Lennard Struff und Peter Gojowczyk scheitern in Hamburg in der 1. Runde. Zwei deutsche Youngster sind noch im Wettbewerb.

Drei Routiniers gescheitert, zwei Youngster als Hoffnungsträger: Das Publikum am Hamburger Rothenbaum kann am Mittwoch im Achtelfinale des mit 1,6 Millionen Euro dotierten ATP-Turniers in der Hansestadt nur noch zwei deutschen Nachwuchsspielern die Daumen drücken.

24 Stunden nach den überraschenden Auftaktsiegen von Daniel Masur (23) und Rudolf Molleker (17) versagte das deutsche Tennis-Establishment bei den German Open auf der ganzen Linie. Philipp Kohlschreiber, Jan-Lennard Struff und Peter Gowojczyk verloren mehr oder weniger enttäuschend ihre Auftaktmatches.

Nach einem höchst wechselhaften Auftritt musste sich der 34 Jahre alte Kohlschreiber gegen den georgischen Qualifikanten Nikoloz Basilaschwili unerwartet mit 5:7, 6:1, 4:6 geschlagen geben. Am Ende von 123 schweißtreibenden Minuten riss der Außenseiter erleichtert die Arme hoch.

Kohlschreiber deprimiert

"Vom Gefühl her lag ich während der Partie immer vorne, ich hatte viel mehr Spielanteile. Aber zweimal zehn schwache Minuten haben das Match gegen mich entschieden", sagte der an Nummer fünf gesetzte Kohlschreiber sichtlich deprimiert. Immerhin war er der einzige, der zumindest einen Satz gewinnen konnte.

Besonders im ersten Durchgang hatte Kohlschreiber viel zu schematisch agiert. Das Spiel von Basilashwili war fintenreicher, zudem machte die Nummer 25 der Weltrangliste in dieser Phase viel zu viele Patzer. Nach einem leicht gewonnenen zweiten Satz verfiel Kohlschreiber in alte Fehler, sein Gegner nutzte gleich mit dem ersten Matchball die unverhoffte Chance.

Damit gelang der Nummer 81 der Weltrangliste die Revanche für die Erstrunden-Niederlage bei den diesjährigen Australian Open im Januar. Seinerzeit hatte der Deutsche in vier Sätzen die Oberhand behalten.

Nahezu zeitgleich mit Kohlschreiber musste auch Struff die Segel streichen. Der eher unbekannte Australier John Millman war eine Nummer zu groß für den 28-Jährigen und siegte mit 7:5, 6:3.

Gojowczyk ohne Chance

Auch für Peter Gojowczyk war das Turnier nach der ersten Partie bereits beendet. Der 29 Jahre alte Münchner unterlag nach einer enttäuschenden Leistung in nur 52 Minuten dem ungesetzten Chilenen Nicolas Jarry sang- und klanglos mit 1:6, 2:6.

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand die Nummer 44 der Weltrangliste nie ins Spiel und war quasi von der ersten Minute an chancenlos.

Keine Blöße gab sich am Abend der topgesetzte Österreicher Dominic Thiem. Die Finalist der diesjährigen French Open brauchte 82 Minuten, um sich gegen Qualifikant Corentin Moutet aus Frankreich mit 6:4, 6:2 durchzusetzen.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...ber-struff-und-gojowczyk-in-hamburg-raus

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767301
25/07/2018 10:48
25/07/2018 10:48
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP: Mischa Zverev in Atlanta/Georgia im Achtelfinale gegen Mikhail Youzhny
Atlanta: Zverev im Achtelfinale

[Linked Image]
Mischa Zverev kann beim ATP-Turnier in Atlanta/Georgia 748.450 Dollar gewinnen © Getty Images

Mischa Zverev steht beim ATP-Turnier in Atlanta/Georgia im Achtelfinale. Der Deutsche spielt am Mittwoch gegen den Russen Mikhail Youzhny.

Tennisprofi Mischa Zverev hat beim ATP-Turnier in Atlanta das Achtelfinale erreicht. Der an Position sieben gesetzte Hamburger setzte sich auf Hartplatz nach 2:37 Stunden mit 6:3, 6:7 (8:10), 6:3 gegen den amerikanischen Lokalmatador Tim Smyczek durch.

Der Weltranglisten-45. Zverev (30), einziger Deutscher in Atlanta/Georgia, bekommt es am Mittwoch (Ortszeit) in der Runde der letzten 16 mit dem Russen Mikhail Youzhny zu tun. Das Turnier ist mit 748.450 Dollar dotiert.

Youzhny verkündet Karriere-Ende

Youzhny gab im Rahmen des Turniers bekannt, dass er seine Karriere im September nach dem ATP-Turnier in Sankt Petersburg beenden werde. "Meine Zeit ist vorbei", sagte der 36-Jährige, der in seiner Karriere zehn ATP-Titel gewonnen konnte.

Während Zverev in Georgia auf dem Vormarsch ist, enttäuschten seine Landsmänner Philipp Kohlschreiber, Jan-Lennard Struff und Peter Gojowczyk beim ATP-Turnier in Hamburg. Die Routiniers flogen allesamt in Runde eins raus. Dafür stehen zwei deutsche Nachwuchs-Hoffnungen im Achtelfinale.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...ia-im-achtelfinale-gegen-mikhail-youzhny

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767329
25/07/2018 19:21
25/07/2018 19:21
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Rudolf Molleker und Daniel Masur verlieren in Hamburg
Deutsche Youngster scheitern

[Linked Image]
Rudolf Molleker ist die Nummer 272 der Weltrangliste © Getty Images

Rudolf Molleker und Daniel Masur zahlen im Achtelfinale der German Open Lehrgeld. Damit sind alle deutschen Spieler ausgeschieden.

German Open ohne deutsche Tennisprofis: Sowohl für Rudolf Molleker als auch Daniel Masur waren die bislang so erfolgreichen Tage am Hamburger Rothenbaum am Mittwoch im Achtelfinale beendet.

Der erst 17 Jahre alte Molleker, der zum Auftakt den renommierten Spanier Daniel Ferrer aus dem Rennen geworfen hatte, verlor gegen den slowakischen Qualifikanten Josef Kovalik nach einem Leistungseinbruch im zweiten Satz nach 52 Minuten mit 4:6, 0:6.

Auch für Masur ging die wundersame Reise in der Hansestadt in Runde zwei zu Ende. Die Nummer 349 der Weltrangliste unterlag dem Argentinier Diego Schwartzman in 80 Minuten mit 2:6, 2:6 und war dabei über weite Strecken der Begegnung chancenlos.

Molleker hadert nach Niederlage

"Das war einfach nicht mein Tag, ich war zu viel mit mir selbst beschäftigt. Ich habe schlecht gespielt und überhaupt nicht in die Partie gefunden", sagte Molleker nach dem mehr und mehr einseitigen Match ziemlich verknirscht.

Einen Satz lang konnte die Nummer 272 der Weltrangliste gegen Kovalik die Partie offen gestalten. In Durchgang zwei verlor der Youngster völlig den Faden und agierte konfus. Ein krasser Leistungsabfall zum Erfolg gegen den langjährigen Daviscupspieler Ferrer.

Masur von Beginn an unter Druck

Enttäuscht war auch Masur. "Ich hatte mir mehr vorgenommen, wollte dem Gegner mehr Probleme bereiten. Aber er hat nicht zugelassen, dass ich meine Stärken auf dem Platz einbringen konnte. Unter dem Strich fehlen mir noch ein paar Prozent", sagte der 23-Jährige nach der Partie.

Sein südamerikanischer Kontrahent, Nummer zwei der Setzliste, eröffnete das Match mit einem Break und dominierte den ersten Satz mit druckvollen Grundschlägen und pointierten Tempowechseln. Masur wirkte nervös und gab den ersten Durchgang nach 40 Minuten ab.

Im zweiten Satz hielt Masur anfänglich mit, ein Break von Schwartzman zum 3:2 ebnete dem Weltranglisten-Zwölften aber den Weg ins Viertelfinale. Masur durfte sich wie Molleker immerhin über ein Preisgeld von 22.750 Euro freuen, die bislang höchsten Summen ihrer Karrieren.

Weiterhin Turnier befindet sich hingegen Titelverteidiger Leonardo Mayer aus Argentinien. Der Vorjahressieger schlug den Franzosen Gael Monfils mit 6:1, 7:5 und trifft am Freitag im Viertelfinale auf seinen an Nummer zwei gesetzten Landsmann Diego Schwarztman.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...er-und-daniel-masur-verlieren-in-hamburg

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767346
26/07/2018 11:12
26/07/2018 11:12
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Mischa Zverev in Atlanta im Viertelfinale
Atlanta: Zverev im Eiltempo weiter

Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Atlanta ins Viertelfinale eingezogen.

Der an Position sieben gesetzte Hamburger gewann auf Hartplatz mit 6:4, 6:2 gegen den Russen Michail Juschni. Zum Auftakt hatte Zverev US-Lokalmatador Tim Smyczek bezwungen.

Der Weltranglisten-45. Zverev (30), einziger Deutscher im Hauptfeld, bekommt es in der Runde der letzten Acht entweder mit dem topgesetzten US-Amerikaner John Isner oder Alex De Minaur (Australien) zu tun. Das Turnier ist mit 748.450 Dollar dotiert.

https://www.sport1.de/tennis/atp/2018/07/tennis-atp-mischa-zverev-in-atlanta-im-viertelfinale

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767381
27/07/2018 10:59
27/07/2018 10:59
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Kohlschreiber-Bezwinger Basilashvili im Viertelfinale
Siegemund im Viertelfinale - Thiem ohne Probleme

Bei den German Open in Hamburg standen am Donnerstag die restlichen Achtelfinals an. Alle deutschen Profis waren bereits ausgeschieden, die Nummer eins der Setzliste, Dominic Thiem aus Österreich, hatte keine Mühe mit dem Australier John Millman. In Moskau zog indes Laura Siegemund ins Viertelfinale ein.

Laura Siegemund hat beim Tennis-Turnier in Moskau das Viertelfinale erreicht. Die 30-Jährige gewann ihr Achtelfinale am Donnerstag gegen die Russin Katerina Koslowa ohne Probleme mit 6:0, 6:3. Die Schwäbin benötigte lediglich 64 Minuten für ihren Erfolg. Im Viertelfinale trifft Siegemund nun auf die Gewinnerin des Duells zwischen der an Nummer zwei gesetzten Darja Kassatkina aus Russland und der Slowenin Tamara Zidansek. Die an Nummer eins gesetzte Julia Görges spielt in ihrem Viertelfinale am Freitag gegen die Serbin Olga Danilovic.

Thiem ohne Mühe

Topfavorit Dominic Thiem hat derweil bei den German Open in Hamburg mühelos das Viertelfinale erreicht. Der Österreicher setzte sich am Donnerstag im Achtelfinale gegen John Millman aus Australien mit 6:2, 6:2 durch. Thiem trifft nun am Freitag auf Nicolas Jarry. Der Chilene kam kampflos weiter, weil sein französischer Gegner Richard Gasquet wegen einer Verletzung nicht antreten konnte. Thiem benötigte bei dem mit 1,75 Millionen Euro dotierten Tennis-Event am traditionsreichen Rothenbaum nur 72 Minuten für seinen Erfolg.

Auch Basilashvili im Viertelfinale

Auch der Georgier Nikolos Basilashvili hat bei den in Hamburg das Viertelfinale erreicht. Der Qualifikant, der bei in den ersten Runde Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet hatte, setzte sich am Donnerstag gegen Pablo Cuevas aus Uruguay mit 7:6 (8:6), 6:4 durch. Im Kampf um den Halbfinaleinzug trifft Basilashvili nun am Freitag auf Pablo Carreno Busta. Der an Nummer drei gesetzte Spanier profitierte beim Stand von 6:2, 4:0 von der verletzungsbedingten Aufgabe seines slowenischen Gegners Aljaz Bedene. Deutsche Profis sind bei dem Sandplatzturnier am Rothenbaum nicht mehr vertreten.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...viertelfinale---thiem-ohne-probleme.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767393
27/07/2018 11:41
27/07/2018 11:41
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis: Julia Görges scheitert in Moskau - Siegemund im Viertelfinale gefordert
Görges scheitert in Moskau

[Linked Image]
Julia Görges muss den Traum vom Sieg in Moskau begraben © Getty Images

Die Halbfinalistin von Wimbledon muss in Moskau eine überraschende Niederlage hinnehmen. Im Viertelfinale unterliegt sie einer unbekannten Serbin.

Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges (29) ist beim WTA-Turnier in Moskau ausgeschieden.

Die Tennisspielerin aus Bad Oldesloe musste sich der Serbin Olga Danilovic im Viertelfinale nach 1:17 Stunden 3:6, 3:6 geschlagen geben. Die erst 17-jährige Danilovic, als Lucky Loser im Hauptfeld dabei, nutzte ihren dritten Matchball.

Damit ist bei dem mit 750.000 Dollar dotierten Sandplatzturnier in der russischen Hauptstadt aus deutscher Sicht nur noch Laura Siegemund (Metzingen) vertreten. Die 30-Jährige trifft im Viertelfinale auf Tamara Zidansek aus Slowenien.

https://www.sport1.de/tennis/wta/20...au-mit-julia-goerges-und-laura-siegemund

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767409
28/07/2018 10:28
28/07/2018 10:28
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Österreicher scheitert an Chilenen
Hamburg verliert Zugpferd: Thiem ausgeschieden

Die German Open in Hamburg haben nun auch ihr großes Zugpferd verloren. Topfavorit Thiem flog völlig überraschend im Viertelfinale raus. Immerhin ist der Titelverteidiger noch dabei.

Nach allen deutschen Tennisspielern ist bei den German Open in Hamburg auch das große Zugpferd Dominic Thiem vorzeitig gescheitert. Der an Nummer eins gesetzte Österreicher verlor am Freitagabend gegen den Chilenen Nicolas Jarry mit 6:7 (5:7), 6:7 (7:9) und verpasst damit völlig überraschend den Einzug ins Halbfinale. Thiem hatte am traditionsreichen Rothenbaum zuvor keinen Satz verloren. Gegen Jarry konnte der French-Open-Finalist im Viertelfinale seine Chancen aber nicht nutzen, vergab im zweiten Satz unter anderem drei Satzbälle.

"Ich war eigentlich immer hinten. Zunächst mit einem Break und dann in den beiden Tiebreaks", sagte der erst 22 Jahre alte Jarry nach dem bislang größten Erfolg seiner Karriere im Pay-TV-Sender Sky. "Wichtig war, dass ich mental stark geblieben bin." Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft Jarry am Samstag auf Nikolos Bassilaschwili aus Georgien. Der Qualifikant, der in der ersten Runde Philipp Kohlschreiber besiegt hatte, setzte sich im letzten Viertelfinale mit 7:6 (7:3), 6:4 gegen den Spanier Pablo Carreno Busta durch. Im anderen Halbfinale stehen sich Titelverteidiger Leonardo Mayer aus Argentinien und der Slowake Jozef Kovalik gegenüber.

Thiem erwischte bei hochsommerlichem Temperaturen auf dem Centre Court eigentlich ein guten Start und nahm seinem Gegner früh das Service ab. Doch insgesamt wirkte der Weltranglisten-Achte nicht so dominant wie in den Runden zuvor. Ich zweiten Satz stemmte er sich zwar gegen das drohende Aus und lag im Tiebreak bereits 6:3 vorne. Doch Jarry behielt die Nerven und verwandelte nach 1:57 Stunden seinen zweiten Matchball.

Für den scheidenden Turnierdirektor Michael Stich bedeutet das Aus von Thiem eine weitere Enttäuschung, nachdem zuvor schon keiner der sieben Deutschen den Sprung ins Achtelfinale geschafft hatte. Immerhin ist Titelverteidiger Mayer noch im Rennen. Der Argentinier gewann in einem spannenden Viertelfinale gegen seinen an Nummer zwei gesetzten Landsmann Diego Schwartzman mit 6:3, 4:6, 6:3. Im Halbfinale trifft der Argentinier am Samstag auf Kovalik, der den Brasilianer Thiago Monteiro mit 3:6, 6:3, 6:2 bezwang

http://www.kicker.de/news/tennis/st...rliert-zugpferd_thiem-ausgeschieden.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767473
29/07/2018 19:02
29/07/2018 19:02
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP in Hamburg
Basilashvilis Coup bei Stich-Abschied

Außenseiter Nikoloz Basilashvili hat seine Siegesserie beim Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum mit dem bisher größten Erfolg seiner Karriere gekrönt. In einem hochklassigen Endspiel behielt der Qualifikant am Sonntag unerwartet mit 6:4, 0:6, 7:5 gegen den zweimaligen Hamburg-Gewinner Leonardo Mayer aus Argentinien die Oberhand. Der 26-Jährige holte als erster Georgier überhaupt einen Titel auf der ATP-Tour.

Und das gelang auf spektakuläre Art: Zum Auftakt hatte Basilashvili den Ausburger Philipp Kohlschreiber und im Halbfinale den Chilenen Nicolas Jarry besiegt, der zuvor Turnierfavorit Dominic Thiem aus Österreich eliminiert hatte. Im Finale wurde dann auch noch der Titelverteidiger zum Opfer des Überraschungs-Gewinners. "Es ist einfach unglaublich. Dieser Sieg gibt mir sehr viel Motivation und Zuversicht für die Zukunft", sagte der Georgier. Dagegen verpasste Mayer beim Abschied von Michael Stich als Turnierchef seinen dritten Rothenbaum-Titel nach 2014 und 2017.

Bei Sonnenschein und Temperaturen um 29 Grad fand sich Bassilaschwili im Finale der 1,75-Millionen-Euro-Sandplatzveranstaltung besser zurecht. Ein Break reichte der Nummer 81 der Weltranglisten, um Satz eins zu entscheiden. Das Ganze dauerte 49 Minuten. Den zweiten Satz kontrollierte Mayer total und glich in nur 20 Minuten aus. Der entscheidende Durchgang war dann wieder umkämpft. Basilashvili durfte nach 2:12 Stunden jubeln und klettert in der Weltrangliste auf Platz 35.

Für Stich war es das letzte Finale als Turnierchef. Beim Abschied liefen die Tränen. "Ich glaube, wir haben in den zehn Jahren einen sehr guten Job gemacht. Wenn wir die Ausrichtung damals nicht übernommen hätten, würde es das Turnier heute vielleicht gar nicht mehr geben", sagte der Wimbledonsieger von 1991 der Deutschen Presse-Agentur. "Wir haben damals ein Turnier übernommen, das nicht wirtschaftlich war, das nicht funktioniert hat und kurz davor war, ins Ausland verkauft zu werden. Uns war es immer wichtig, die Tradition hier am Rothenbaum zu erhalten", betonte der Hamburger.

"Es war schön, dass ich mein Versprechen halten konnte und mit Roger Federer und Rafael Nadal noch mal zwei Topleute nach Hamburg geholt habe", antwortete Stich auf die Frage nach dem schönsten Moment in zehn Jahren Rothenbaum. Denn gerade das Publikum sei ihm immer sehr wichtig gewesen, sagte Stich auch am Sonntag bei seiner offiziellen Abschluss-Pressekonferenz. "Die Resonanz des Publikums zeigt, dass das Turnier sehr beliebt ist. Ich wünsche den Fans, dass es mit dem Hamburger Turnier weitergeht", sagte der Norddeutsche, auf den 2019 der Österreicher Peter-Michael Reichel als Verantwortlicher folgt.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...silashvilis-coup-bei-stich-abschied.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767519
30/07/2018 22:06
30/07/2018 22:06
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, WTA: Andrea Petkovic in Washington im Achtelfinale
Petkovic stürmt ins Achtelfinale

Andrea Petkovic gibt beim WTA-Turnier in Washington in ihrem Auftaktmatch nur zwei Spiele ab. Jetzt droht ihr ein Duell mit der US-Open-Siegerin.

Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Washington D.C. im Eiltempo das Achtelfinale erreicht. Die 30-Jährige gewann ihr Erstrundenspiel gegen die chancenlose US-Amerikanerin Jamie Loeb nach nur 54 Minuten mit 6:1, 6:1.

Im Achtelfinale trifft Petkovic auf die an Nummer zwei gesetzte US-Open-Siegerin Sloane Stephens oder Bethanie Mattek-Sands.

Ebenfalls in Washington am Start ist Tatjana Maria. Die Gewinnerin des Turniers auf Mallorca im vergangenen Juni trifft in ihrer Erstrundenpartie auf die an Nummer acht gesetzte Kasachin Julia Putinzewa.

https://www.sport1.de/tennis/wta/2018/07/tennis-wta-andrea-petkovic-in-washington-im-achtelfinale

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767532
31/07/2018 17:48
31/07/2018 17:48
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP in Kitzbühel, WTA in Washington
Hanfmann raus, Petkovic macht es besser

Beim ATP-Turnier in Kitzbühel/Österreich geht es um 561.345 Euro. Im Rahmen der Erstrundenspiele war am Montag Qualifikant Yannick Hanfmann gegen den Spanier Jaume Munar gefordert, verlor aber in drei Sätzen. Am Abend (MESZ) machte es Andrea Petkovic beim WTA-Turnier in Washington D.C. (250.000 Dollar) gegen die US-Amerikanerin Jamie Loeb besser.

Die deutsche Tennisspielerin Andrea Petkovic hat beim Hartplatz-Turnier in Washington das Achtelfinale erreicht. Die 30-Jährige gewann ihre Erstrundenpartie gegen die US-Amerikanerin Jamie Loeb am Montag glatt in zwei Sätzen mit 6:1, 6:1. Im Achtelfinale des mit 250 000 US-Dollar (214 000 Euro) dotierten Turniers trifft die auf Platz 91 der Weltrangliste stehende Petkovic nun entweder auf die US-Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands oder deren Landsfrau Sloane Stephens. Die zweite Deutsche im Teilnehmerfeld, Tatjana Maria, startet am Dienstag mit der Partie gegen die Kasachin Julija Putinzewa in das Turnier.

Hanfmann: Aus in Runde eins

Der deutsche Tennisprofi Yannick Hanfmann ist beim ATP-Turnier in Kitzbühel gleich in der ersten Runde an dem Spanier Jaume Munar gescheitert. Der 26-jährige Qualifikant verlor am Montag bei dem mit 561 345 Euro dotierten Sandplatzturnier mit 6:2, 6:7 (5:7), 1:6. Der Karlsruher rangiert derzeit auf Platz 135 der Weltrangliste.

Vorjahressieger Philipp Kohlschreiber ist in Kitzbühel als Nummer 2 gesetzt und durch ein Freilos bereits in die 2. Runde eingezogen. Dort trifft er auf den Usbeken Denis Istomin. Aus Deutschland sind bei dem Turnier außerdem noch Maximilian Marterer (Nummer 6) und Jan-Lennard Struff (7) dabei.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...fmann-raus-petkovic-macht-es-besser.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767533
31/07/2018 17:49
31/07/2018 17:49
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Schotte bezwingt McDonald in drei Sätzen
Murray: Erster Hartplatz-Sieg seit über einem Jahr

Wegen einer langwierigen Hüftverletzung ist Andy Murray bis auf Rang 832 der Weltrangliste abgerutscht. Am Montag gelang dem Schotten erstmals seit über einem Jahr wieder ein Sieg auf einem Hartplatz.

Der frühere Weltranglistenerste kann also doch noch gewinnen. Murray bezwang beim ATP-Turnier in Washington in der ersten Runde den US-Amerikaner Mackenzie McDonald in der Nacht zum Dienstag knapp mit 3:6, 6:4, 7:5.

"Die Partie hätte auch andersrum ausgehen können", räumte Murray ein. Es war der erste Hartplatzerfolg des 31-Jährigen seit März 2017.

Wegen einer Hüftverletzung hatte Murray elf Monate pausiert und steht derzeit nur auf Platz 832 der Weltrangliste. In der zweiten Runde trifft er auf seinen Landsmann Kyle Edmund, der bei dem mit 2,1 Millionen Dollar dotierten Turnier auf Rang vier gesetzt ist. An Nummer eins ist der deutsche Titelverteidiger Alexander Zverev gesetzt, der ebenso wie sein Bruder Mischa per Freilos in die zweite Runde kam.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...artplatz-sieg-seit-ueber-einem-jahr.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767534
31/07/2018 17:50
31/07/2018 17:50
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Maria schlägt in Washington auf
Struff-Aus gegen Daniel - Marterer schlägt Zopp

Auftaktspiele für Jan-Lennard Struff und Maximilian Marterer auf Kitzbüheler Sand: Während Ersterer gegen den Japaner Taro Daniel in zwei Sätzen scheiterte, schaltete Marterer den Esten Jürgen Zopp in drei Durchgängen aus. In Washington trifft Tatjana Maria auf Yulia Putintseva aus Kasachstan.

Maximilian Marterer steht in Kitzbühel im Achtelfinale. Der 23-Jährige aus Nürnberg bezwang am Dienstag in seiner Auftaktpartie den Esten Jürgen Zopp in drei Sätzen mit 6:4, 3:6, 6:3. Zwei Stunden benötigte der Weltranglisten-47. für den Einzug in die zweite Runde des mit 561.345 Euro dotierten Sandplatzturniers. Dort trifft der Franke nun auf Michail Kukuschkin aus Kasachstan. In Hamburg hatte Marterer in der vergangenen Woche überraschend gleich sein Auftaktspiel verloren.

Struff überraschend schon raus

Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff scheiterte dagegen unerwartet mit 6:7 (3:6), 1:6 am Japaner Taro Daniel. Der 28-Jährige aus Warstein war hinter Marterer an Position sieben gesetzt. Am Montag hatte bereits Yannic Hanfmann seine Erstrundenpartie verloren. Philipp Kohlschreiber ist die Nummer zwei der Setzliste und hatte in der ersten Runde ein Freilos.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...gen-daniel---marterer-schlaegt-zopp.html

Zuletzt bearbeitet von Commander; 31/07/2018 17:51.
Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767574
01/08/2018 19:28
01/08/2018 19:28
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP: Philipp Kohlschreiber in Kitzbühel raus, Maximilian Marterer weiter
Marterer weiter, Kohlschreiber raus

[Linked Image]
Maximilian Marterer steht in Kitzbühel im Viertelfinale © Getty Images

Beim Sandplatzturnier in Kitzbühel erreicht Maximilian Marterer das Viertelfinale. Das deutsche Duell fällt dennoch aus, da Philipp Kohlschreiber scheitert.

Philipp Kohlschreiber ist beim Sandplatzturnier im österreichischen Kitzbühel bereits im Achtelfinale ausgeschieden.

Der an Nummer zwei gesetzte Augsburger verlor seine Auftakt-Partie gegen den Qualifikanten Denis Istomin (Usbekistan) 7:5, 3:6, 1:6 und verpasste damit das Viertelfinal-Duell gegen Landsmann Maximilian Marterer (Nr. 6).

Der Nürnberger zog durch das 6:3, 6:4 gegen den Russen Michail Kukuschkin als einziger Deutscher in die Runde der letzten Acht ein.

Vor Kohlschreiber, der nach einem Freilos erst zum Achtelfinale in das Turnier einstieg, waren bereits Jan-Lennard Struff (Nr. 7) und Yannick Hanfmann in der ersten Runde des mit 561.345 Euro dotierten Turniers ausgeschieden.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...el-marterer-und-kohlschreiber-im-einsatz

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767587
01/08/2018 21:37
01/08/2018 21:37
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Mischa Zverev steht in Washington im Achtelfinale
Duell der Zverev-Brüder steht bevor

Mischa Zverev steht beim ATP-Turnier in Washington nach einem Sieg gegen einen US-Amerikaner im Achtelfinale. Jetzt muss Alexander Zverev nachziehen.

Mischa Zverev ist beim Hartplatzturnier in Washington D.C. ins Achtelfinale eingezogen.

In der Runde der letzten 16 könnte der 30 Jahre alte Hamburger erstmals in einem ATP-Match auf seinen Bruder Alexander Zverev treffen.

Der an Position 15 gesetzte Mischa Zverev verwandelte in der 2. Runde gegen den US-Amerikaner Tim Smyczek nach Nervenflattern seinen neunten Matchball zum 6:2, 7:6 (9:7)

Alexander Zverev muss nachsitzen

Sollte Titelverteidiger Alexander Zverev (21) seine aufgrund des Regens unterbrochene Zweitrundenpartie gegen den Tunesier Malek Jaziri gewinnen, wäre das erste Duell der Zverev-Brüder perfekt.

Das Match des Weltranglistendritten war am Dienstag um 1.10 Uhr Ortszeit nach dem ersten Satz, den Zverev mit 6:2 gewonnen hatte, unterbrochen worden. Die Partie wird am Mittwoch fortgesetzt.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...erev-steht-in-washington-im-achtelfinale

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767600
02/08/2018 13:08
02/08/2018 13:08
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Tennis, ATP: Alexander Zverev trifft auf Mischa - Brüder-Duell in Washington
Duell der Zverev-Brüder perfekt

Das Bruder-Duell ist perfekt. Mischa und Alexander Zverev treffen beim ATP-Turnier in Washington im Achtelfinale aufeinander und sorgen somit für ein Novum.

Titelverteidiger Alexander Zverev ist beim Hartplatz-Turnier in Washington D.C. problemlos in das Achtelfinale eingezogen und duelliert sich dort zum ersten Mal in seiner Karriere in einem Hauptfeld eines ATP-Turniers mit seinem älteren Bruder Mischa.

Der 21 Jahre alte Tennisprofi aus Hamburg gewann am Mittwoch seine Auftaktpartie gegen den Tunesier Malek Jaziri mit 6:2, 6:1. Das Spiel des topgesetzten Zverev war in der Nacht zuvor nach dem ersten Satz wegen Regens unterbrochen worden.

"Das wird spannend. Wir wollen beide gewinnen, wir sind beide aufgeregt", sagte Alexander Zverev mit Blick auf das bevorstehende Bruder-Duell und ergänzte mit einem Augenzwinkern. "Früher haben wir im Hinterhof das Wimbledon-Finale nachgespielt. Da hat er mich immer geschlagen. Ich hoffe, dass es diesmal anders wird. Es wird auf jeden Fall ein besondereres Match. Wer kann schon sagen, dass man bei einem großen Turnier gegen seinen großen Bruder spielt."

Mischa Zverev legt vor

Mischa Zverev (Nr. 15) hatte zuvor in seiner ersten Turnierbegegnung den US-Amerikaner Tim Smyczek mit 6:2, 7:6 (9:7) bezwungen.

Wie sein neun Jahre jüngerer Bruder hatte er in der ersten Runde von einem Freilos profitiert und freut sich nun auf das Duell. "Es ist einfach schön, weil wir endlich an einem Punkt sind, wo wir beide bei einem großen Turnier anständiges Tennis spielen", sagte er: "Es ist eine Win-Win-Situation, egal, was passiert. Es bedeutet, dass unsere Eltern einen tollen Job gemacht haben."

Erneutes Duell der Brüder

Die Partie am Donnerstag ist das erste Duell der beiden Zverevs auf ATP-Ebene. Bislang standen sich die beiden Brüder aus Hamburg nur in den Qualifikationsrunden für die unterklassigen ATP-Challenger-Turniere 2012 in Dallas und 2014 in Houston gegenüber, wobei sich jeweils Mischa durchgesetzt hatte.

Alexander Zverev war damals allerdings erst 14 beziehungsweise 15 Jahre alt. Diesmal ist der Weltranglistendritte gegenüber seinem 39 Positionen tiefer notierten Bruder klar favorisiert.


https://www.sport1.de/tennis/atp/20...erev-steht-in-washington-im-achtelfinale

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767602
02/08/2018 13:12
02/08/2018 13:12
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Philipp Kohlschreiber: Hochzeit und Erstrunden-Aus bei ATP-Turnier in Kitzbühel
Kohlschreiber heiratet und verliert

Kitzbühel - Philipp Kohlschreiber scheitert beim ATP-Turnier in Kitzbühel im Achtelfinale. Kurios: Am Morgen hatte der 34-Jährige geheiratet.

Diese Niederlage ist vermutlich zu verschmerzen: Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Kitzbühel zwar Achtelfinale an Denis Istomin aus Usbekistan gescheitert (7:5, 3:6, 1:6), doch am Morgen vor der Partie hatte der Tennis-Profi seine langjährige Freundin Lena Alberti in Kitzbühel geheiratet.

Ein Tag mit Höhen und Tiefen: Bei über 40 Grad gewann der zweimalige Kitzbühel-Sieger den ersten Satz, hatte dann aber gegen die Nummer 95 der Welt das Nachsehen und zog nach drei Sätzen den Kürzeren.

Am Morgen vor dem Match hatte Kohlschreiber in Kitzbühel seiner Freundin das Ja-Wort gegeben - und stand dann wenig später auf dem Court.

So schön der Morgen für den frisch Vermählten war, umso bitterer anschließend der Nachmittag. Allerdings wird Kohlschreiber das vermutlich verkraften.

https://www.sport1.de/tennis/atp/20...runden-aus-bei-atp-turnier-in-kitzbuehel

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767603
02/08/2018 13:15
02/08/2018 13:15
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Benoit Paire kommt Wutanfall auf ATP-Tour teuer zu stehen
Geldstrafe für Paire nach Wutanfall

[Linked Image]
Benoit Paire muss für seinen Ausraster blechen © Getty Images

Benoit Paire muss seinen Wutanfall teuer bezahlen. Nachdem der Franzose wutentbrannt mehrere Schläger zerstörte, ist er den Teil seiner Antrittsgage los.

Dem französischen Tennisprofi Benoit Paire kommt sein Ausraster beim Hartplatz-Turnier in Washington D.C. teuer zu stehen.

Die ATP belegte den 29-Jährigen mit einer Geldstrafe in Höhe von 16.500 Euro, nachdem er während seines Erstrundenmatches gegen den Zyprioten Marcos Baghdatis am Dienstag wutentbrannt mehrere Schläger zerstört hatte.

Im letzten Satz hatte Paire einen vermeintlich einfachen Schmetterball ins Netz geschlagen und damit das Break zum 2:5-Rückstand kassiert. Anschließend schlug er mehrfach mit seinem Schläger auf den Hartplatz ein und warf ihn frustriert auf das Feld. In der Folge bekamen noch zwei weitere Schläger Paires Zorn zu spüren.

Die Nummer 55 der Welt verlor am Ende mit 3:6, 6:3, 2:6. Die Strafe wegen Unsportlichkeit beläuft sich auf mehr als die Hälfte der Antrittsgage des Franzosen.

https://www.sport1.de/tennis/atp/2018/08/benoit-paire-kommt-wutanfall-auf-atp-tour-teuer-zu-stehen

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767633
03/08/2018 10:14
03/08/2018 10:14
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
ATP-Turniere in Kitzbühel und Washington
Zwei-Satz-Sieg: Alexander gewinnt erstes Zverev-Duell

Während Maximilian Marterer während der Mittagshitze in Kitzbühel gegen den usbekischen Kohlschreiber-Bezwinger Denis Istomin vergeblich um ein Halbfinalticket spielte und damit als letzter deutsche Vertreter ausschied, gewann Alexander in der Nacht in der US-Hauptstadt Washington das erste Zverev-Brüder-Duell gegen Mischa.

Der Weltranglistendritte Alexander Zverev hat das erste Duell auf der ATP-Tour gegen seinen Bruder Mischa (beide Hamburg) für sich entschieden und ist ins Viertelfinale des Turniers in Washington eingezogen. Alexander Zverev gewann nach 1:52 Stunden Spielzeit in zwei Sätzen mit 6:3, 7:5. In der Runde der letzten Acht trifft der 21-Jährige auf den an Nummer sieben gesetzten Japaner Kei Nishikori.

"Es war etwas sehr Besonderes", sagte Alexander Zverev nach dem Spiel. "Wer kann schon sagen, dass er bei einem der größten Turniere gegen seinen Bruder gespielt hat? Ich hoffe, das war nicht das letzte Mal und wir spielen eines Tages mal in einem Finale gegeneinander. Hoffentlich war es das erste Spiel von vielen", sagte er weiter.

Bruder Mischa berichtete von besonderen Emotionen bereits vor dem Spiel, als die beiden nach dem Münzwurf für ein gemeinsames Bild posierten. "Wir kamen zurück und das Publikum hat gejubelt. Ich hatte beinahe Tränen in meinen Augen und habe mich gefragt, was wohl unsere Eltern gerade denken", sagte der 30-Jährige.

Marterer raus in der Mittagshitze

Maximilian Marterer ist beim Tennis-Turnier in Kitzbühel im Viertelfinale ausgeschieden. Der 23 Jahre alte Nürnberger verlor am Donnerstag während der heißen Sonnenstunden gegen den Usbeken Denis Istomin mit 3:6, 3:6. Istomin hatte in der Runde zuvor bereits überraschend Philipp Kohlschreiber, der kurz nach seiner Hochzeit angetreten als Titelverteidiger angetreten war, ausgeschaltet.

Damit sind bei der mit 561.345 Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung keine deutschen Spieler mehr vertreten.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...exander-gewinnt-erstes-zverev-duell.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767684
04/08/2018 10:18
04/08/2018 10:18
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
WTA- und ATP-Turnier von Washington
Petkovic und Zverev in Washington im Halbfinale

In Washington steigt sowohl ein WTA- als auch ein ATP-Turnier. Andrea Petkovic setzte sich im Viertelfinale gegen Belinda Bencic aus der Schweiz durch. Auch die deutsche Nummer eins, Alexander Zverev, hat die Runde der letzten Vier erreicht. Er gewann trotz Satzrückstandes mit 3:6, 6:1, 6:4 gegen den an Nummer sieben gesetzten Japaner Kei Nishikori. Nicht zu seinem Viertelfinale angetreten ist Andy Murray.

Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Washington das Halbfinale erreicht. Die ungesetzte Darmstädterin (Nummer 91 der Weltrangliste) setzte sich am Freitag mit 6:3, 2:6, 7:6 (10:8) gegen die an Position sechs gesetzte Schweizerin Belinda Bencic durch. Im dramatischen Tiebreak im dritten Satz hatte Petkovic bereits mit 5:2 vorn gelegen, ehe Bencic sich zurückkämpfte. Petkovic wehrte in der Folge drei Matchbälle ab und nutzte nach 2:23 Stunden ihren erste Chance, das Match für sich zu entscheiden. Petkovic trifft im Semifinale auf die Kasachin Julia Putinzewa oder Swetlana Kuznezowa aus Russland.

Zverev besiegt Nishikori nach Satzrückstand

Bei den Herren steht indes auch Titelverteidiger Alexander Zverev in der Runde der letzten Vier. Der 21-jährige Hamburger gewann seine Viertelfinal-Partie gegen den Japaner Kei Nishikori in drei Sätzen mit 3:6, 6:1, 6:4. "Es war großartig. Es war ein fantastisches Match mit einem hohen Level von der Grundlinie", sagte Zverev, der sich auch von einer über zweistündigen Regenpause beim Stand von 3:2 im Entscheidungssatz nicht aus dem Konzept bringen ließ: "Wir haben beide stark gespielt, ich bin so glücklich, im Halbfinale zu stehen. Ich hoffe, ich werde noch einige gute Tage hier haben."

Für den 21 Jahre alten Hamburger war es der 39. Sieg auf der ATP-Tour in diesem Jahr (elf Niederlagen). So oft gewann noch kein anderer Spieler 2018, Zverev steht nun alleine an der Spitze dieses Rankings vor dem Österreicher Dominic Thiem (38:13) und dem 17-maligen Grand-Slam-Champion Rafael Nadal (35:3) aus Spanien.

Im Halbfinale des mit 2,1 Millionen Dollar dotierten Turniers trifft Zverev auf Stefanos Tsitsipas. Der 19-jährige Grieche besiegte im Viertelfinale den Belgier David Goffin in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4.

Murray zieht zurück - Absage für Toronto

Nicht zu seinem Viertelfinale angetreten war der dreimalige Grand-Slam-Sieger Andy Murray (Großbritannien), kurz vor seinem Duell mit dem Australier Alex De Minaur zog er zurück. Zudem sagte der 31-Jährige seinen Start beim in der kommenden Woche beginnenden Turnier in Toronto ab. Als Grund gab er die Anstrengungen von drei Dreisatz-Siegen in der US-Hauptstadt an, bei denen er über acht Stunden auf dem Platz gestanden hatte.

"Ich bin ausgelaugt, nachdem ich in den letzten vier Tagen so viel auf dem Platz war, da ich 18 Monate lang nicht auf Hartplätzen gespielt habe", sagte Murray, der sich im Januar an der Hüfte operieren ließ und letztmals im März 2017 in Indian Wells auf Hartplatz gespielt hatte: "Ich muss auch vorsichtig sein und auf meinen Körper hören, da ich von einer Langzeitverletzung zurückkehre."

Schon nach seinem mühevollen Achtelfinal-Sieg gegen den Rumänen Marius Copil in 6:7 (4:7), 6:3, 7:6 (7:4) hatte der ehemalige Weltranglistenerste einen Rückzug in Betracht gezogen. Nachdem er um 3.02 Uhr in der Nacht (Ortszeit) das Spiel für sich entschieden hatte, weinte der auf Rang 832 des Rankings abgerutschte Brite hemmungslos in ein Handtuch.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...-zverev-in-washington-im-halbfinale.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767724
05/08/2018 10:15
05/08/2018 10:15
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
tennis

Petkovic ausgeschieden - Klizan gewinnt in Kitzbühel
Zverev wieder im Finale - Gegner schlägt sich selbst

Alexander Zverev steht im Finale von Washington. Gegen den 19 Jahre jungen Griechen Stefanos Tsitsipas ließ er am Samstag überhaupt nichts anbrennen - während sein Gegner die Nerven verlor.

Alexander Zverev ist mit seinen 21 Jahren immer noch einer der Jüngsten auf der ATP-Tour, doch am Samstag zeigte sich mal wieder, wie abgeklärt er trotzdem schon agiert: Während sein bald 20-jähriger Gegner Stefanos Tsitsipas aus Griechenland zeitweise die Nerven verlor, ließ Zverev nicht einen Breakball zu und feierte im Halbfinale von Washington einen souveränen 6:2, 6:4-Erfolg.

Von Beginn an dominierte Zverev, der als Titelverteidiger angereist war, das Geschehen, während Tsitsipas schnell der Verzweiflung nahe war: Beim Stand von 1:4 im ersten Satz schlug sich die Nummer 32 der Weltrangliste beim Seitenwechsel aus Frust selbst mehrfach so hart gegen die Stirn, dass man es sogar am TV-Schirm hören konnte.

Im Finale wird Zverev wieder der Ältere sein

Zverev erreichte dagegen ohne Kopfschmerzen sein 14. ATP-Finale, achtmal holte er bislang dann auch den Titel. In diesem Jahr gewann die Nummer drei der Welt in München und Madrid, in Miami und Rom scheiterte er jeweils an seinem Endspielgegner.

Diesmal trifft er am Sonntag auf den Australier Alex De Minaur (19) oder den Russen Andrey Rublev (20) - Zverev wird also tatsächlich wieder der Ältere sein. Erstmals seit 23 Jahren gab es in Washington ein Halbfinale im ATP-Zirkus, bei dem alle vier Teilnehmer 21 Jahre oder jünger waren.

Petkovic verpasst erstes Finale seit 2015

Andrea Petkovic (WTA 91) verpasste dagegen ihr erstes Finale seit fast dreieinhalb Jahren. Nach 2:0-Führung verlor die Darmstädterin, die Sloane Stephens und Belinda Bencic jeweils in drei Sätzen durchgesetzt hatte, gegen Svetlana Kuznetsova (Russland) mit 2:6, 2:6.

Klizan gewinnt Finale der Qualifikanten in Kitzbühel

Beim ATP-Turnier in Kitzbühel schnappte sich Qualifikant Martin Klizan seinen sechsten Einzel-Titel. Der Weltranglisten-112. aus der Slowakei setzte sich im Finale gegen den Usbeken Denis Istomin, ebenfalls ein Qualifikant, mit 6:2 und 6:2 durch und kehrt am Montag unter die Top 100 zurück. Im Achtelfinale hatte er den topgesetzten Lokalmatadoren Dominic Thiem bezwungen.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...inale---gegner-schlaegt-sich-selbst.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767762
06/08/2018 10:03
06/08/2018 10:03
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Hamburger schlägt Australier de Minaur glatt
Zverev verteidigt Titel in Washington!

Alexander Zverev hat seinen Titel in Washington erfolgreich verteidigt und seinen neunten Turniersieg auf der ATP-Tour gefeiert.

Der Tennis-Profi aus Hamburg sicherte sich den Titel am Sonntag (Ortszeit) durch ein ungefährdetes 6:2, 6:4 im Finale gegen den ungesetzten Australier Alex de Minaur. Nach einer überlegenen Vorstellung verwandelte Zverev nach 1:14 Stunden seinen vierten Matchball. Für den 21-Jährigen war es nach den Erfolgen in Madrid und München der dritte Turniersieg in diesem Jahr.

Gegen den Weltranglisten-72. de Minaur startete Zverev mit einem Break und erspielte sich im ersten Satz schnell eine 4:0-Führung. Auch danach war Deutschlands Nummer eins überlegen und sicherte sich nach einer halben Stunde Satz eins. Im zweiten Duell gegen den Australier war es für Zverev der zweite Sieg. Der Hamburger war bei dem Turnier in der US-Hauptstadt an Nummer eins gesetzt gewesen.

Auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung bei dem mit 2,1 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier hatte Alexander Zverev im Achtelfinale seinen Bruder Mischa in zwei Sätzen besiegt. Im Halbfinale hatte sich Zverev gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas durchgesetzt, zuvor gewann er gegen den Japaner Kei Nishikori.

Kommende Woche startet Zverev beim Masters-Turnier im kanadischen Toronto, wo er ebenfalls Titelverteidiger ist. Ende August beginnen dann die US Open, das letzte der vier Grand-Slam-Turniere in diesem Jahr. Bei den French Open war Zverev zuletzt im Viertelfinale am Österreicher Dominic Thiem gescheitert.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...erev-verteidigt-titel-in-washington.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767795
06/08/2018 21:57
06/08/2018 21:57
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Toronto: Gojowczyk ohne Chance gegen Verdasco
In Montreal: Görges nach hartem Kampf weiter

Tennisspielerin Julia Görges hat beim WTA-Turnier in Montreal mit etwas Mühe die zweite Runde erreicht. Die Bad Oldesloerin gewann am Montag gegen Timea Babos aus Ungarn in 2:20 Stunden mit 3:6, 7:6 (7:3), 6:4.

Die 29-jährige Görges ist bei der Hartplatz-Veranstaltung in Kanada an Nummer zehn gesetzt und trifft nach ihrem Sieg gegen Timea Babos nun im Kampf um den Einzug in das Achtelfinale auf die Tschechin Lucie Safarova, die Daria Gavrilova aus Australien ebenfalls in drei Sätzen besiegte.

Görges, die 18 Asse servierte, gelang das entscheidende Break zum 4:2 im dritten Satz. Am Ende stand nach intensiven 2:20 Stunden ein 3:6, 7:6 (7:3), 6:4.

Deutsches Duell?

Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber hatte zum Auftakt in Montreal im Übrigen ein Freilos. Sie trifft in der Runde der besten 32 entweder auf Tatjana Maria (Bad Saulgau) oder die Französin Alize Cornet. Maria hatte nur nach der aus persönlichen Gründen erfolgten Absage der 23-maligen Grand-Slam-Siegerin Serena Williams (USA) einen Startplatz im Hauptfeld bekommen.

Beim ATP-Turnier in Toronto schied indes Peter Gojowczyk in der ersten Runde aus. Der Münchner war gegen Routinier Fernando Verdasco aus Spanien, inzwischen 34 Jahre alt, chancenlos. Er unterlag in nur 54 Minuten 2:6, 2:6.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...al_goerges-nach-hartem-kampf-weiter.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767847
08/08/2018 10:28
08/08/2018 10:28
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Maria unterliegt Cornet
Dreisatzsieg: Görges im Achtelfinale von Montreal

Julia Görges ist in das Achtelfinale des Damen-Tennis-Turniers in Montreal eingezogen. Die Wimbledon-Halbfinalistin aus Bad Oldesloe gewann am Dienstag nach knapp zwei Stunden mit 2:6, 6:4, 6:3 gegen die einstige French-Open-Finalistin Lucie Safarova aus Tschechien.

Gegen die 31-jährige Linkshänderin Safarova, die derzeit die 58. der Weltrangliste ist, schaffte Görges wie bereits im Auftaktmatch gegen die Ungarin Timea Babos nach dem verlorenen ersten Satz noch die Wende. Die 29-Jährige steht momentan auf Rang zehn der Welt und trifft in der nächsten Runde entweder auf Monica Puig aus Puerto Rico oder die Lettin Anastasia Sevastova.

Tatjana Maria konnte Görges den Schritt ins Achtelfinale nicht gleichtun. Die 30-Jährige aus Bad Saulgau konnte bei der Fortsetzung ihres Matches gegen die Französin Alize Cornet ihren Satzvorsprung vom Vortag nicht über die Zeit bringen und unterlag nach drei Sätzen mit 6:4, 1:6, 3:6. Damit verpasst Maria das Duell mit Wimbledonsiegerin Angelique Kerber, die nach einem Freilos nun auf Cornet trifft.

Djokovic und Wawrinka weiter - Zverev gegen Klahn

Beim Masters in Toronto besiegte Stanislas Wawrinka in einem hochkarätig besetzten Erstrundenmatch den Australier Nick Kyrgios knapp in drei Sätzen (1:6, 7:5, 7:5), Novak Djokovic gewann gegen den Bosnier Mirza Basic (6:3, 7:6). Der an Nummer zwei gesetzte Deutsche Alexander Zverev profitierte in der ersten Runde von einem Freilos und trifft nun auf den Qualifikanten Bradley Klahn aus den USA, der in seinem Auftaktmatch überraschend David Ferrer ausschaltete.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...oerges-im-achtelfinale-von-montreal.html

Re: NEWS - Tennis [Re: Commander] #767884
09/08/2018 12:08
09/08/2018 12:08
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Commander Offline
Wett-Jedi
Commander  Offline
Wett-Jedi
Joined: Mar 2013
Posts: 58,271
Idol für Federer, "der Beste der Geschichte" für Nadal
"The Rocket" wird 80: Rod Laver lebt Tennis - bis heute

Rod Laver lebt Tennis - immer noch. Nach einem gesundheitlichen Rückschlag reist der bald 80 Jahre alte Australier wieder um die Welt, um seinen Sport zu promoten. Er hat etwas geschafft, was selbst Roger Federer noch nicht gelungen ist.

Roger Federer? Rafael Nadal? Pete Sampras? Björn Borg? Die Frage nach dem besten Tennis-Spieler der Geschichte treibt Fans und Experten um wie kaum eine andere Sache. Unabhängig davon, dass es eigentlich wenig Sinn macht, Spieler verschiedener Epochen miteinander zu vergleichen, wird ein Name in diesen Diskussionen meist vergessen: der von Rod Laver. Dabei war der Australier der erste Superstar des zu seiner Zeit noch komplett weißen Sports. Laver gewann zwei Mal alle vier Grand-Slam-Turniere in einem Jahr, dominierte das Tennis zu seiner Zeit nach Belieben.

Dem Tennis immer noch verbunden - und dankbar

An diesem Donnerstag wird "The Rocket" 80 Jahre alt - und ist dem Tennis immer noch so sehr verbunden wie in seinen glorreichen 60er Jahren, als er elf Grand-Slam-Titel gewann. Seit dem vergangenen Jahr gibt es sogar einen Wettbewerb, der nach Laver benannt ist.

Die Premiere des sogenannten Laver Cups in Prag wurde 2017 zu einem riesigen Erfolg. Die besten Tennisprofis Europas duellieren sich in dem Showevent mit den Stars aus den USA. Und in Federer, Nadal, und Co. waren alle Helden der aktuellen Zeit gekommen, um Spaß zu haben. Aber auch, um Laver zu ehren. "Es war ein tolles Event", sagte Laver. Im Herbst erlebt das Format in Chicago seine zweite Auflage.

Tennis war eine der Ursachen, dass ich durchgekommen bin.
Rod Laver über seinen Schlaganfall

Dass Laver wieder um die Welt fliegen und als Botschafter des Tennis auftreten kann, ist nicht selbstverständlich. Vor 20 Jahren erlitt er einen Schlaganfall, musste erst wieder richtig laufen und sprechen lernen. Die Diagnosen der Ärzte klangen zunächst wenig ermutigend, eine vollständige Genesung schien ausgeschlossen. Doch auch in seiner schwersten Stunde half Laver das Tennis.

In seiner aktiven Zeit hatte Laver diesen Tennisplatz so sehr beherrscht wie niemand zuvor. Dass nicht noch mehr Grand-Slam-Titel in seiner eindrucksvollen Vita stehen, ist wohl allein der Tatsache geschuldet, dass er sich 1963 entschied, Profi zu werden. Das Tennis war damals noch streng nach Profis und Amateuren getrennt. Jene, die mit dem Sport Geld verdienen wollten, waren verpönt und durften an den vier Grand-Slam-Turnieren nicht mehr teilnehmen.

Erst 1968, mit Beginn der Open Era, änderte sich das. Ein Jahr später gewann Laver zum zweiten Mal und als bis heute einziger männlicher Profi den Grand Slam - also die vier Titel in Melbourne, Paris, Wimbledon und bei den US Open in einem Jahr. 1962 war ihm dieses bemerkenswerte Kunststück zum ersten Mal gelungen

Dabei hatte Laver mit seinen 1,73 Metern Größe und einem Gewicht von 68 Kilogramm nicht unbedingt die Figur dafür, der beste Tennisspieler seine Zeit zu werden. "Ich war ein kleiner, dürrer und mit vielen Sommersprossen übersäter und O-Beinen gesegneter, schüchterner Junge", beschrieb sich der Linkshänder einmal selbst.

Idol für Federer, "der Beste der Geschichte" für Nadal

Doch der Tennis-Zwerg aus Rockhampton wurde zu einem ganz Großen und zu einem Vorbild für viele Stars nach ihm. "Es spricht viel dafür, dass Rod der Beste der Geschichte ist. Er hat den Grand Slam gewonnen", sagte Rafael Nadal. "Mit Rod zu spielen, war für mich ein Traum", sagte Federer nach einem kurzen Showkampf der beiden Legenden 2014. Für den Schweizer ist Laver eine Art Idol.

Und was sagt der nun bald 80-Jährige selbst zur Frage aller Fragen? "Ich glaube nicht, dass man die verschiedenen Epochen miteinander vergleichen kann. Du kannst der dominierende Spieler deiner Zeit sein, aber ich glaube nicht, dass einem der Titel des Besten aller Zeiten gebührt." Auch als Diplomat hätte er Karriere machen können.

http://www.kicker.de/news/tennis/st...0_rod-laver-lebt-tennis---bis-heute.html

Seite 3 von 7 1 2 3 4 5 6 7

Partner
bwin - Sportwetten Bonus
Bet90 Sportwetten
Top Poster(30 Days)
NikoVFL 273
toubi 170
November
M T W T F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Gewinnspiele
€300 zu gewinnen!
von Koba. 21/11/2019 21:04
Wir verlosen 10 x €10 Wettguthaben
von BjoernT4Y. 11/11/2019 18:23
Kostenloses Bundesliga Tippspiel
von BjoernT4Y. 04/11/2019 10:35
200 Euro zu gewinnen!
von Koba. 01/11/2019 17:26
Unsere Partner & Links:
Bundesliga Tippspiel - Forum Gluecksspielsucht - gamCare - Wettbonus - Wettbasis
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.1.1
(Release build 20180111)
Page Time: 0.040s Queries: 15 (0.011s) Memory: 1.3464 MB (Peak: 1.6569 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-11-22 02:14:45 UTC